Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen superber Metal mit bissel Klischeetexten, 13. November 2012
Rezension bezieht sich auf: In the Name of Metal (Ltd.Digipak) (Audio CD)
Das zweite Album in derselben Besetzung und im Grunde genommen auch keine Kopie der Vorgängeralbums, das sind doch schon mal gute Vorraussetzungen für die Schweden von Bloodbound! Die haben mit Sänger Patrick Johansson immer noch einen kraftvollen Shouter und eine dicke Produktion die den keyboardfreien Metal schön wuchtig aus den Boxen knallen lässt.
Das Cover ist mal wieder so was von scheiße, als ob die Skandinavier dies mit Absicht machen würden! Was ein Monster mit Punker Outfit und nem Ghettoblaster mit dem kernigen Titel "In The Name Of Metal" zu tun haben soll, würde ich echt gerne mal wissen! Der dazugehörige Videoclip ist mit viel Feuer und einer drolligen Spielhandlung bei dem ein kleiner Junge zum Metal Rebell wird. Das ist wirklich Kult! Der Titelsong und der am Anfang des Liedes stark nach Manowars "Warriors Of The World" tönende "Metalheads Unite" sind die Ohrwürmer der an Highlights wahrlich nicht raren Scheibe. Bei letztgenanntem Lied habe ich mich erst etwas geärgert aufgrund dieser Dreistigkeit, aber da Manowar eh seit Jahren immer peinlicher werden und ich ihre Hymne nicht mehr hören kann, hat man somit auch anderes Futter bekommen. Denn geil gemacht ist der Titel, ein wirklicher Hit! Ansonsten ballert die Band alle Songs knackig auf den Punkt und kommt somit immer auf eine Laufzeit zwischen drei und vier Minuten. Ein epischeres, sich langsam steigerndes Lied wie "Moria" vom letzten Album wäre zwischen all den Headbangern sicherlich eine Auflockerung gewesen. Die Neueinspielung des Bandklassikers "Book Of The Dead" von zweiten Album ist dann eher ein Lückenbüßer damit die Scheibe 45 dauert, da außer einem anderen Sänger wenig geändert wurde, aber der Song knallt etwas besser.
"In The Name Of Metal" ist ein klassisches Metalalbum, was jedem Metalfan munden dürfte und einfach zeitlos Spaß macht. Mit verstärktem Touren dürften Bloodbound sicherlich bekannter werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 31.01.2016 01:05:05 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.01.2016 01:05:16 GMT+01:00
Tim T. meint:
absolut den Nagel auf dem Kopf getroffen :) für mich war Book of the Dead 2012 KEIN Lückenfüller. Ich war froh, den Song in einer anderen Interpretation hören zu dürfen ;) Ansichtssache. LG
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Mr & Mrs. Smith
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 770