find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 1. Juni 2009
Ich war selten so enttäuscht von einem Roman und kann mich in keinster Weise meinen Vorrednern anschliessen.

Die Charaktere sind flach und sprunghaft.
Dabei wird oft nicht klar, warum sie sich so verhalten, wie sie es tun oder warum sie auf einmal verunsichert oder ärgerlich oder empathisch sind.

Der Erzählstil ist langweilig, hölzern, immer wieder zusammenhanglos und z.T. widersprüchlich.
Der Stil erinnert mich an meine ersten Aufsätze, die ich in die Schule geschrieben habe: Erst passiert das. Dann passiert das. Dann passiert das, usw. usf.
Es wird z.B. beschrieben, das eine wichtige Nachricht eintrifft. Punkt. Anschliessend wird ausführlich der Tisch beschrieben, an dem die Protagonisten sitzen. Dann wird beschrieben, wie diese sich ein bisschen unterhalten und auf Aufgaben einigen und dann an die Arbeit gehen.
Was hat der Tisch damit zu tun?
Nächstes Beispiel: Ein Zug wird von Menschaffen angegriffen. Der Angriff wird abgewehrt und der Zug fährt weiter. 3 Sätze später "hampeln Menschenaffen um den Zug herum"? Wie? Was? Wo kommen die her? Was machen die da? Oder: Myra versucht Charlie zuerreichen und ist "zunehmend beunruhigt", weil sie ihn nicht erreichen kann, da die KIs Anfragen an das Netz zensieren. 5 Sätze später "vertreibt sie sich die Zeit .... mit Charlie zu sprechen". Dazwischen: Kein Wort darüber, warum sie ihn auf einmal gefunden hat. Ganz zu schweigen davon, warum die Zensur auf einmal da ist.
Oder: Die Q-Bombe ändert ihr Verhalten, weil ein Ereignis eintritt. Es wird aber nicht erklärt, was sie damit bezweckt und warum ihr jetziges Verhalten sinnvoller/besser ist als das vorherige.
Leider passiert dies sehr häufig. Gruselig.
Vielleicht liegt es an der Übersetzung.

Ingesamt muss ich sagen, dass ich mich geärgert habe, dieses Buch zuende zu lesen.
Nur ein Stern, da es nicht möglich ist, keinen Stern zu vergeben.

Für Freunde der technischen SciFi kann ich dagegen folgendes empfehlen:
- "Diaspora" und "Qual" von Greg Egan
- "Bedenke Phlebas" von Iain Banks
Interessante Ideen und Geschichten, flüssig erzählt.
66 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

3,2 von 5 Sternen
10
3,2 von 5 Sternen
8,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime