Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17
Kundenrezension

69 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das wertvollste und lehrreichste Buch....., 9. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unverkäuflich!: Schulabbrecher, Fußballprofi, Weltunternehmer - die völlig verrückte Geschichte von Bobby Dekeyser (Gebundene Ausgabe)
Ich bin kein Bücherwurm. Ich lese mal ein Buch, wenn mich der Titel oder das Cover ansprechen. Gerne sind das Biografien oder Erzählungen wahrer Begebenheiten. Erzählungen von oder über Menschen, die man im wahren Leben zuordnen kann.
Es sind meist Bücher über Menschen, die etwas sonderbares geleistet haben. Manchmal sind es daraufhin gearbeitete Leistungen, manchmal aber auch Wege des Lebens, die etwas besonderes erzählen.
Dieses Buch ist mit gewaltigem Abstand das beste und wertvollste Lehrbuch, dass ich je in meinen Händen hielt. Und auch Dekeyser würde mir zustimmen, wenn ich sage, dass dieses Buch wertvoller ist als jedes Schulbuch, dass überflüsiges zu vermitteln versucht. Und davon gibt es leider viel zu viele.

Ich war jahrelang im Außendienst, im Vertrieb, tätig. Hier gelten nur Zahlen, die sich fortlaufend steigern sollten. Es geht um Geld, viel Geld, dass verdient werden sollte, besonders für andere. Es wird mit Luxus geprotzt, mit Luxus geworben, mit Luxus schmackhaft gemacht. Anfangs sicherlich eine irre neue, glamuröse Welt in die man eintaucht, aber nach kurzer Zeit war ich erschrocken von dem Denken der Menschen mir gegenüber. Alle waren so "einfach" nach Geld gierig. Das wollte ich dann nicht mehr. Es sollte nicht mehr ums Geld gehen, sondern darum, dass der Beruf Spass machen sollte. Sicherlich sollte dieser einen Lebensstandart ermöglichen, den man sich wünscht, aber man sollte sich darauf konzentrieren, was im Leben wichtig ist. Ein Arzt meinte einmal zu mir, in seinem Iphone stecke sein Leben. Ein irrsinniger Satz, und ernst gemeint obendrein. Mein 69 Euro Handy hatte mich auch dahin gebracht, mehr als sein Gehalt zu erreichen, auch wenn ich nicht immer gleich per email, App oder Facebook erreichbar war und bin. Es geht nicht ums Handy an sich, sondern um die Sprache, die es bringt.

Ich habe gelernt was wichtig ist, wenn auch immer wieder mit Rückschlägen behaftet oder mit etwas Neid auf das Haben anderer. Man kann nicht erwarten, dass man ab sofort oder ab Morgen anders denkt oder denken will. Es kommt die Sinneswandlung, irgendwann von selbst.

Und, der Grund meiner Rezension, dieses Buch ist das wohl größte Lehrbuch, dass mir und anderen aufzeigen kann, was im Leben wichtig ist und das man trotzdem seinen persönlichen Erfolg haben kann und ihn grade dann erlebt. Es zählt kein großes Auto, kein Sportwagen, kein Smartphone (in dem das Leben steckt), keine Luxusvilla. Es zählt der geliebte Mensch, die Familie, das Leben.

Seit langem war mir klar, was Erfolg ist: Erfolg ist individuell. Erfolg ist mit einem Wort erklärt. Zufriedenheit.

Und wer dieses Buch nun liest, wird verstehen, was ich meine und das Dekeyser, der mal wenige Kilometer von mir entfernt in der Lüneburger Heide wohnte, zu erzählen versucht.

Für mich das wertvollste und gewaltigste Buch überhaupt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.06.2012, 16:27:29 GMT+2
ich gebe ihnen recht. das buch ist in der tat wertvoll und wichtig. es ist mir aber auch wichtig zu erwähnen, dass für bobby dekeyser, der auch in meiner nähe gewohnt hat, eben doch die luxusautos und die luxusvillen wichtig waren (maserati, villa am genfer see). das meine ich jetzt nicht vorwurfsvoll, es ist total in ordnung, wenn man sich so etwas gönnt - ich bin frei von neid. nur sollte man es jetzt nicht so darstellen, als hätte bobby auf alle diese dinge nie wert gelegt. das hat er, damals wie heute.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.06.2012, 17:29:17 GMT+2
Marcel M. meint:
Hallo!

Ich gebe Ihnen recht. Mit Sicherheit definiert man "Lebensstandart" mit wachsendem Geldbeutel anders, aber grundsätzlich bleibt der Sinn dieses Buches gleich. Danke für Ihren Beitrag.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.08.2012, 22:15:13 GMT+2
Torsten K. meint:
Hallo Marcel M.,

ich muss Ihnen in Bezug auf das Buch absolut Recht geben. Toll und inspirierend.

Aber auch Ihre Bewertung hat mit aus der Seele gesprochen und ich sehe sehr viele Parallelen zu der Situation in der ich mich aktuell gerade selbst befinde.

Meinen Sie es besteht die Möglichkeit sich einmal auszutauschen?

Viele Grüße und danke für die schöne Rezension
Torsten K.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.12.2012, 14:14:20 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 28.11.2014, 19:52:30 GMT+1
Marcel M. meint:
hallo!
Etwas sehr spät meine Antwort, aber gerne können wir uns mal austauschen. Schreiben Sie mir, marcel.meyer@outlook.com.
vG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.07.2016, 14:56:08 GMT+2
doggo-doggo meint:
Und die Anschlussfrage sei gestattet, ob es einen solchen Wohlstand ohne die Übervorteilung anderer (zu niedrige Entlohnung, im Grunde überhöhte Preise etwa) überhaupt geben kann?

"Fressen und gefressen werden." "Von nichts kommt nichts." I.s.V. es ist bereits im Sandkasten nicht möglich, überdurchschnittlich viel Spielzeug anzuhäufen ohne es anderen abzujagen? (Vorzuenthalten?)

Anders gefragt: Muss ich als vglw. reicher Europäer also gar kein schlechtes Gewissen haben gegenüber der anonymen tailändischen Näherin meiner Klamotten (ziemlich egal mit welchem Label)? (Darf ich mich evtl. gar i.w.S. als Auftraggeber fühlen, der einen Arbeitsplatz sichern hilft?) ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›