Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Lego City Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More StGermain Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily GC HW16
Kundenrezension

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Jetzt ist aber gut mit Kommerz!!, 29. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 16.6 Before the Devil Knows You'Re Dead (Audio CD)
Jetzt ist aber gut mit Kommerz!! Seit dem ersten Album habe ich jede Veröffentlichung der Band aufmerksam verfolgt. 5 x konnte ich sie bisher live erleben und war von jedem Konzert und jeder CD restlos begeistert. Die stilistische Veränderung hin zum Bombast, hin zur Melodie und somit auch hin zum Kommerz, die sich bereits auf Seven Seals angedeutet hatte und auf NEW RELIGION zu einem meisterhaften Höhepunkt gebracht wurde, setzt sich auch auf 16.6. fort. Jedoch leider in einer nur wenig positiven Art und Weise. Die Produktion ist für Primal-Fear-Verhältnisse nicht druckvoll und wirkt wenig ambitioniert. Die Gitarren sind stark in den Hintergrund gemischt und Ralf hält sich gesangsmäßig seltsam lustlos zurück. Meisterstücke fehlen auf dem Album vollständig. Primitive Stampfer wie 16.6. und Killbound (sowas möchte ich von einer Band wie Primal Fear wirklich nicht hören) geben sich die Hand mit melodischen Stücken wie Black Rain oder 5.0/Torn, die allerdings die Qualität von Bad Religion nie erreichen. Riding the Eagle und Under the Radar können verhindern, das man die CD bereits nach der Hälfte wieder aus dem Player entfernt. Aber sogar bei diesen Tracks, die ziemlich gut nach vorne abgehen, singt Mr. Scheepers mit stark angezogener Handbremse. Etwas besser wird die Scheibe dann erst ab Track 10 (das absolut unsägliche Hands of Time mal ausgenommen, mit dem die Band auch für den Eurovision Song Contest antreten könnte). Die Songs Night after Night, The Exorcist, Cry Havoc und Sream sind allesamt solide Primal-Fear-Kracher und gut und gerne 4 Punkte wert. Deshalb und nur deshalb gebe ich der CD auch gerade noch so 3 Sterne. Jungs, Ihr könnt es VIEL, VIEL besser!! 16.6. ist eindeutig die schlechteste Primal-Fear CD. Alle anderen der Band sind jedoch klare Kaufempfehlungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.05.2016 20:04:11 GMT+02:00
Tim T. meint:
das ist die geilste Rezension zu diesem Album die ich je gelesen habe !! Sie spricht mir aus der Selle. Ich finde da wenig Zug zum Album. Paar Songs bleiben hängen. Aber es gibt keine Übernummer auf dem Album. Entweder sei es Riding the Eagle, Under the Radar, Smith and Wesson (in der Rezension nicht erwähnt) oder Torn. Dagegen stehen wirklich entbehrliche Stücke wie Killbound und Soar da. Selbst die Ballade No Smoke without fire sehe ich als schwach. Echt schade :(

Liebe Grüße TT
‹ Zurück 1 Weiter ›