Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen für DSLR-Steuerung spannend..., 13. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone (4,8 Zoll (12,2 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, Android 4.0) pebble-blue (Elektronik)
S3 als DSLR-Steuerung

Am Glaxy S3 reizte mich das grosse Display, aktuelle Performance und Adroid-Apps. Per USB-Kabel verbunden kann es als Remote-Touchscreen mit Livebild, Schwenkdisplay und auch im laufenden Video zur Schärfenkontrolle u.a. an Canon DSLR genutzt werden. Der grosse Monitor ist dafür natürlich genial, 4,8'' gegenüber aktuell max. 3,2'' an der DSLR sind klasse. Für iPhone & Co gibt es nichts vergleichbares, weil kein offener USB-Port und keine Apps da sind. Apps für Android und Canon DSLR sind "DSLR Controller", "Helicon remote", "Remote your camera USB Pro". Einzoomfunktion im laufenden Video hat nur RMYC USB Pro, die anderen beiden bieten mehr Funktionen, sind aber noch nicht ganz stabil, funktionieren aber meist. Getestet mit einer 5D Mark 3 und dem Galaxy S3. Kamera- oder Stativhalterung mal nach "Handy und DSLR Connector" surfen.

S3-Kamerafunktionen

Die internen 8 Megapixel sind okay. Mit den Bildern kann man ohne weiteres in Topqualität auf A4 oder mehr als einen 30''-Monitor füllen. Ausschnitte sind kaum mehr drin. Was fehlt ist ein manueller Modus. ISO kann man bis max 800 vorgeben. Die Blende lässt sich auch nicht ändern (f2,6). Geht auch nicht, weiteres Abblenden würde sofort Beugungsunschärfen erzeugen. Jede bessere Kompaktkamera hat dagegen einen manuellen Modus, Abblendmöglichkeit bis f8 und der Auslöser liegt besser in der Hand, zudem optischen Zoom. Aber beim Handy ist die Cam ja nur eine Komponente, immer dabei und bei Tageslicht bringt das Galaxy S3 wirklich brauchbare Aufnahmen.

Videofunktionen

Full HD mit 1.920 x 1.080 in amtlicher MPEG-4-Qualität. Super, sogar mit dezentem Autofokus im laufenden Video. Hinter- und Vorderkamera kann man jedoch nicht im laufenden Video wechseln. Fotos aufnehmen geht allerdings, sogar ohne Unterbrechung des Videos. Der aktivierbare Bildstabilisator bringt nach ersten Tests für ein beruhigtes Videobild nicht allzuviel. Man kann dennoch Actionaufnahmen machen, z.B. mal mit dem Fahrrad durch den Wald oder den Strand entlang brettern und als Video mitschneiden.

Sprachsteuerung

Die interne S-Voice-Stimme hab ich "alte Zicke" genannt. Normalerweise weckt man die Sprachsteuerung über "Hallo Galaxy", ebenfalls albern. Sie funktioniert zwar meist sehr gut, wenn man Orte aufruft "Map" & Ort sagen, dann öffnet sich eine Google Map mit dem Ort. Termine kann man auch speichern, die Spracherkennung mit dann auch ausgeschriebenem Text trifft manchmal ein zwei Sätze fehlerfrei. Speichern kann man im Terminkalender, aber man kann keine Erinnerung hinterlegen oder weiteres sprachgesteuert ändern. Ruft man das schon installierte Google Widget auf, kommt man in den Webbrowser der auch Sprachsteuerung entgegennimmt. Der kann sogar per "Firma...anrufen" direkt die Telefon-Nr. auslesen (aus dem Webimpressum) und sofort auch anrufen. Sonstige Webabfragen funktioneren meist ebenfalls bestens. Intern kann man hingegen nichteinmal gespeicherte Kontakte aufrufen, wenn sie nicht direkt nach einem Namen klingen. "Büro anrufen" wird als Text erkannt, die alte Zicke weiss damit aber nichts anzufangen. Unglaublich... ähnlich ergeht es einem, wenn man Apps aufrufen will, geht meist nicht, selbst bei klarster Aussprache. Frühes Voralpha-Stadium. Aber die Websprachsteuerung ist wirklich brauchbar, hilft Tippen zu sparen.

Tastatur

Tasteneingaben sind am Handy nervig. Produktiv kaum hinzubekommen, wenn man ganze Sätze z.B. in den Terminkalender eintragen will. Ist das Handy in Nähe eines Rechners, hab ich "AirDroid" mit virtueller Zwischenablage per Webbrowser am Desktop-PC. Text kann man dann einfach über Zwischenablage u.a. in die Kalender-App (S-Planner) einfügen. Nimmt aber keine Formatierungen an. Alternative ist eine Bluetooth-Tastatur. Hab eine von Apple ranbekommen. Ist aber nicht so komfortabel wie meine Logitech am PC. Weitere Möglichkeit sind Sprachnotizen, die als Audio-Memo im Kalender hinterlegt werden können. Nicht verkehrt, kann Tipparbeit sparen. Wer eine Empfehlung für eine gute Bluetooth-Tastatur hat, die man parallel auch am Rechner nutzen kann, gerne kommentieren.

Akku-Laufzeit

Unter Voll-Last mit Satbilder-Navigation, mit DSLR dran als Livebildmonitor etc. hab ich 4 Stunden am Stück geschafft. Das ist ne super Zeit, aber keinen ganzen Tag wie hier schon zu lesen ist. Man sollte drauf achten, dass bei niedrigem %-Akkustatus (Prozentwert kann in den Optionen aktiviert werden) die Leistung plötzlich auf null geht. Also unterhalb von 30% kanns plötzlich vorbei sein. Ist auch bei anderen Geräten so. Ersatzakku werde ich mir bald zulegen.

GPS

Ist ziemlich genau. Auf Strassen sowieso, bei überhängenden Bäumen gibts mal ne Abweichung von 60 Metern. In der sehr kurzen Startphase, wenn man aus abschirmenden Räumen kommt, sinds erstmal bis zu 3km, geht dann aber in ca. 20 - 30 Sek. auf eine Genauigkeit um 5m, manchmal sogar <3m runter. Kann man in der "Maps" App sehr schon auch live draussen mit hochaufgelösten Satelitenbildern oder in der Navi-App verfolgen. Bin mal parallel mit dem Wagen abgefahren, Tacho stimmte exakt mit der GPS-App ("Android Tacho") überein. Super.

MP3-Player

Okay, manchmal ist der Listenzugriff etwas versteckt über die Optionen-Taste (Hardware-Taste unten bei Druck beleuchtet), ansonsten alles bestens. Hab meine lose MP3-Sammlung ohne Probleme mit Cover-Icon auf das Galaxy ziehen können. Nur der Audio-Output ist etwas schwach. Klingt mit dem internem Lautsprecher nach nix, mit den im Lieferumfang entaltenen Ohrhörern aber okay. Auch hier könnte die maximale Lautstärke höher sein. In ruhigen Räumen voll aufgedreht vermisse ich nichts aber draussen dürfte selbst auf Max mehr Leistung drin sein.

Bedienung

Passt man nicht auf, kommt man schon leicht an die Lautstärke oder den Ein- und Ausschalter. Ansonsten ist die Oberfläche gut durchschaubar und skalierbar. Die Logik ist nicht schlecht, alle Apps und Widgets-Vorgaben sind via Menü überall aufrufen, die interessanten kann man sich aber auf 7 Hauptseiten ablegen. Deutlich übersichtlicher und komfortabler, als ich das von iPhone & iPad her kenne (iOS 5).

Fazit

Klasse Display, läuft durchgehend flüssig, mir gefällt auch die Optik (kommt wertig rüber), schon etwas brotkastenmässig am Ohr zum Telefonieren, Foto und Video sind nett, GPS mit Sateliten-Navi richtig geil, Sprachqualität noch sehr okay, installierte Apps auf aktuellem Niveau. Memo und Kalender, Navigation, sehr gut das Google-Widget. Dabei sind auch nervige Werbeapps oder unnötige Samsung-Geschichten wie App-Vorschläge, zu denen man sich erst noch anmelden muss. S-Voice ist nur als Gimmik zu anfang witzig, nicht wirklich brauchbar, die Sprachsteuerung für Webabfragen hingegen klasse. Insgesamt 4,5 Sterne, sobald die derzeit noch im Beta-Stadium befindlichen DSLR-Apps fertig sind, 5-Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.06.2012 11:34:30 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.06.2012 11:35:05 GMT+02:00
Artstreet meint:
Gute Rezension, endlich mal jemand, der noch etwas Neues zu erzählen hat. Ich hatte noch gar nicht daran gedacht das S3 als DSLR-Steuerung zu nutzen, werde dies aber baldigst nachholen. Vielen Dank für den Tipp.

Eine externe Tastatur finde ich persönlich bei der Nutzung von SwiftKey nicht nötig, da schreibt man auch wirklich schnell.

Mich plagen im Moment noch gelegentliche Wlan Unterbrüche und ein ganz leicht lockerer Powerbutton, ersteres wird sich durch ein Update aber sicherlich bald legen.

Veröffentlicht am 13.06.2012 14:36:34 GMT+02:00
Stigiist meint:
Es können noch viel mehr Geräte per USB angeschlossen werden, z. B. auch Tastaturen, falls Bluetooth kein "muss" ist.

-> http://www.smartdroid.de/das-samsung-galaxy-s3-laesst-sich-mit-vielen-geraeten-verbinden-sehr-ausfuehrliches-video/

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.06.2012 01:10:13 GMT+02:00
Danke für den "SwiftKey"-Tipp. Ist wirklich eine Erleichterung auch mit der Sprachsteuerung. Per Tastatur bin ich allerdings noch deutlich schneller (10-Finger geht am Handy nicht).
‹ Zurück 1 Weiter ›