flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 23. Juni 2014
Ich bin wahrlich kein Fan von Thrillern, mit einigen Ausnahmen. Dieses Buch gehört dazu!
Der Autorin gelingt es, ein Thema aufzugreifen, das aus der deutschen Geschichte kommt und von uns nie vergessen werden darf: den Nationalsozialismus. Ilona Bulazel schafft es, in ihrem Buch dieses Thema so zu verarbeiten, dass das Ansinnen eindeutig beim Leser ankommt, ohne das auch nur einmal der Zeigefinger drohend erhoben wird. Hut ab!
Der Leser wird von Anfang an mitgerissen in der Handlung. Aber nicht nur das. Der Leser selbst beginnt irgendwann, sich nach seiner eigenen Einstellung zu dem Thema zu hinterfragen, wird geradezu aufgefordert, Stellung zu beziehen, sich seiner Geschichte bewusst zu werden. Dass es der Autorin toll gelungen ist, technische Entwicklungen und Zukunftsvisionen der Forscher in ihrem Werk einzubinden, erachte ich als eine tolle Leistung. Als roter Faden der Geschichte, allerdings so gekonnt verpackt, dass man es erst bemerkt, wenn man am Ende angekommen ist, die kleine Lisa, die sich mit ihren "übernatürlichen" Fähigkeiten immer wieder einmal hilfreich zeigt.
Und das wäre dann auch schon einer der wenigen Kritikpunkte. Basiert das Buch zum größten Teil auf geschichtlich belegten Fakten, auch wenn Personen und Orte frei erfunden sind, so wirkt dieses kleine Mädchen, so toll der Charakter auch herausgearbeitet ist, wie, nun ja, eine Anleihe aus einem anderen Genre. Und trotzdem, man freut sich immer, wenn Lisa auftaucht.
Ein weiterer Kritikpunkt meinerseits ist, dass man manchmal den Eindruck hat, dass zwei Personen dieses Buch geschrieben haben. Gerade zum Ende hin ändert sich der Schreibstil dramatisch - aber zum Positiven. Am Anfang des Buches, und das ist der dritte und letzte Kritikpunkt, findet man viele in Kommata eingeschlossene Wortgruppen, die zwar erklären sollen, den Leser aber aus dem Lesefluss bringen, weil man erst einmal überlegen muss, wie das gemeint sein könnte. Am Ende des Buches sucht man diese stilistischen Schnitzer vergeblich. Ein besseres Lektorat hätte sicher viel zum Verbessern des Leseflusses beisteuern können.

Alles in allem bekommt dieses Buch vier Sterne von mir, denn es überzeugt, es regt zum Nachdenken an, es provoziert geradezu, sich mit dem Thema NS-Zeit auseinanderzusetzen, ohne belehren oder eine Haltung aufzwingen zu wollen. Der eine Stern verblasst wegen denn doch nicht zu überlesenden Fehlern, leider.
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,1 von 5 Sternen
52
9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime