find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

TOP 500 REZENSENTam 11. Oktober 2013
Schon verwunderlich, dass er sich soviel Zeit gelassen hat mit einem neuen Soloalbum. Während seine Enkel, einige gut, einige schlecht, den 80er New Wave Synth Pop wieder haben auferstehen lassen in den letzten Jahre blieb Gary Numan nach seinem 2006 „Jagged“ Album still (die Remixe auf „Dead Son Rising“ mal nicht mitgerechnet) und hat keine kommerziell sichere ruhige Nummer im Sinne eine Retro Album Publikation gemacht. Sowas gibt dem Musikromantiker in mir natürlich immer gerne das Gefühl, es mit einem Künstler zu tun zu haben, der sich erst dann wieder meldet, wenn er auch wirklich etwas mitzuteilen hat.

„Splinter“ ist leicht zugänglich geworden, es ist sofort als Gary Numan Album zu erkennen. Wer diesen Herren (und vor allen seine Stimme ;-) noch nie mochte, sollte von dem Album die Finger lassen, Fans und Freunde werden wie immer ihre Freude haben. Numan hat noch nicht die Fähigkeit verloren, eigentlich sehr simple eingänige Songs zu schreiben, sie dann aber eben auch durch manche soundtechnischen Experimente aufzubrechen bzw. mit gehörigen Bombast zu überziehen – in beiden Fällen um ihre Simplizität zu verschleiern.

Anspieltipps: I AM DUST ist im Verse genau das, bevor es dann jeweils zum Chorus zu einem himmlischen hymnischen Gebilde anschwillt. WE’RE UNFORGIVEN hat denselben Drive und Hitcharakter im Chorus. HERE IN BLACK kombiniert Gitarrensounds mit Gladiator mässigen Soundtrack Sequenzen, schaurig schön und dramatisch. I AM CALLING setzt dem noch eine Krone auf, und ist mit seinem gefühlten 100 Mann Orchester wahrhaftig dramatisch. Am anderen Ende des Numan’schen Soundspektrum gibt es dann natürlich auch wieder ausreichend tanzbare Nummern. WHO ARE YOU und LOVE HURT BLEED zielen auf den Tanzfläche, vor 20 Jahren hätte das die schwarzen Massen in Wallung gebracht. Heute wahrscheinlich auch noch, aber vor allen muss man aufpassen, dass man bei diesem Song falls man ihn beim Autofahren hört, nicht zu sehr Gas gibt.

Für alte Fans und für jüngere Synth Pop Freunde.

Und mit dem schaurig schönsten Cover seit „Adore“ von den Smashing Pumpkins ;-)
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,8 von 5 Sternen
26
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
21
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
10,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime