Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 15. Februar 2009
Hat es der Soundtrack nun also auch nach Deutschland geschaft.
Dies dürfte einigen Fans der OVA Serie auf jedenfalls große Freude bereiten, wie zum Beispiel mir.
Tja, was können wir von dieser CD erwarten?

Es enthält einige Stücke aus der Reihe, unter anderem das genial inszenierte "Gradus vita".

Aber auch das ruhig gehaltene Stück "Song of Demeter" welches im aktuell 5. OVA als Ending Theme dient, vermitteln mit seinem Gemischten Chor eine düstere gruslige Stimmung.

"Target Insight" war bereits im ersten Trailer zur OVA Reihe zu hören und ist vor allem mit Violinen, E-Bass und Synthesizer Klängen unterlegt ein recht flottes Stück.

"Hakushaku tatsu" erinnert mich persönlich etwas an eine pompöse Neuinterpretation des "Gänsehaut" Op.

"Kuro Inu to Mukade no Koushin" ist ein durch und durch orchestralisch Stück und könnte aus einem klassischem Theater sein. Anfangs hält es sich relativ ruhig wird jedoch dann schneller und wird von Blechblasinstrumenten begleitet welche das ganze in ein bombastisches Stück verwandeln. Kirchenglocken Einsätze geben dem Stück einen düsteres Touch.

"Sen no Kiba Yorozu no Hitomi" ist ein flottes Stück welches fast ausschließlich von Keybourd und Synthesizer gemacht wurde.

"EMIA" ist wieder ein orchestral und ist in erster Linie von Violinen und Blechinstrumente getragen. Es erinnert anfangs etwas an den Harry Potter Film Soundtrack aber geht dann einen eigenen Weg und wird düster.

"Inu no Koku" ist baut in erster Linie auf Cellos und Violinen wird aber teilweise von Synthesizer begleitet. Im ganzen wirkt es wie es sich für Hellsing düster.

Bei "Shishuu Kaze to Chi Shibuki" muss ich oft an diese billigen Horror Filme denken. Es besteht fast ausschließlich aus Synthesizer Klängen aber hat auch ein paar Gitarren Riffs.

"Badtrick" ist ein Stück das ich nur schwer beschreiben kann.
Es hat einen jazzigen Rhythmus. Es baut auf Synthesizer auf wird aber von Violinen unterstützt. Ach auffällig sind die Spinnet Einflüsse.

"Ino no Kuso": Als ich das das erste mal las dachte ich mir: Aha, Hundescheiße...
However. Für mich ist das aber eines der besten Stücke neben Gradus Vita" und Song of Demeter". Den ersten Teil übernimmt eine Akustik Gitarre untermalt von schaurigen Synthesizer Geräuschen, welches dann durch gekonnte Violinen Part abgelöst wird und schließlich beide zusammen unter malt von Piano ein erfrischendes Gesamtbild ergibt.

"Shotgun Circus" ist für mich auch ein tolles Stück. Vom Stiel her kann ich mir allerdings nicht fest legen. Es ist flott. Es wird er durch E-Gitarre, E-Bass, Keybord, Schlagzeug getragen.
Wobei das Keyboard eindeutig im Vordergrund steht und zwischen drin von genialen E-Gitarren Riffs unterstützt wird.

"Makai Kyoukaisen". Der Anfang ist...wie soll ich sagen. Seltsam? Man kann es mit dem Super Deformed Figuren aus Hellsing vergleichen. Ausgangspunk ist eine schräge Synthesizer Melodie welche nach kurzem von anderen Soundeffekten und einem Violinen Part unterstützt wird.

"Hyaku yorozu hatsudan" Ein recht flottes Gewirr, aus Posaunen, Violinen und vielen Synthesizerklängen und düsteren Soundeffekten.

"Cromwell", gehört auch zu einen meiner lieblings Stücke. Orchestra mit Rock ansätzen. Anfangs noch ruhig, wird es nach kurzem schneller und wird von E-Bass und Schlagzeug unterstützt. Die E-Gitarren Riffs zwischen drinn sind genial wie ich finde. Das nenne ich Rock-Orchestra Musik ^^

"Die Fledermaus" Toller Titel! ^^ Anfangs von Klavier und Bass wird es nach kurzem von einer Violin, ein paar Geigen und leichten Becken unterstützt. Klavier und Violine stehen eindeutig im Vordergrund.
Ein locker flockiges Stück.

"Shinobiashi Sasuriashi" Ein düster gehaltenes Stück von Geige,, Violinen, Cellos und Bässen ausgeführt wird.

Den Abschluss macht "Gradius Vita". Bombstisches Orchestra. Zum einen düster, zum anderen sehr Energie geladen. Einen wesendlichen Part des Stückes macht Chor aus, welcher einen lateinischen Text aufträgt. Ein Stück das Gänsehaut erzeugt.

Fazit: Im Ganzen ist die CD sehr durchwachsen. Ich vermisse leier einige Stücke. Wie "Merche Funebre" aus dem zweiten OVA, "Letzte Bataillon" aus dem dritten und aus dem vieten OVA einige Stück vom Kampf zwischen Rip van und Alucard. Bin mir sicher das die aus dem Stück "Der Freischütze" sind, aber trotzdem hätte ich sie gerne auf dieser CD gehabt. Naja, vielleicht auf der nächsten CD.

Für Fans von der Hellsing OVA reihe ist die CD auf jedenfall ein Muss.
Wenn man Fan Orchestra Musik der klassischen Art ist und auch für Experimtelle Synthesizer Kombinationen offen ist, kann der Kauf der CD ein durchaus lohnenswerter schritt sein.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,0 von 5 Sternen
2