Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sexbesessenheit und ein verkrachtes Leben, 15. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Tod des Bunny Munro: Roman (Gebundene Ausgabe)
Bunny Munro ist eine ziemlich verkrachte Existenz. Er ist unterwegs in England, wo er lebt und als Vertreter für Kosmetikartikel Geld verdient und seine Tage verbringt. Mit Sex, Alkohol und Zigaretten vertreibt er sich die Zeit, während seine Frau zu Hause auf ihn wartet. Schon bald wird bekannt, dass sie depressiv ist, ----eine traurige Mitteilung, wenn man bedenkt, wie viele berühmte und unscheinbare Menschen daran kranken und auch sterben.
Bunny taxiert Frauen vor allem nach ihrer Verwertbarkeit für sein Sexbedürfnis. Dieses zusammen mit seinen anderen animalischen Triebbedürfnissen macht ihn zu einer armseligen Gestalt der Öde und der Leere.
Dann kommt er eines Tages nach Hause und seine Frau Libby hat sich umgebracht. In dem heftigen Durcheinander der Wohnung sitzt sein Sohn Bunny Junior und sieht fern!
Damit ist die Urszene des Buches vorgegeben: es handelt sich um ein psychisch und physisch abgewracktes Paar, das an den armseligen Bedingungen eines äußerst dürftigen Lebens herumlaboriert. Nach dem Tod von Libby steht den beiden Verlassenen, Vater und Sohn, ein trostloses Weiterleben bevor.
Durch das ganze Buch hindurch wird Bunny seine Sexfreuden, alleine oder mit vorübergehenden Partnerinnen, als Trost suchen, während Bunny Junior seine Zeit im Auto oder Hotelzimmern alleine verbringt. Nur teilweise komisch, wie es im Klappentext heißt, mehrheitlich aber traurig folgt man den beiden auf ihrem Weg, der heimatlos und entwurzelt erscheint. Freuden sind bescheiden angelegt: ein Essen zu zweit, Gespräche in Zweisamkeit und auf die Fragen des kleinen Bunny, z.B. warum er nicht wie andere Kinder zur Schule gehen darf, legt sich Munro eine Antwort nach seinen eigenen Bedürfnissen zurecht. Man gewinnt überhaupt den Eindruck, dass hier ein Egoist par excellence am Werke ist. Nur merkt er gar nicht, wie er selber nach und nach zugrunde geht. Die Leere bleibt durch das ganze Buch hindurch spürbar. Unter den verborgenen Strömungen dieser Lebensstrukturen spürt man die Hoffnungslosigkeit und eine Ergebenheit ins Schicksal, die einen schaudern lassen! Bunny wird und kann sich nicht wirklich zu einem beruhigten Leben aufraffen. Verstörend ist die Lektüre, wenn man nicht über die gelegentlich slapstickartig angelegten Ereignisse auch schmunzeln könnte.

Nick Cave ist ein erfolgreicher und berühmter Rockstar. Leben auf der Bühne kommt sicher dem Leben "on the road" nahe, so dass er aus dem eigenen Leben beim Verfassen des Romans geschöpft haben mag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.11.2010, 22:48:16 GMT+1
Jay meint:
Ich finde die Beschreibung "berühmter Rockstar" für Nick Cave nicht besonders passend.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.02.2014, 16:30:17 GMT+1
Igneus meint:
Sicherlich gibt es ein paar Rockmusiker die bekannter sind als Cave, Herr Schlau Schlau.
Die Mehrzahl der Musiker ist doch deutlich unbekannter als Nick Cave.

Wenn Sie die lange Zeitspanne berücksichtigen, in der dieser Mann schon Musik macht. Wenn Sie dann noch die Bücher, Filme und verschiedenen Bands berücksichtigen, die Top 10 und Top 50 Hits, die Soundtracks, die Einstürzenden Neubauten, Kylie Minogue, Birthday Party, Grindermann etc. werden Sie wohl feststellen das es bei den Leuten die sich ernsthaft für Rock interessieren wohl kaum welche finden die noch nichts von Nick Cave gehört haben.

Auch gibt es zwei Arten von Stars: Die einen tauchen schnell auf und verschwinden auch genau so schnell wieder. Die andere Sorte wird mit der Zeit bekannt nicht mit den Nr. 1 Hits und den Trash-Geschichten der Presse. Sie werden bekannt weil irgendwann einfach jeder mal auf ein Lied, Buch, Film oder Konzert aufmerksam geworden ist. Vielleicht wäre berüchtigter Rockstar eine auf Nick Cave passendere Beschreibung.

Ich finde die Rezi. treffend, den meisten Liedern von Cave würde ich glatt fünf Sterne verpassen. Das Buch finde ich deutlich schwächer als "und die Eselin sah den Engel".

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.06.2016, 12:46:14 GMT+2
Glen Runciter meint:
Ich finde Jay hat absolut Recht. Unter einem "berühmter Rockstar" stelle ich mir Leute wie z.B. Jon Bon Jovi, Mick Jagger oder Bryan Adams usw. vor.
In diese Kategorie gehört Nick Cave sicher nicht. Ganz davon abgesehen, dass NC überhaupt keinen Rock spielt. Er kommt aus der Punk/Independent/Alternative Ecke.
Er ist der coole Dandy des Underground. Ein echter Künstler, der nicht nur Musik macht sondern auch Romane, Gedichte, Drehbücher und ein Opern Libretto geschrieben hat usw.
Rockstar ist für NC schon fast eine Beleidigung. NC ist ein vielseitig begabter Künstler.
‹ Zurück 1 Weiter ›