find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

TOP 500 REZENSENTam 21. Dezember 2010
Pünktlich zu Weihnachten war es Zeit für mich über eine neue Objektivanschaffung nachzudenken. In den vergangenen 1 1/2 Jahren hat mich neben der Canon 450D auch das dazugehörige Kitobjektiv 18-55 IS begleitet.
Für den Einstieg in die DSLR-Welt sicher ein brauchbares Objektiv, aber mit der Zeit und der Erfahrung im Fotografiebereich nicht mehr ausreichend (dazu trägt vor allem die geringe Lichtstärke bei).
Es musste also ein neues "Immerdrauf" für meine Kamera her, das mich in den folgenden Jahren auf meinen Fototouren begleitet.

Auswahlkriterien vor dem Objektivkauf:

- lichtstarkes Zoomobjektiv
- Brennweitenabdeckung von WW bis Telebreich (in meinem Fall 17 o. 18 - bis ca. 85mm)
- gute Abbildungsleistung und Schärfe
- gute Verarbeitung
- geeignetes Objektiv für Landschafts-, Architektur-, und Naturfotografie

nach längerem Überlegen und etlichen Testberichten, viel die Wahl auf folgende Linsen:

- Tamron 17-50 2.8 (non-VC/VC)
- Sigma 17-70 2.8-4 OS HSM
- Sigma 24-70 2.8 EX
- Canon 17-85 (wobei das Canon wegen seiner Lichtschwäche und der starken Verzeichnung im Weitwinkelbreich für mich ziemlich schnell ausschied, das 17-55 2.8 überstieg schlicht und einfach mein Budget)

Nun blieben noch drei gute Objektive und die Qual der Wahl.
Das Tamron wird oft gelobt wegen der durchgehenden Lichtstärke und der hervorragenden Schärfe. KO Punkt war für mich letztendlich die zu geringe Brennweite (außerdem wird im neuen Jahr die Canon 60D ins Haus kommen und da scheint es mit der VC Variante des Objektivs und den Kreuzsensoren Probleme zu geben)
Das Sigma 24-70 schied letztendlich auch aus. Zwar liefert auch dieses Objektiv hervorragende Abbildungsleistungen und die durchgehende Lichtstärke von 2.8 war reizvoll, allerdings waren mir 24mm an einer Crop-Kamera letztendlich doch ein wenig zu lang.

So landete also das Sigma 17-70 OS HSM in meinem elektronischen Einkaufswagen und wenige Tage später als nettes Amazon Päckchen vor meiner Tür.

Der erste Eindruck:

Beim auspacken viel mir sofort das Gewicht des Objektivs auf. Fotografiert man sonst nur mit einem 50mm 1.8 und eben dem Kit-objektiv ist der Gewichtsunterschied deutlich spürbar.
Allerdings empfinde ich dieses keineswegs als hinderlich oder zu schwer. Im Gegenteil, die Kamera liegt nach kurzer Gewöhnungsphase sehr ruhig und ausgeglichen in der Hand.
Auch die sehr gute Verarbeitung fällt bei diesem Objektiv positiv auf - hier klappert nichts, die Materialien fühlen sich wertig an und auch die Schalter für die Locktaste, OS Taste und AF/MF fühlen sich wertig an und machen nicht den Eindruck, als ob sie sich gleich verabschieden wollen.

OS-Leistung:

Der Bildstabilisator an meinem Sigma arbeitet ausgezeichnet, er ist kaum hörbar und damit auch für das filmen mit DSLR's durchaus brauchbar.
Auch in dunkleren Situationen ist es mir möglich, ohne Stativ noch scharfe Bilder zu erzielen. (Beim 18-55 IS ist da öfter mal etwas verwackelt)

HSM-Leistung:

Für meine Anwendungsgebiete völlig ausreichend. Die Fokussierung verläuft geräuscharm und in den meisten Fällen zügig. Hin und wieder trifft das Objektiv nicht auf Anhieb und muss noch einmal nachfokussieren bzw. liegt der Fokus auch einmal daneben (das hat allerdings auch das 18-55 IS und auch das ruckelige 50mm 1.8 nie besser hinbekommen).

Hinweis: Wer jedoch viel Sport - oder Wildlifefotografie betreibt, der sollte sich vielleicht ein schnelleres Objektiv zulegen, hier wird das 17-70 OS HSM sicher schnell an seine Grenzen stoßen.

Abbildungsleistung/ Schärfe:

Von der Abbildungsleistung und der Schärfe bin ich vom Sigma angenehm überrascht. Hier kann sich das Objektiv wirklich sehen lassen und muss sich auch nicht vorm direkten Konkurrenten von Tamron verstecken oder gar hinter dem wesentlich teureren Canon.
Eine lichtstarke Festbrennweite kann es natürlich nicht ganz im Equipment verdrängen, aber in den alltäglichen Fotosituation wird das Sigma mir sicher gute Dienste leisten. Mein Kit-objektiv hat es jedenfalls schon jetzt verdrängt!
Vignettierung konnte ich bei 17mm bis jetzt so gut wie keine oder nur sehr geringe feststellen (sollten weitere Tests dies widerlegen, werde ich die Rezension anpassen)

Anpassung bzgl. Vignettierung: nach den ersten wirklichen Aufnahmen im Freien, zeigt das Objektiv doch leichte erkennbare Randabschattungen bei 17mm Brennweite. Stören tut es mich allerdings nicht und sollte es doch einmal, kann man das ganze mit wenigen Mausklicks entfernen.

Makrofähigkeit:

Natürlich sollte jedem klar sein, dass das Sigma kein vollwertiges Makroobjektiv ersetzen kann, dennoch empfinde ich die Makrofähigkeit als durchaus brauchbar, um hin und wieder ein paar sehenswerte Nahaufnahmen von Insekten und Pflanzen zu schießen. Dem Tamron und dem Canon fehlt diese Funktion völlig. Wie ich finde, für Hobbyfotografen oder Einsteiger, die noch nicht den gesamten Überblick über Objektivmöglichkeiten haben, ein interessantes Feature.

Backfokus und Frontfokusprobleme:

Im Vorfeld habe ich viel über solche Probleme beim Sigma gelesen, und habe daher ein wenig gebraucht, um mir das Objektiv letztendlich doch zu bestellen.
Von Backfokusproblemen kann ich bei meinem Exemplar überhaupt nicht berichten und auch von Fronfokusproblemen bin ich weitgehend verschont geblieben.
Der Fokus sitzt bei 80-90% meiner Aufnahmen auf den Punkt genau. Einzig im Makrobreich bei 70mm weist meine Linse einen leichten Frontfokus von 0,5 cm auf. Für mich noch tolerant, ob ich den Sigma Service zwecks Justage aufsuchen werde, wird sich, denke ich, erst nach längeren Tests und Fototouren zeigen. Vorerst bleibt die Linse bei mir.
Auch, wenn bei mir der Frontfokus deutlich geringer ausgefallen ist als bei anderen Besitzern, gibt es hierfür einen Punkt Abzug (Immerhin bezahlt man einige hundert Euro, um ein funktionierendes Objektiv nach dem Kauf zu erhalten - ohne es erst zur Justage schicken zu müssen).

Sigma - Garantie:

Für mich ein erfreuliches Angebot seitens Sigmas. Wer sein Objektiv nach dem Kauf innerhalb der nächsten 8 Wochen beim Hersteller registriert, der bekommt eine erweiterte Garantie für 3 Jahre und das ohne zusätzliche Kosten für den Nutzer.

Fazit:

Alles in allem bin ich nach den wenigen Testtagen rundum zufrieden mit dem Objektiv. Die Abbildungsleistung ist sehr gut und scharfe Bilder bekommt man mit dem Objektiv zur Genüge. Als kleines Extra gibt es für den Hobbyfotografen eine ganz brauchbare Makrofunktion dazu.
Als "Immerdrauf" ist das Sigma somit eigentlich der perfekte Begleiter für mich auf Reisen und längeren Fototouren. Für das Objektiv sprechen die wertige Verarbeitung, der gut gewählte Brennweitenbereich, die Abbildungsliestung und Schärfe.
Wem das nicht genug ist, der muss (leider) tiefer in die Tasche greifen und sich bei Canon (z.b. 17-55 2.8 oder 24-70L) umsehen.
Einen Stern gab es von mir weniger, da auch mein Exemplar einen leichten (noch verschmerzbaren) Frontfokus aufweist. Hier sollte Sigma wirklich nachbessern. Dann bin ich mir sicher, dass dies nicht das letzte Objektiv dieses Herstellers war.

[...]
review image review image review image review image review image
44 Kommentare| 528 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.