flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 23. November 1999
Nach ihrem Sidestep mit dem atmosphärischen Album "A farewell to kings" kehrten Rush mit "Hemispheres" wieder zu längeren Songs und rockigeren Sounds zurück. Leider läßt dieser Rückschritt dieses Album ziemlich altmodisch und überheblich klingen. Es gehörte ja schon einiger Mut dazu, in den Zeiten von Punk, New Wave und Disco (1978) ein derartiges Werk zu veröffentlichen. "The trees" ist eigentlich der einzige Song, der mir auf diesem Album gefällt, auch wenn Textzeilen wie "There is trouble in the forest" eher Kopfschütteln hervorrufen. "La villa strangiato" ist eines von Rushs frickeligen Instrumental-Stücken, die man entweder nur lieben oder hassen kann. Beim überlangen "Cygnus X-1" allerdings ergehen sich Rush in pathetischen Gesten und wiederholen ständig die selben Riffs und Ideen. Insgesamt ist dieses Album eher was für beinharte Fans, die anderen sollten eventuell zu "Retrospective I" greifen, wo zwei Songs von "Hemispheres" enthalten sind. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink

Produktdetails

4,6 von 5 Sternen
19
7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime