Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ungewöhnliche Töne gemischt mit bekannten, 7. Juni 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Distant Satellites (Limited Edition) (Audio CD)
Ich stehe noch ganz unter dem Eindruck dieses meiner Meinung nach wirklich gelungenen Albums. Ich verfolge die Entwicklung dieser Band nun schon seit 1999 und ich kann nicht behaupten, daß Anathema seither ein wirklich schlechtes Album veröffentlicht haben.

Die Struktur von "Distant Satellites" erinnert bis zur Album - Mitte sehr stark an den Vorgänger "Weather Systems": Treibender Opener mit anschließender, Piano - lastiger Ballade. Die Aufnahme von Lee Douglas als offizielles Band - Mitglied (die ja ohnehin schon seit 2000 mitmischt) war meiner Meinung nach eine sehr gute Entscheidung, denn ich finde, Cavanaugh und Douglas ergänzen sich einfach hervorragend.

Ab dem 7. Titel "You're Not Alone" ändert sich der Stil des Albums schlagartig: Eben noch in einer pompösen Ballade schwelgend ("Anathema"), welche mir soeben das Herz zerrissen hat (ja... Leiden kann echt schön sein...), sieht sich der Hörer plötzlich mit einem Drumcomputer konfrontiert. Ich hatte zunächst einmal ein großes Fragezeichen auf dem Kopf, doch muß ich gestehen, daß ich - solcherlei Töne von Anathema überhaupt nicht gewohnt - den dort gebotenen Sound gar nicht so uninteressant fand. Im Titelstück, "Distant Satellites" sowie im letzten Song "Take Shelter" kommt es ebenfalls zu elektronisch bestimmten Sounds, die aber nicht mehr so hart und verstörend daher kommen wie in "You're Not Alone".

Diese Wendung ist es, die "Distant Satellites" für mich zu einem insgesamt überraschenden und abwechslungsreichen Album machen. Der ein oder andere Old-School-Anathema-Fan wird vielleicht so seine Schwierigkeiten mit dieser Entwicklung haben, doch ich fand es überaus gelungen, wie die Mannen um Vincent Cavanaugh da so rumexperimentiert haben.

Ehrlicherweise muß ich jedoch gestehen, daß es hoffentlich bei diesem einen Experiment bleibt, denn was mich stets an Anathema begeistert hat, waren ihre floydiesquen Töne und die klassische Instrumentierung. Es gibt nur wenige Bands, die mich so sehr mitreißen wie Anathema.

Meine bisherigen Lieblingsstücke sind ganz klar "Anathema" (herzzerreißende Ballade), "Aerial" und "Lost Song Part I & II" - in dieser Reihenfolge.

Fazit

Für 5 Sterne reicht es nicht. Dafür sind "Judgement" (mein Alltime Favourite) und "Weather Systems" einfach zu stark. Allerdings muß man einer Band ja wohl auch zugestehen, daß nicht jedes Album ein Meilenstein sein kann. Ich für meinen Teil finde "Distant Satellites" wirklich gut gelungen und werde es bestimmt sehr oft hören.

Danke fürs Lesen. Kommentare willkommen :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.06.2014 09:17:58 GMT+02:00
C. Göbel meint:
Gute Rezension, kann mich dem Gesagten zu 100 % anschließen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.06.2014 12:08:10 GMT+02:00
Hallo, schöne Rezi! Ich finde den eingeschlagenen und experimentierfreudigen Weg super und passend. Die zweite Hälfte des Albums is für mich das Salz in der Suppe, eine geniale Idee. Die Wilson Nummer hab ich akzeptiert, ist für mich dann aber der einzige Schwachpunkt der Platte.

Beim Opener sind wir einer Meinung, das Ding knallt einfach ins Ohr und hat für mich die Qualität eines Deep. Und natürlich is Judgement auch mein Favorit. Also, alles weiterhin top im Hause Anathema

Veröffentlicht am 08.06.2014 23:42:25 GMT+02:00
BluesMichi meint:
Endlich mal eine wirklich gute Rezi, weiter so!!!!

Veröffentlicht am 10.06.2014 13:27:20 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.06.2014 13:27:29 GMT+02:00
EmpiresDawn meint:
»Der ein oder andere Old-School-Anathema-Fan wird vielleicht so seine Schwierigkeiten mit dieser Entwicklung haben«

Ich denke die meisten Old School-Fans sind schon vor etwa 5 Alben ausgestiegen. :-P

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.06.2014 15:51:22 GMT+02:00
Ralf Klein meint:
Also ich mag so ziemlich alle Platten von Anathema von "Crestfallen" bis heute, vielleicht mit der Ausnahme "A fine day to exit".
‹ Zurück 1 Weiter ›