Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

am 30. März 2013
Nach mehrmaligen Durchläufen steht für mich fest: "The Mystery Of Time" ist das beste Avantasia Album, bis jetzt. Nach den genialen Vorgängern hätte ich das nicht für möglich gehalten. "The Wicked Symphony" hat für mich bis jetzt knapp vor "The Metal Opera part 1" den Höhepunkt von Avantasia dargestellt. Nach dem ersten Durchlauf von "The Mystery Of Time" sollte sich daran auch nichts ändern, doch besonders durch das großartige Orchester hat alles wie aus einem Guss geklungen, wirkte Rund und nicht zusammen gewürfelt. Bei den Vorgängern wirkte es immer so, das die Songs dem bestimmten Gastsänger/in entsprechend komponiert wurden. So klangen die Alben nie als Gesamtkunstwerk sondern es sprangen eher einzelne Songs hervor. Diesmal springen keine Songs sofort hervor, dafür steht das Album als Gesamtkunstwerk und genau das macht "The Mystery Of Time" aus.
Zu den Songs: Ich werde jetzt nicht in jedem Song aufzählen welche Gastsänger/Musiker hier vertreten sind, das wurde schon oft genug hier gemacht und ist ja bereits bekannt.

I) Spectres: Ähnlich wie bei "The Wicked Symphony" eröffnet das Album ein großes Orchester-Intro, das dann in den Song übergeht. "Spectres" hat mich von Anfang an umgehauen, besser kann das Album nicht eröffnet werden. Für mich momentan der beste Song des Albums und vielleicht sogar von Avantasia. Mehr kann man zu dem Song nicht sagen, einfach anhören!

II) The Watchmaker's Dream: Das nächste Highlight des Albums beginnt, klasse Gesangseinlagen und ein Refrain der einen nicht mehr aus dem Kopf geht. Klasse Uptempo Nummer.

III) Black Orchid: Und noch ein Highlight des Albums beginnt. Das Orchester zaubert wieder mal ein tolles Intro und geht über in einen der besten Avantasia Songs. Der Refrain knallt einen um die Ohren und lässt einen nicht mehr los. Tobi konnte keine bessere Entscheidung treffen, als ein echtes Orchester auf diesem Album zu nutzen!

IV) Where Clock Hands Freeze: Mit einem verträumten Intro beginnt die Kiske-Nummer des Albums, wie sie auf keinem Avantasia Album fehlen darf. Diese hier gehört definitiv zu den besten. Kiske singt nach wie vor wie ein junger Gott. Klasse Nummer.

V) Sleepwalking: Als ich den Song das erste mal + Videoclip hörte war ich ein wenig irritiert. Doch schon beim zweiten Durchlauf wird klar, warum dieser Song als Singleauskopplung ausgewählt wurde, der Refrain geht unter die Haut und schwirrt einem den Rest des Tages im Kopf rum. Gehört auch zu meinen Favoriten von "The Mystery Of Time".

VI) Savior In The Clockwork: Hier kommt die längste Nummer des Albums. Abwechslung wird hier groß geschrieben, von Doppelbass-Parts wechselt es in ruhige Parts bis dann der große Refrain aus den Boxen knallt. Sehr starke Nummer und gehört auch wieder zu den Highlights des Albums.

VII) Invoke The Machine: Der Songs war schon im Vorfeld bekannt. "Invoke The Machine" rockt schön durch die 5:30 Minuten und die Gesangsparts stechen einfach nur heraus. Wieder eine starke Nummer.

VIII) What's Left Of Me: Die Typische Ballade darf natürlich auch nicht fehlen. Anfangs lief das Lied ein wenig an mir vorbei, doch der starke Gesang und die schönen Melodien machen dieses Lied dennoch zu etwas besonderen. Es passt auf jeden Fall in das Gesamtbild von "The Mystery Of Time"

IX) Dweller In A Dream: Nach der Ballade wird das Tempo wieder angezogen. Sozusagen die zweite Kiske-Nummer auf dem Album, wieder singt er alles in Grund und Boden. Macht Spaß!

X) The Great Mystery: Hier kommt nun die zweit-längste Nummer des Albums. Anfangs muss ich sagen war ich ein wenig überfordert. Rock Oper ist hier definitiv zu 100% der richtige Ausdruck. In meinen Augen braucht der Song seine Zeit, denn es passiert sehr viel und ist nicht unbedingt leicht verdaulich. Eins kann man sagen, definitiv ein majestätischer Abschluss für ein großartiges Album.

Nach mehrmaligen hören öffnet sich "The Mystery Of Time" immer mehr zu etwas großartigen. Ich habe ehrlich gesagt nicht geglaubt, das Tobi nochmal eine schippe drauf legt, aber das hat er hier definitiv getan. Wie schon gesagt ist es für mich das beste Avantasia Album, es funktioniert einfach im ganzen und ist einfach Rund. Avantasia ist wirklich mit der Zeit gewachsen und ist nun hier angekommen. Alles klingt aufeinander abgestimmt, als wäre es eine feste Band mit mehreren Musikern und Sängern/innen die schon seit Jahren Musik zusammen machen. Es klingt nicht mehr zusammengewürfelt sondern einfach komplett. Also zugreifen!

Ich freue mich schon auf die von Tobi zugesagte Fortsetzung von "The Mystery of Time"!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,5 von 5 Sternen
151
4,5 von 5 Sternen
21,50 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime