Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Preis/Leistung, klare Kaufempfehlung, 30. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dell U2414H 61 cm (24 Zoll) LED-Monitor (HDMI, 8ms Reaktionszeit, höhenverstellbar) schwarz (Zubehör)
Revision A01, bestellt Ende Juni direkt bei Amazon.

Das Fazit vorweg: Kann den Bildschirm in dem Preissegment aufjedenfall empfehlen, wirklich ein High-End IPS Panel und für normale Ansprüche optimal geeignet. Wer ein TN-Panel sucht, der sollte dann aber wenigstens eins mit 120/144 Hz nehmen, bei IPS Panels gäbe es noch folgende Alternative:

LG FLatron IPS 235

oder den

iiyama ProLite XB2483HSU mit AMVA+ - Panel.

Ich habe lange nach einem Bildschirm geschaut und mir viele professionelle testberichte durchgelesen, Anwendung soll der Bildschirm in den Bereichen Fotobearbeitung (Amateur), Office, sowie Gaming (Casual) finden. warum ich mich letztendlich für den dell entschieden habe und diesen auch behalten werde möchte ich im folgenden kurz schildern:

Zur Bewertung will ich verschiedene Punkte anführen, die ich wie folgt unterteile:

Design / Optik / Verarbeitung / Montage / Austattung / Ergonomie: 4,5 / 5

Natürlich ist das auch eine Frage des pers. Geschmacks, aber mir gefällt der schlichte und schlanke Stil sehr gut - besonders im vergleich mit den Modellen der Firma Eizo, die auch gute Bildschirme auf gleichen Niveau produzieren, aber ein komplett anderes Design vertreten. Der Bildschirm ist solide verarbeitet und steht fest und sicher, keine Wackler spürbar. Einziges Manko was mir aufgefallen ist, die Touchknöpfe für die Konfiguration und das Ein/Ausschalten sind nicht sehr sensibel und man muss sie spürbar drücken, also eher wie Knöpfe, dabei gibt der Bildschirm etwas nach. Die Montage war sehr leicht und innerhalb von 5 minuten steht der Bildschirm, einzig die Ausstattung ist etwas spärlich bemessen, da lediglich ein DP-minidp kabel mit dabei liegt (neben einem usb kabel für externe geräte). Hier muss wohl der ein oder andere noch ein HDMI Kabel oder einen entsprechenen Adapter nachrüsten. Positiv ist aber dafür wiederrum die Pivot funktion und die Höhenverstellbarkeit, sowie das Kabelmanagement: Die Kabelverschwinden gekonnt hinter dem Bildschirm und der Bildschirm lässt sich problemlos verstellen.

Farbdarstellung: 5/5

Für IPS-Panels natürlich ein kinderspiel, aber trotzdem sollen die brillianten farben nicht unerwähnt bleiben. grade in dem preissegment kann man eigentlich nichts bessereres erwischen, vorallem jegliche TN-Panels verlieren den direkten Vergleich. Hier entfaltet der Dell seine vollen Qualitäten, die Schrift ist sehr gut lesbar, die Farben sind satt und weiß ist auch wirklich weiß. Über eine Funktion lassen sich zudem verschiedene Modi wie etwa Multimedia, Gaming, etc. einstellen, die farbkalibrierung von werk ist aber bereits schon als gelungen zu bezeichnen.

Anwendungsgebiete: 4,5 / 5

Im Bereich Office tadellos, auch für Bildbearbeitung im amateur-bereich sehr gut geeignet, den halben Punkt abzug gibt es für prof. Gaming und die prof. Bildbearbeitung, da hier die 144 Hz Monitore bzw. die WQHD - Bildschirme derzeit das Maß der Dinge sind. Dennoch: Gamer sollten sich nicht von den 8ms abschrecken lassen, selbst shooter und rennspiele werden flüssig dargestellt und sehen gut aus.

Problematiken / Kritiken: *wertungsfrei*

Hier möchte ich auf die anderen kritiken eingehen, die man öfters liest und mit denen ich mich auch viel beschäftigt habe:

Ich habe in meinem Bildschirm weder Pixelfehler noch Schlierenbildung feststellen können, insofern bin ich hier nicht betroffen. Das es auch immer mal wieder Montagsmodelle gibt, möchte ich aber auch nicht ausschließen. Lichthöfe sollen gelegentlich auftreten, ich selbst habe einen im test (mit schwarzem vollbild bei nacht) im unteren linken eck ausmachen können, im betrieb ist der aber nicht auszumachen und rechtfertigt für mich deshalb keinen punktabzug, da dies ein manko der IPS technologie ansich ist.
Dann gibt es da noch diese sache mit den nvidia grafikkarten, die mich auch betrifft: Nvidia karten erkennen den Bildschirm oft nicht als PC Monitor, sondern nur als TV Bildschirm und geben dann entsprechend weniger farben aus, als eigentlich möglich wären. Dies kann mittels einiger klicks im treiber menü oder einer software aber entsprechend reguliert werden (ist wirklich recht einfach, man findet da viel bei google ;-) ). Dieses Problem trat bei mir auch auf, allerdings nur bei der HDMI-Verbindung. Die Verbindung über Display Port wird bei mir ordnungsgemäß als PC-Monitor betrachtet, weshalb ich hier auch zufrieden sein kann (GTX 770 von MSI nutze ich.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.06.2014 19:58:13 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.06.2014 21:14:00 GMT+02:00
Sascha B. meint:
Danke für Ihre ausführliche Rezension.

Vielleicht sollte ich mir doch nochmal einen U2414H bestellen. Bis auf die Ausleuchtung war ich nämlich sehr zufrieden damit. Meiner war noch Rev A00 (Herstellungsdatum: Dezember 2013) obwohl ich ihn auch erst am Donnerstag geliefert bekommen habe. Der Iiyama ist nämlich leider auch nicht der heilige Gral. Hier gibt es eindeutig mehr Punkte die mir negativ auffallen. Da wäre zum einen der Black Crush (feinste Details saufen komplett im Schwarz ab), der Gamma Shift (je nach Blickwinkel ändert sich das Gamma und damit auch die Farben) und dann wäre da noch die Reaktionszeit des Panels. Das AMVA+ Panel des Iiyama zieht eindeutig viel mehr nach wie das AH-IPS Panel des Dell :-(

Das mit dem RGB-Farbraum über DisplayPort wurde dann wohl mit der neuen Revision gefixt. Bei mir wurde er über DP noch als HDTV erkannt.

Achja, eine kleine Korrektur. Der Iiyama XB2483HSU-B1 hat ein AMVA+ Panel und kein AH-IPS Panel.

Wann wurde Ihr Dell hergestellt?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.06.2014 20:53:15 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.06.2014 20:55:53 GMT+02:00
Hasenspaß meint:
Produktionsdatum ist April 2014, habe aber auch in einem Forum gelesen, dass eine A00 Rev. auch über Displayport korrekt erkannt wurde.....vlt. liegt es also an den grafikkarten und nicht an der Revision. Leider gibt es nicht viele Aussagen zu dem Thema, generell scheint es aber ein Problem bei Nvidia zu sein.

Danke für den Hinweis :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.06.2014 20:58:15 GMT+02:00
Sascha B. meint:
pff und mir wird so ein alter Schinken angedreht. *g

Ja, ist ein nVidia Problem. Lässt sich aber wenn es gar nicht anders geht mit einem editierten Monitor Treiber beheben oder man nutzt einfach HDMI mit dem Tool. Daran ist es bei mir nicht gescheitert. Eher an der Ausleuchtung des Panels. Mal sehen. Ihre Rezension gibt mir Hoffnung ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.06.2014 22:58:22 GMT+02:00
Hasenspaß meint:
muss leider doch einen kleinen lichthof feststellen in der linken unteren ecke, habe es bei einem schwarzen standbild und dunklem raumlicht erkennen können, ist wohl auch ein wenig glückssache einen perfekten bildschirm zu bekommen, das ist wohl aber auch der IPS technologie geschuldet.
‹ Zurück 1 Weiter ›