Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16
Kundenrezension

24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufklärung über den Nahostkonflikt, 5. Januar 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Der ewige Sündenbock: Heiliger Krieg, die "Protokolle der Weisen von Zion" und die Verlogenheit der sogenannten Linken im Nahostkonflikt (Gebundene Ausgabe)
Dschihad und Judenhaß?

Vor einem Jahr führte Israel einen Präventivschlag gegen die Hamas im Gaza. Davor wurde die israelische Stadt Sderot bereits 8 Jahre von Kassam-Raketen bombardiert.Für die jüdische Bevölkerung dort ein Albtraum, der bis heute anhält. Jedoch wurde Israels Recht auf Selbstverteidigung weltweit kritisiert. Eine einseitige Berichterstattung seitens der europäischen Medien geht von dem Agressor Israel aus und stilisiert die "Palästinenser" zu Opfern. Folge dessen, sind Holocaust-Relativierungen und blinde Hamas-Solidarität, ohne jedoch in die Hintergründe zu kennen. Wer kennt die Charta der Hamas, die von der Bevölkerung von Gaza demokratisch gewählt wurde?

Tilman Tarach hat ein gut recherchiertes, fundiertes Buch über den Nahostkonflikt geschrieben mit vielen Quellenangaben zum Nachlesen.

Die Geschichte der Juden im Nahen Osten vor der Staatsgründung 1948 wird beschrieben. Von den antijüdischen Progromen in Palästina 1929 bis zu dem begeisterten Hitlerfreund und Judenhasser Muhammad Amin el-Husseini wird die geläufige Behauptung der "Israel-Kritiker" von dem "friedlichen Nebeneinander" in "Palästina" widerlegt. Weiter zu den weltbekannten gefäschten "Protokollen der Weisen von Zion" und dem Antisemitismus in den arabischen Ländern. Zudem wird die Rückratlosigkeit führender EU Politiker aufgezeigt,die machtlos/veränstigt/zustimmend dem Antisemitismus der "Israelkritiker " gegenüberstehen und sich finanziell insbesondere für die Araber in Palästina einsetzt. Die EU leistet ebenfalls die Hunderte Millionen Aufbauhilfe für die Menschen in den besetzten Gebieten, die überall hinfliessen, nur nicht bei den bedürftigen Menschen, die es gewiss bräuchten. Ebenso wird die UN kritisch beleuchtet und die Gesamte Industrie von "Paliwood", die es geschafft hat, die "Zionisten" als ewigen Sündenbock zu manifestieren, so dass jeder Nachwuchs-Judenfeind auf so genannten "Friedensdemonstrationen für Gaza" sein klerikalfaschitisches Gedankengut auf offener Strasse herausschreien kann.

Nicht die arabischen Nachbarstaaten sind in der Sicht der "Antizionisten" für das Leid der "Palästinenser" verantwortlich, sondern nur und einzig allein die bitterbösen Israelis. Meinungstenor in der Presse- Meinungstenor auf der Strasse.

Das Buch von Tarrach ist eine gute Einführung zu dem Thema. Dabei gibt es noch weitere Fachliteratur zum islamischen Antijudaismus und dem Nahostkonflikt, ebenso wichtige Originalquellen, die nach der Lektüre dieses Buches mein Interesse geweckt haben.

Das Buch ist gewiss einer der aktuellsten und am besten belegten zu dem Thema. Würde es jedem weiterempfehlen und vergebe 5 Sterne.

Die Verstrickungen vom Großmufti von Jerusalem mit der SS werden in der öffentlichen Debatte kaum benannt. Defizite, die man mit diesem gut recherchierten Buch ausarbeiten kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.05.2016 11:13:13 GMT+02:00
Gatekeeper meint:
Erwähnt der Autor, alles was die Zionisten gegen die Palästinenser gemacht und veranstaltet haben und viel älter ist als 1929? Das würde wirklich den Mythos der Bereitschat im Land mit den Eigentümer des Lands zusammen zu leben zu widerlegen.

Spricht der Autor über Antisemitismus gegen die Palästinenser, zum Beispiel den Versuch, sie als Nazis darzustellen?

Katze spricht über die Millionen der EU, die an die Palästinenser geht. Er sagt aber nicht, dass Israel vieles, was gebaut wird wieder zestört, dass am Ende Israel vom Geld an die Palästinenser profitiert, das Isr. alles macht, um die Palästinenser zu sabotieren? Spricht der Autor über die Israelowood, die ständig Information fälscht, Propaganda betreibt, die nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat. Max Blumenthal erzählt über einige von diesen Fällen. In Mondoweiss kann man auch viel darüber lesen. Gerade vor einigen Tagen wurden eine junge paläst. Frau, die schwanger war und ihr Bruder bei einem Checkpoint higerichtet (man kann darüber in ondoweiss lesen). Es gibt ein Video, aber die Polizei will das Video nicht veröffentlichen.

Veröffentlicht am 03.05.2016 11:15:57 GMT+02:00
Gatekeeper meint:
unten wollte ich am Ende über mondoweiss.net sprechen, nicht ondoweiss. Das ist unentberlich um zu verstehen, was in der Region passiert. Tausende Autoren haben in mondoweiss.net schon geschrieben:

www.mndoweiss.net

Veröffentlicht am 04.05.2016 15:09:03 GMT+02:00
Gatekeeper meint:
richtig: www.mondoweiss.net
‹ Zurück 1 Weiter ›