Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

15 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gemischte Gefühle, 25. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Prometheus - Dunkle Zeichen (+ Blu-ray + DVD + Digital Copy) (Collector's Edition) [Blu-ray 3D] (Blu-ray)
Als ich vor längerer Zeit hörte, dass Ridley Scott wieder einen Film im Alien-Kontext dreht war mein Interesse geweckt. Im Gegensatz zu vielen anderen Menschen gibt es für mich nur einen wahren Alien-Film, nämlich das Original. Dieser Film erzeugte so große Angst weil die Bedrohung das Unbekannte war. Der Betrachter wusste nicht welches Grauen ihn als nächstes erwartet. Zudem wurde die Spannung ganz langsam und ruhig aufgebaut. Als später James Cameron sein Sequel "Aliens" vorlegte war von all diesem Mysterium, der Ruhe und dem Gefühl hier realen Menschen in einer Ausnahmesituation zuzusehen, nichts mehr zu spüren. Stumpfe Action und Ballerei mit großkalibrigen Waffen zerstörten die bedrohliche Ruhe des Originals und ließ die Kreaturen nicht mehr so unbesiegbar erscheinen, wie in Scott's Klassiker. Fincher bemühte sich mit Teil 3 eigenständige Ideen mit der Magie des Erstlings zu verknüpfen, scheiterte aber dennoch. Über Teil 4 und die beiden "Alien vs. Predator-Streifen" möchte ich hier gar keine Worte verlieren. Als ich "Prometheus" sah entließ mich der Film mit sehr gemischten Gefühlen. Offenbar hat Ridley Scott hier versucht das Rezept seines Urfilms mit philosophischen Aspekten, in der Tradition des Meilensteins "2001 - Odysee im Weltraum", anzureichern. Eine lobenswerte Idee, denn die besten Science-Fiction-Filme verweisen immer auf einen größeren Kontext und beschränken sich nicht auf eine Aneinanderreihung von Ekel- und Action-Sequenzen. Zudem denke ich, dass einer der bemerkenswertesten Aspekte des Films darin liegt, dass hier nicht ausschließlich Altbewehrtes in einer neuen Form präsentiert wird.

Trotzdem sind die besten Szenen in "Prometheus" eben jene die von der Inszenierung her Erinnerungen an den ersten Alien-Film wecken. Die erste Hälfte des Films nimmt sich Zeit und lässt den Betrachter in die kalte, neonbeleuchtete Welt der Raumfahrt eintauchen. Gleichzeitig wird aber auch einer der größten Schwachpunkte spürbar: Während in "Alien", die Charaktere in ihren Dialogen und ihrer Art zu agieren natürlich und glaubwürdig wirkten, ohne besonders viel Tiefe zu besitzen, beschränkt sich die Besatzung der Prometheus auf abziehbildartige Stereotypen, die hölzern und wenig authentisch miteinander kommunizieren. Diesen Umstand können dann auch die wunderbaren Bilder und atmosphärischen Interieurs nicht verschleiern. Trotz dieser Tatsache und dem Umstand, dass Scott uns in vielen Szenen dennoch nur Variationen seiner einstigen Innovation zeigt, ist "Prometheus" mehr als ein schlichtes Prequel. Er gibt dem Alien-Franchise wieder das bedrohliche Mysterium zurück, das alle nachfolgenden filmischen Verwertungen vermissen ließen, denn nur ein Teil der Angst die beim Betrachten von "Alien" entsteht beruht auf dem gezeigten Ekel und der Abfolge von Todesfällen. Vielmehr begab sich der Zuseher, in die Rolle der betroffenen Crew der Nostromo, die nicht wusste welche Fähigkeiten dieses Biest hat, welche Mutationen sich noch vollziehen könnten und welche Grauen ihr noch bevorstehen könnten. Hier macht "Prometheus" alles richtig, denn der Zuseher begegnet nicht dem altbekannten Konzept von Ei - Facehugger - Ausbruch des Chestburster - Alien und eventuell Alien-Queen. Wir sehen wieder eine großteils neue Bedrohung, die dem Zuseher als Mysterium präsentiert wird. In diesem Sinne hat Scott die Faszination, die seinen Urfilm ausgezeichnet hat verstanden und wiederbelebt. Leider bemüht "Prometheus" in der zweiten Hälfte zu viele Clichés des modernen Kinos, ist zu berechenbar und zu hollywoodgefärbt in seiner Figurenzeichnung. In dieser zweiten Hälfte wird der Film zusehends überladen und laut und zerstört die anfangs so stilvoll aufgebaute Atmosphäre. Die Tatsache, dass der Betrachter am Ende mit einer Reihe an Unklarheiten zurückbleibt kann ich nur unter Berücksichtigung zweier Aspekte gutheißen:

Einerseits kann ich ungeklärte Fragen, wenn es um Begegnungen mit fremden, außerirdischen Zivilisationen geht besser ertragen, als in anderen Filmgenres. Irgendwie gehört das Mysterium hier fast zwangsläufig dazu, um nicht einen platten Film zu produzieren. Das Fremde ist nun mal geheimnissvoll.
Andererseits ist angeblich eine Fortsetzung bereits geplant und diese wird sicherlich noch einige Rätsel lösen.

Insgesammt halte ich "Prometheus" für besser als jede Fortsetzung von Alien. Trotzdem steht der Film im Schatten seines großartigen Ursprungs und ist weit weg von der Genialität seines "Ahnen".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.08.2012, 19:01:53 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 25.08.2012, 19:14:41 GMT+2
Jens Burgmer meint:
Vielen Dank für diese ausgezeichnete Rezension.Kann mich in allen Punkten anschließen.
‹ Zurück 1 Weiter ›