Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

Customer Review

on May 2, 2010
Jules Calderon hat es tatsächlich geschafft, sein unermessliches Imperium aus Tabakindustrie, Immobilien, Versicherungen, Banken und vielem mehr vor der Enteignung außer Landes zu schaffen. Dies zum Leidwesen des kommunistischen Systems in Bulgarien nach dem zweiten Weltkrieg und darüber hinaus. Wohl durchdacht, verstrickt und verwickelt teilt der Industriemagnat die Vollmächte seines Vermögens zwischen vier vertrauten Männern auf. Erst spät im Roman stellt sich heraus, dass einer der vier Herren weniger vertrauensvoll agiert als die anderen.

Doch das allein stellt nicht die Exzellenz dieses Romans der bulgarischen Autorin Lea Cohen dar.
Aus vier aufeinander folgenden Perspektiven erzählt sie die Geschichten verschiedener Leben, verschiedener Leiden und Schicksale zweier Generationen (schließlich werden die Töchter der Vertrauten Calderons sich daran machen, das große Imperium wieder zusammen zu fügen); sie erzählt die Geschichte ihrer Heimat, das Los der Reichen durch Enteignung, das Emporkommen der Armen in einem System das alle gleich macht und manche gleicher; und zeichnet ein Bild von enttäuschtem Vertrauen, oft erst nach Jahrzehnten und vom Missbrauch der Liebe zum Zwecke der Informationsgewinnung. Bis über die Grenzen wird das System seine Fühler nach dem Verbleiben des Vermögens ausstrecken.

Ist mir die Story zu Beginn auch unstrukturiert erschienen und wurde erzählt ohne Hinweis auf den "Calderon Faden", verdichtet sich das gesamte, vielschichtige Konstrukt samt und sonders mit jeder neuen Perspektive zu einem immensen Spannungsbogen. Situationen werden aus verschiedenen Zeiten, Perspektiven und politischen Umfeldern geschildert und lassen schon sehr bald einen außerordentlichen Sog spüren. Handlungsstränge und Erzählzeiten wechseln zumal sehr rasch, zumal folgen sie dem Fluss der Geschichte geschmeidig - step by step.

Hin und wieder verstärkt sich mein Eindruck vom einen oder anderen "Regiefehler", das ordne ich unter künstlerischer Freiheit ein, schließlich hat mich der Roman uneingeschränkt begeistert! Dazu trägt auch die runde Übersetzung von Thomas Frahm bei.

Exzellent, vielschichtig, system- & heimatkritisch, wirtschaftskriminalistisch, spannend, vertraulich, flüssig ... Überzeugen Sie sich selbst!
0Comment| 4 people found this helpful. Was this review helpful to you? Report abuse| Permalink
What's this?

What are product links?

In the text of your review, you can link directly to any product offered on Amazon.com. To insert a product link, follow these steps:
1. Find the product you want to reference on Amazon.com
2. Copy the web address of the product
3. Click Insert product link
4. Paste the web address in the box
5. Click Select
6. Selecting the item displayed will insert text that looks like this: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. When your review is displayed on Amazon.com, this text will be transformed into a hyperlink, like so:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

You are limited to 10 product links in your review, and your link text may not be longer than 256 characters.


Product Details

5.0 out of 5 stars
2
€15.99+ Free shipping with Amazon Prime