flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 19. Dezember 2004
Nachdem die letzte CD "Renegade" ein bisschen entäuscht hat und nicht mehr das Niveau der Vorgänger erreicht hat, ist die 4. Scheibe der Schweden mit Spannung erwartet worden. Doch mit dieser CD ist alles klar: Die Templer sind zurück aus der Dunkelheit und sie sind so gut wie einst!
Gleich mit dem ersten Song, "Riders on the Storm" ist ein wunderbarer stampfender Midtempo-Song welcher die CD mit der richtigen Stimmung eröffnet und Joacims Stimme voll in Szene setzt und mit tollen Solo-Parts aufwartet. Dann kommt ein richtiger Hammer, "Hearts on Fire" an welchem man sich nicht satthören kann und der einfach im Ohr hängen bleibt mit seinem hymnischen Refrain und Lust nach mehr macht. Im gleichen Stil aber etwas schneller geht es weiter mit "On the Edge of Honour", welches keine speziellen Höhepunkte aufzuweisen vermag.
Der Titeltrack kommt als nächstes, mit welchem die Schweden dsa Tempo wieder etwas zurückschrauben und mit stampfendem Rhytmus und grandiosen Vocals aufwarten. Der nächste Song bildet nur den Übergang zum soliden bis guten "Trailblazers" welches guter schöner Speed-Metal Stoff ist und mit einem gelungenen Gitarrenriff unterlegt ist und die CD über die folgende Ballade hinweg trägt. Die darauf folgende obligatorische Ballade "Dreams come True" ist eher unspektakulär und ganz im Stile der anderen langsamen Stücke der Band, doch keineswegs schlecht und lockert die CD auf angenehme Weise auf.
Doch dann kommt das Highlight der CD, das wunderbare "Angels of Mercy" (ein excellentes Cover von Chastain) - ein unvergleichliches Midtempo Stück das im Ohr hängen bleibt bei und das die Atmosphäre der CD kreiiert ohne die sie nicht halb so gut wäre. In die gleiche Kerbe schlägt dann "The Unforgiven Blade" das mit seinem Refrain einfach überzeugt und das Niveau von "Angels of Mercy" problemlos hält. Danach kommt ein Instrumental, das gefühlvoll und nachdenklich langsam das Ende der CD einläutet, doch den Schlusspunkt setzt "Heros Run" welches die CD ausklingen lässt und ein Gefühl nach mehr zurücklässt.
Insgesamt haben Hammerfall gewaltige Fortschritte gemacht und wieder an "Glory to the Brave" anknüpfen können, was ihnen mit den beiden vorherigen Alben nur bedingt gelungen ist. Hammerfall hat sich emanzipiert und seinen eigenen Weg gefunden, ohne ihre Vorbilder zu verleugnen und sind auf dem besten Weg, unsterblich zu werden!
17 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,3 von 5 Sternen
9
15,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime