Kundenrezension

1. November 2016
Lange habe ich auf den Nachfolge-Thriller von Tina Voß gewartet, jetzt ist er endlich da! Ich bin froh, dass Liv Mika weiterlebt in dem neuen Buch - kantig, herb (und trinkfest ;-) - und doch sensibel und zerbrechlich zugleich.

Ein Klassentreffen weckt dunkle Erinnerungen und es fügen sich die Dinge neu zusammen: Liv taucht in ihre Vergangenheit ab und ist einer gruseligen Wahrheit auf der Spur.

Die einzelnen Kapitel sind perfekt inszeniert und bauen eine nahezu unerträgliche Spannung auf - ich habe das Buch an einem Wochenende durchgelesen und konnte es kaum aus der Hand legen. Alle Charaktere sind sehr präsente Persönlichkeiten in ihren Rollen und sie werden klar gezeichnet, wie zum Beispiel die geheimnisvolle Esther oder das ewige Opfer Maria.

Livs Hund Frieda ist auch diesmal stets an ihrer Seite - und auch "Bulle" Oliver taucht wieder auf…irgendwie hofft man auch diesmal auf ein Happy End bei den beiden in ihrer Beziehung…

Das Buch ist klasse recherchiert, besonders die packenden Szenen und Momente in Afghanistan, auf den Kapverden und auch Marias Schiffsreise ist so plastische beschrieben, dass man förmlich den Diesel an Deck riechen kann.

Absolut empfehlenswert für alle, die harte, direkte Thriller mögen, gepaart mit sehr feinen Beobachtungen und auch einem trockenen Humor an der Grenze zu Sarkasmus - dazu kommen immer wieder überraschenden Einblicke und Wendungen.

Wieder mal eine perfekte Mischung, 5 Sterne!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
0Kommentar Missbrauch melden Permalink

Produktdetails

4,7 von 5 Sternen
20
3,99 €