find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

VINE-PRODUKTTESTERam 9. November 2013
Vince Clarke und Andy Bell sind nach gut zwei Jahren mit einem neuen Erasure Album zurück. Obwohl irgendwie ist das dann nur die halbe Wahrheit. Das britische Synthpopduo hat kurz vor seinem 30jährigen Bestehen ein Album eingespielt, in dem neue Erasure Songs, fünf an der Zahl auf acht weitere mehr oder weniger bekannte Winter- und Weihnachtslieder treffen und sich mit diesen vermischen.
Eine Entscheidung, die man leider nicht als durchgehend gelungen bezeichnen kann. „Snow Globe“ fängt verheißungsvoll und wunderbar melodisch mit „Bells Of Love“ an. Erasure läuten ihre Rückkehr auf klassisch zeitlose Art und in typischer Erasure Manier ein. Das lateinisch gesungene „Gaudete“ ist zeigt epochale Ansätze, vermischt mit Kirchenklänge und Elektro. Ebenfalls eine sehr gelungene Mischung mit einen ergänzend grandiosen Gesang von Andy Bell. Dessen Stimme gibt es auf „Snow Globe“ dann auch wieder klar und unverfälscht zu genießen. Hatten sich Erasure auf Tomorrow’s World“ noch den Stimmverzerrern und Vokodern ein wenig zugetan, so präsentiert „Snow Globe“ Andy Bell wieder pur.
„Make It Wonderful“ ist ebenfalls ein neuer Erasure Titel, der sehr harmonisch, atmosphärisch und stimmungsvoll zugleich ist. Auch bei diesem Titel kommt der Gesang hervorragend zur Geltung. Soweit also nach drei Titeln ein verheißungsvoller Auftakt des neuen Albums.
Doch kann wird es plötzlich winter- und weihnachtlich. Titel wie „Sleep Quietly“, „Silent Night“, „White Christmas“, „Silver Bells“oder auch „It Came Upon The Midnight Clear“ sind allesamt sehr speziell und wäre sicherlich für ein reines Winteralbum mit Schwerpunkt Weihnachtsliedern optimal in der Auswahl gewesen. Zumal sämtliche Titel den typischen, wenngleich verhaltenen Erasure-Stempel in sich tragen und Andy Bell sich auch hier gesanglich in einer außergewöhnlichen Form zeigt. Inmitten dieser vielen speziellen Songs gibt es dann mit „Loving Man“ und „There’ll Be No Tomorrow“ zwei weitere richtig geniale und schwungvolle neue Erasure Songs auf die Ohren.
Aufgrund dieses Mischmaschs kann man die Qualität der neuen Songs nicht richtig auskosten, ohne ständig bestimmte andere Lieder des Albums überspringen zu müssen. Und es kann ja auch im Frühjahr niemand ernsthaft „Silent Night“ hören wollen. Das fällt einem ja schon gegenwärtig schwer. Und so verpuffen diese wirklich genialen neuen Songs im Fehlkonzept des „Snow Globe“ Albums. Hier wäre Erasure deutlich besser beraten gewesen, hätte das Duo ein komplettes Weihnachtsalbum aufgenommen und dann im Frühjahr oder so ein komplett neues reines Erasure auf den Markt gebracht.
„Snow Globe“ ist von der Konzeption her ein netter Versuch, der aber in Bezug auf die Titelauswahlen und -anordnungen etwas besser hätte gestaltet werden sollen. Und auch wenn die neuen Erasure-Songs in Andenken an Andy Bells verstorbenen langjährigen Partner thematisch entstanden ist - dieser hatte sich immer mal ein Weihnachtsalbum von Erasure gewünscht - so sind die neuen Erasure Songs zwar inhaltlich auch in diese Richtung zielend, aber viel zu frisch und daher in einem zu deutlichen Kontrast zu den anderen atmosphärisch schwereren und dunkleren traditionellen Weihnachtsliedern.
Musikalisch und gesanglich ist „Snow Globe“ eines der besten Erasure Alben aller Zeiten. Es wäre daher wünschenswert, wenn Erasure nun nicht wieder zwei Jahre mit neuem Material auf sich warten liessen, sondern den guten Lauf, den Vince Clarke und Andy Bell gerade haben und der durch die eigenen neuen Titel eindrucksvoll unterstrichen wird, einfach fortsetzen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,5 von 5 Sternen
22
4,5 von 5 Sternen
10,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime