flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 23. Februar 2013
Ich hab mich zwar mittlerweile damit abgefunden, dass das Game ein Spin-Off ist, aber trotzdem wollte ich dazu noch was schreiben – hat auch nichts mit der eigentlichen Bewertung zu tun. Wie rauskam das Konami an einem neuen Game arbeitet, indem der Cyborg Ninja Raiden, die Hauptrolle übernehmen sollte, war ich schon mal fürs erste hell auf begeistert. Nach MGS 1 mit Gray Fox und Raiden als Cyber-Ninja in MGS 4, konnte sowas nur geil werden. Selbst als Cyborg-Ninja in der Gegend rumrennen, Mega Cool!
Storytechnisch hörte sich auch alles super an, dass man die Geschehnisse zwischen Teil 2 und 4 erleben sollte. Wie Raiden Sunny aus den Klauen der Patriots rettet und wie es eigentlich dazu kam, dass er sich zu einer Killermaschine hat umbauen lassen.
Das alles fand ich schon mal total spannend und ich fieberte schon dem Start des Spiels entgegen. Doch scheinbar waren Konami mit der Entwicklung eines Action Spiels - nach den ganzen Schleich-Games - ein bisschen überfordert und holten sich Verstärkung von Platinum Games, die mit dem Thema Action-Schnetzel Games, wie Bayonetta schon reichlich Erfahrung gesammelt hatten.
Hatte ich jetzt kein Problem damit, Hauptsache der Kojima steht noch im Hintergrund und zieht die Fäden. Doch was mich dann total enttäuschte, war die Sache mit der Story. Auf einmal hieß es, dass es ein Spin-off wird und 4 Jahre nach MGS 4 spielt. Da hat es mir persönlich erst mal tausend Fragezeichen rausgehauen. Schließlich war doch am Ende von MGS 4, alles Friede Freude Eierkuchen. Raiden hatte wieder einen Menschlich aussehenden Körper und war mit Rose und seinem Sohn vereint. Also warum zum Teufel, sollte Raiden sich wieder zu einem Killer Cyborg umbauen lassen? Dass ergibt ja mal überhaupt keinen Sinn, mit MGS 4 war doch alles so schön zu Ende erzählt. Also warum muss das Game jetzt nach Teil 4 spielen? Warum? Ich verstehe es einfach nicht. Die Story zwischen Teil 2 und 4, wäre doch mal viel geiler gekommen.
Aber Na ja, die werden schon ihre Gründe gehabt haben. Die Sache musste ich mal fix loswerden. :D

Nun zur eigentlichen Bewertung des Spiels.
Auch wenn es nur ein Spin-Off ist und in die Story-Line, meiner Meinung ja nicht so ganz rein passt, ist das Game ganz, ganz großes Kino geworden.
Metal Gear Rising ist einfach mal MGS auf Speed! Man sprintet mit dem sogenannten „Ninja-Lauf“ durch die Gegend, springt über Hindernisse oder rutscht unter diese durch, wert feindlichen Beschuss ab und schnetzelt sich beim sprinten, mit dem Hochfrequenz-Katana, den Weg frei. Dass alles spielt sich total flüssig. Blocken spielt natürlich auch eine große Rolle, wer nicht blockt, der beißt schnell ins Gras, zumindest auf den höheren Schwierigkeitsgraden, von denen es drei Stück gibt.
Allgemein ist das Spiel unwahrscheinlich schnell und wirklich das komplette Gegenteil zu MGS. Das Beste ist wohl der „Klingen-Modus“, der einfach mal Mega Laune macht und auch einen Spielerischen Sinn hat. Wen man in Zeitlupe, die Feinde und riesen Roboter einfach mal zu Gulasch verarbeitet, sau stark. Die Kämpfe allgemein sind einfach mal total übertrieben in Szene gesetzt und es macht total Spaß zuzuschauen. Wen Raiden einen Metal Gear Ray durch die Gegend wirft, totaler Wahnsinn. Begleitet wird das ganze High-Speed Action Kino, von einem genialen Soundtrack, der aus schnellen Rockparts besteht und super zum Game passt. Vor allem bei den Bosskämpfen, kommt die musikalische Untermalung super rüber.

Grafisch ist Metal Gear Rising, ganz in Ordnung, ein Crysis sollte man aber nicht erwarten. Die Kämpfe sehen gut aus, wenn die Funken sprühen und Fetzen fliegen und dabei alles Flüssig läuft, dann ist das schon klasse anzuschauen. Das Level-Design ist gelungen und abwechslungsreich, jedoch sind stellen dabei, die recht detailarm sind und langweilig wirken. Die Zwischensequenzen dagegen sehen durchgehend top aus.

Zur Story - ich versuche einfach mal auszublenden, dass die ganze Sache nach Teil 4 spielt :D- ist im großen und ganzen gut gelungen und wie von Kojima gewohnt, ein wenig Tiefsinniger, aber mit den eigentlichen Teilen sollte man jetzt keinen Vergleich starten. Allerdings ist die Spielzeit recht kurz, nach 5 Stunden ist man durch.
Auch wen dass alles recht wenig, mit dem klassischen MGS zu tun hat, kommt trotzdem dessen Flair - finde ich - gut rüber. Es gibt den guten alten Karton, den Codec und einige bekannte Gegner, wie zb die Kuh-Gekkos.

Trotz der kurzen Spielzeit, ist es ein Top Titel geworden, der einfach durchgehend super geil Unterhält! Es macht einfach Laune als Cyper Ninja, alles umzuhauen und für die, die auf total übertriebene Japano-Action stehen und mal Abwechslung im MGS Universum haben wollen, die müssen einfach zugreifen! Kaufen! Kaufen! :D
22 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|44 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink

Produktdetails

3,9 von 5 Sternen
156
12,20 €+ Versandkostenfrei