flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 20. August 2009
Ich habe einige Kapitel gelesen und will mir noch kein abschliessendes Bild machen. Das was die anderen Rezensenten sagen, stimmt schon. Es ist wirklich ein gutes Buch über gepflegten Code. Nur an ein paar Stellen wird mir der Autor zu dogmatisch, deswegen sollte man nicht alles blind übernehmen. Am deutlichsten wurde mir das im Kapitel 3 über Funktionen.

Dort beschreibt er anhand einer unaufgeräumten Funktion wie er sie schrittweise verbessert, und gibt dabei den ersten Zwischenschritt und das finale Ergebnis preis. Dabei erstellt er im Zwischenschritt eine absolut verständliche, klare Funktion mit 11 Codezeilen und beschreibenden Funktionsaufrufen. Damit ist der Autor aber nicht zufrieden, bezeichnet die Funktion absurderweise als immer noch "too long" und legt nochmal Hand an, indem er fast jede Zeile in eine eigene Funktion packt. Der daraus resultierende Code hat fast doppelt soviele Zeilen wie der ursprüngliche Code den es zu verbessern galt! Der Autor wünscht sich, das sich der Code wie eine Geschichte lesen soll, zerstückelt ihn dabei aber derart das man meint man würde nun ein Buch lesen in dem auf jeder Seite nur ein Satz mit maximal 10 Worten steht. Ich kann seine Begeisterung für derart zerstückelten Code absolut nicht nachvollziehen, zumal die Bezeichnung der Funktionen immer abstruser wird, da nun nicht mehr nur 5-10 Funktionen sondern eher 25 nach einer sinnvollen Beschreibung verlangen. Ganz zu schweigen davon das man vom Einstiegspunkt aus nun jeden Funktionsübergang mitlesen muss, indem man die aufgerufene Funktion sucht, dort den nächsten Funktionsaufruf vorfindet, um sehr schnell nicht mehr zu wissen auf welchem "level" des callstacks man sich nun befindet. Im Kopf ist sowas nur noch schwer zu durchschauen, und Debugger-freundlich ist das auch nicht mehr.

Ergo: mir hat der Zwischenschritt mit 11 Zeilen wesentlich besser gefallen, er war auf jeden Fall auf einen Blick verständlich und nachvollziehbar. Darauf wollte ich hingewiesen haben, denn hier wird der Autor dogmatisch und schießt sich selbst ins Knie, in dem er seine Argumentationen ad absurdum führt und dennoch sehr deutlich darauf beharrt was für wunderschönen Code er daraus gezaubert hat. Dieser Dogmatismus ist es auf den ich hinweisen wollte, und wegen dem ich auch einen Stern abziehe.
87 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|55 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

3,8 von 5 Sternen
87
25,72 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime