Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein schwarzer Diamant - funkelnd, voller Schönheit und zu alter Stärke führend!, 27. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schwarz in Schwarz (Fan Edition) (Audio CD)
Nun ist es also da - das langersehnte elfte Studioalbum der "Veteranen" Subway to Sally. Lang und unerbittlich wurde unter den Fans spekuliert, in welche Richtung das neue Werk der Sieben nun gehen würde, ob man den metallastigeren Weg der letzten Alben weitergehen würde oder ob man sich auf die folkigeren Wurzeln der frühen Alben zurückbesinnt. Oder würden einen gar neue Einflüsse erwarten und einmal mehr überraschen?

Die Antwort lautet: Prinzipiell treffen all diese Erwartungen zu. Das Album ist sehr vom Metal geprägt, enthält sehr harte und raue Songstrukturen und Gitarrenriffs, vernachlässigt aber trotz alledem nicht Frau Schmitts vorzügliche Fähigkeiten an der Geige und andere Folkelemente, die die Band seit Jahrzehnten ausmachen.

Wie also soll eine Band an das mittlerweile elfte (!) Studioalbum herangehen, ohne sich in ewigen Wiederholungen und in Stagnation zu verstricken? Haben Subway to Sally sich etwa neu erfunden? Nein, natürlich nicht - müssen sie aber auch gar nicht, weil Anspruch und Qualität schon immer überdurchschnittlich und überaus niveauvoll waren. Und dennoch wird sich niemand langweilen, weil es eine Menge neuer Einflüsse und Elemente gibt, die man so auf den vorangegangenen Alben nicht findet - bestes Beispiel ist hier wohl der Einsatz der Capella Antiqua Bambergensis, welche sich durch ihre ausgesprochen filigranen und beeindruckenden Künste aus der alten Musik hervorragend in die Arrangements der Subway to Sally-Songs bettet. Hervorragend sind hier vor allem das Gambenensemble in "Ins Dunkel" und der Einsatz der Harfe zu Beginn von "Mir allein". Eine wundervolle Neuerung, welche den Stücken nur gut tut und für viele Überraschungsmomente auf dem Album sorgt! Es würde mich sehr freuen, wenn man diese großartige musikalische Kooperation fortführen würde, um auch die nächsten Werke so sehr zu bereichern. An dieser Stelle danke ich auch den hervorragenden Musikern der "Capella Antiqua Bambergensis", die eine wunderbare Leistung vollbracht haben!

Nun aber zum Album selbst: Mit "Das schwarze Meer" haben Subway to Sally einen Opener gewählt, der besser nicht in ein Werk einleiten könnte! Donnernde Riffs und ein an Eingängigkeit nicht zu überbietender Refrain machen die erste Single des Albums zu einem würdigen Eröffnungsstück, welches zudem auch mit ruhigeren, überraschenden Passagen zu begeistern weiß und mit einem für die Fans rührenden Text, welcher die Zugehörigkeit der Band zur Schwarzen Szene einmal mehr unterstreicht.
An zweiter Stelle folgt mit "Schlagt die Glocken" ein religiös anmutender Song, welcher in den Strophen ruhiger zu Werke geht, dafür aber im Refrain explodiert und ein wahres Feuerwerk abbrennt. In betont hochklassiger Sprache umschreibt Bodenski in einem genialen Text das Verschwinden Gottes, welcher die Menschheit im Verderben sich selbst überlässt. Eine Warnung. Großartiger Song!
Mit "Kämpfen wir!" folgt ein STS-typischer Song, welcher allerdings ganz innovativ mit Trompeten eingeleitet wird. Danach entwickelt sich ein furioses Lied, welches auf der Stelle zum Mitsingen und Tanzen animiert und welches auf Konzerten sicherlich ein Highlight darstellen wird. Textlich geht es hier um das Unerlässlichkeit des Kampfes im Leben, um beispielsweise seine Ziele oder etwa Freiheit zu erreichen. Nicht so spektakulär wie die beiden vorangegangenen Songs, aber dennoch völlig okay und allemale zum Feiern geeignet und mit einer elementaren Botschaft versehen! Auch Frau Schmitts Geige zaubert wiederholt eine fantastische Melodie.
Die erste absolute Überraschung folgt mit "Bis in alle Ewigkeit" - wirkte das Lied in den Hörproben auf Facebook noch recht unspektakulär, entpuppt es sich in der Gesamtheit als wahrlich schöner Song, welcher eine erschreckende Geschichte erzählt und dabei vor allem in den so noch nie dagewesenen Strophen überzeugen kann. Absoluter Anspieltipp, da man den Song so nie von Subway to Sally erwartet hätte! Absolut klasse! Wer da keine Empathie für die in den Lyrics beschriebene Person empfindet, fühlt nicht.

"Nichts ist für immer" dagegen ist ein fetzigeres, absolut eingängiges Lied, welches sich ebenso perfekt als Single geeignet hätte, selbstredend aber nicht die Tiefe der anderen Songs innehat. Ein Text, der Mut macht und der sicherlich vielen Menschen in traurigen Zeiten helfen wird, wieder positiver zu denken. Ohrwurm-Refrain!

Und direkt geht es weiter mit einer der stärksten Balladen, welche STS jemals kreiert haben - "Ins Dunkel". Ingo Hampfs anspruchsvolle und wunderschöne Ouvertüre an der Laute leitet das herzzerreißende Stück hervorragend ein und erinnert natürlich an Klassiker wie "Lacrimae '74". Wieder einmal beweist Ingo Hampf seine Ausnahmestellung als absoluter Weltklassemusiker - natürlich auch an der E-Gitarre in den anderen Liedern.
Mit "Ins Dunkel" erwartet den Hörer auf jeden Fall eine traurige Ballade, welche mit Klassikern wie "Minne", "Maria" oder "Seemannslied" mithalten kann und welche endlich wieder richtig dunkelromantisch ist! Wunderschön und voller Zauber!

"Wo Rosen blüh'n" dagegen erinnert stark an vergangene "Hochzeit"-Zeiten der Band, sind doch die Strophen die härtesten des Albums und überzeugt der Refrain mit einem wunderschönen Chor in altbekannter Subway-Manier! Voller Zorn umschreibt ein Trauernder seinen Hass auf einen angeblich existierenden Gott und verfällt beinahe in unendliche Rachegelüste. Sehr bewegend und so verständlich! Das wohl stärkste Stück des Albums "Schwarz in Schwarz", der stärkste Chor der Bandgeschichte und Lyrics, die ihresgleichen suchen! Umwerfend schön!

Daraufhin folgt mit "Tausend Meilen" ein Song, der nach einem solchen Meisterwerk wie "Wo Rosen blüh'n" natürlich nur abfallen kann. Das heißt keineswegs, dass der Song schlecht ist! Nein, musikalisch findet man hier eines der anspruchsvollsten Lieder auf diesem Album vor und auch die Lyrics erzählen eine spannende Geschichte von Tod und Verderben, doch leider brennt sich das Lied nicht so sehr ins Herz und ins Gedächtnis hinein wie die vorherigen beiden Songs. Dennoch super und stärker als "Kämpfen wir!"!

Natürlich geht es mit "Mir allein" wieder steil aufwärts - brutale Realität nach dem Vorbild von "Rammstein"! Beginnt der Song noch sehr ruhig mit den oben beschriebenen Harfenklängen, entwickelt er sich nach wenigen Augenblicken zu einem der härtesten Songs der Bandgeschichte! Und damit ist keineswegs nur die Musik gemeint! Der Text verdeutlicht in aller Grausamkeit das Schicksal eines entführten und womöglich auch missbrauchten Mädchens, welches von ihrem Peiniger jahrelang gefangen gehalten wird. Ein Titel voller Gesellschaftskritik, welcher eben dieser wundervoll brutal den Spiegel vorhält und auf Missstände dezidiert aufmerksam macht! Erinnert stark an "Engelskrieger"-Zeiten. Toll umgesetzt und ein weiteres Highlight!

"Am Ende des Wegs" dagegen könnte ein wunderbarer Abschluss des Albums sein, ist es doch eine weitere herzergreifende, zu Tränen rührende Ballade voller Sehnsucht und Gefühl! Mit perkussiven Klängen leitet die Band in einen sehr folklastigen, sehnsuchtsvollen Song ein, welcher wiederholt überrascht. Tiefgründig, wunderschön und stimmlich wieder eine Meisterleistung von Eric Fish! Zudem mit einem Refrain voller Ohrwurm-Potenzial.

Würdiger Abschluss dieses schwarzen Meisterwerkes ist das Lied "MMXII", welches das Bild von einem bevorstehenden Weltuntergang zeichnet, welcher die Menschheit in den Abgrund reißt. Ein Text, der mir aus der Seele spricht und die Oberflächlichkeit der heutigen Konsumgesellschaft vorzüglichst gut darstellt. Endlich mal jemand, der es ausspricht: So schändlich, wie die Rasse Mensch mit ihrem eigenen Planeten und bei vollem Bewusstsein umgeht, kann dieser nur untergehen, und sei es auch einige Jahre später als in der Maya-Prophezeiung vorhergesagt, welche STS hier als Vorlage dient. Epischer Abschluss!

Der Bonustrack gefällt durch einen tanzbaren, treibenden Refrain und einen sehr treffenden und kritischen Text. "Alles oder Nichts" ist eine sehr tolle Beigabe und durchaus auf dem sehr hohen Niveau des Gesamtwerkes anzusiedeln!

Zusammenfassend ist zu sagen, dass Subway to Sally ein absolutes Spitzenalbum gelungen ist, welches die beiden schwächeren Vorgängerwerke "Kreuzfeuer" und "Bastard" mit Leichtigkeit in den Schatten stellt und welches alle Stärken der Band vereint. Der Hörer und Fan erkennt in jeder Sekunde des Hörens, dass man sich durchaus intensivst Gedanken um die Ausgestaltung dieses Werkes gemacht hat und dass unendliche Mühen in diesem Album stecken.
Bodenskis Texte unterstreichen einmal mehr seinen Status als meines Erachtens nach einer der besten deutschen Dichter, da seine Wortwahl bezaubernd und treffsicher wie eh und je ist und da die anklingende Gesellschaftskritik wie schon auf der "Engelskrieger" beispielsweise besser nicht ausgedrückt werden könnte! Ingo Hampf beweist sich mal wieder als Virtuose und spielt wie nicht von dieser Welt, Frau Schmitt überzeugt wie so oft schon mit wunderschönen Geigenmelodien und Eric Fish liefert auch hier eine wundervolle Gesangsleistung ab, die ihresgleichen sucht aber niemals finden wird! Auch Simon Michael tut der Band so gut und überrascht als Co-Produzent und gelegentlich sogar als Mitverantwortlicher für die Texte, die sonst allein Bodenskis Metier waren. Ein fantastischer Musiker! Auch Sugar Ray und Simon sind wie immer ein ganz elementarer Teil des Albums - ob bei der Komposition der Lieder oder beim Einsatz ihrer Instrumente - super!

Das Cover wurde sowieso wundervoll gestaltet und beeindruckt mit schwarz-gänzenden Prägungen auf mattschwarzem Untergrund. Absoluter Hingucker! Die bisher beste Arbeit der Band in Sachen Cover und Booklet, und auch dies ist natürlich ein sehr wichtiger und elementarer Punkt, der von der Band bestens gelöst wurde! Einzig und allein das FSK-Logo stört natürlich etwas, aber das haben natürlich auch andere Rezensenten angesprochen. Für mich niemals ein Grund, dieses beeindruckende Album in irgendeiner Weise abzuwerten!

Fazit: Absolute Kaufempfehlung! Für meine Begriffe ein Album, welches die Stärken der Alben "Hochzeit", "Engelskrieger", "Herzblut" und "Kreuzfeuer" vereint - daraus entstanden haben wir nun ein bombastisches Werk ohnegleichen vorgefunden! Ich freue mich unsagbar sehr auf die Live-Umsetzung und kann diese geniale Band nur nochmals für diese bemerkenswerte Leistung loben, loben, loben!

Eines der beeindruckendsten Alben der letzten Jahre. Ein treuer Fan dankt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]