Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Altbewährtes neu verpackt, 13. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Dream Theater (Deluxe Edition) (Audio CD)
Die Erwartungen zum zwölften, selbstbetitelten Album waren – wie bei fast jeder Neuveröffentlichung – groß. „Dream Theater“, hierzulande erschienen am 20.9.2013 und veröffentlicht durch Roadrunner Records, ist das zweite Album mit Mike Mangini an den Drums, der nach Mike Portnoys Ausstieg 2010 als neues Bandmitglied die auch dadurch bedingte Selbst(wieder-)findung der Gruppe begleitet.
Technisch gibt es, dem Genre entsprechend, nichts auszusetzen. Die fünf als „Götter des Prog-Metal“ gehandelten Musiker spielen nach wie vor auf allerhöchstem Niveau, sowohl technisch als auch kompositorisch wird hier Meisterarbeit geleistet. Bei letzterem fällt jedoch positiv auf, dass wieder einen Schritt nach vorn gedacht wurde, nachdem man auf dem Vorgängeralbum „A Dramativ Turn of Events“ das Gefühl nicht loswurde, es mit lediglich technisch hoch aufgemotzten Popsongs zu tun zu haben.
Schon das rein instrumental gehaltene Eröffnungsstück lässt auf wirklich neues hoffen. Erinnerungen an das hochgelobte, schon elf Jahre alte Konzeptalbum „Six Degrees of Inner Turbulence“ werden wach, allerdings fällt schon jetzt auf, dass sich eine Sache ganz erheblich unterscheidet: bereits beim letzten Album wurde deutlich, dass Mangini im Vergleich zu Portnoy einen sehr „straighten“ Drumstil pflegt. Dieser wird auf dem hiesigen Album noch stark unterstrichen von der Mischung. Richard Chycki, Engineer und Mixer, lässt die Drums sehr perfekt klingen; für manche Ohren wohl zu perfekt. Vielfach wird bemängelt, dass Mangini der Groove fehlt, den Portnoy immer wieder zwischen harte Stellen als Auflockerung brachte. Doch noch viel mehr wird in den einschlägigen Dream Theater Foren über den Sound der Snare debattiert. Sie erscheint – im Vergleich mit anderen Produktionen der Band – wesentlich weiter im Vordergrund. Auch erscheint sie oft lauter als die Basedrum, was vielerorts zu Unmut führt.
Doch damit nicht genug, wird auch eine vor Erscheinen des Albums getätigte Äußerung von Gitarrist John Petrucci sehr genau unter die Lupe genommen und kritisiert. In einem YouTube-Video verglich er seine neuen Gitarrensounds mit einem „dicken Stück Schokoladenkuchen“. Vielen Hörern ist der vorliegende Sound jedoch zu wenig schokoladig, ihnen fehlt oftmals die Tiefe und Wärme.
Ansonsten wird bewährte Handarbeit geleistet, die in einem 22-minütigen Epos endet, welches den Namen mehr als verdient hat. Viel Abwechslung, viel gute Unterhaltung. Man verbleibt nach Ausklingen der letzten Töne mit einer positiv-nachdenklichen Stimmung und ist gespannt, was da als nächstes kommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]