find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

am 28. Mai 2008
Wirtschaftskriminalität...Insiderhandel...Sammelklage gegen Milliardär....total langweilig!- Dachte ich, bis ich den Trailer das erste Mal gesehen habe. Leider stand die Serie damals schon kurz vor dem Staffelfinale, so daß ich bis zum Release der ersten Staffel auf DVD warten musste. Die Serie ist spannend, unterhaltsam, hat Niveau und es gibt derzeit einfach kein vergleichbares mir bekanntes Format.
Die Darsteller sind perfekt gecastet, und alle Hauptcharaktere sind so vielschichtig, daß man im weiteren Verlauf der Serie neue Charakterzüge und -entwicklungen an ihnen erkennt. Durch die versetzte Zeitschiene von bis zu 5 Jahren glaubt man zu wissen, was später geschehen wird, aber man täuscht sich. Die Sequenzen der aktuelleren Geschehnisse, die sich in den ersten 13 Folgen nach und nach zu einem kompletten Bild enthüllen, sind mit unruhiger Handkamera in Sepiatönen gefilmt, während die Rückblenden durch ruhige Kameraeinstellungen und Edeloptik symbolhaft für die "noch" glatte Fassade im hochkarätigen Anwaltsmilieu stehen. Diese wird durch die Ermittlungen der aktuellen Zeitschiene immer mehr ins Wanken gebracht. Nichts ist vorhersehbar, deshalb bleibt alles so spannend. Oft beginnen Szenen, ohne daß der Zuschauer weiß, welche Rolle eine bestimmte Figur hat oder wo die Handlung gerade spielt. Und doch fügt sich alles wie ein großes Puzzle zusammen. Zentrale Figur ist vor allem die Hauptdarstellerin Patty Hewes (Glenn Close), die auf ihre skrupellose Weise irgendwie doch nicht so richtig "zu den Bösen" gehört. Die andere Hauptfigur ist die anfänglich naive, aber sehr ehrgeizige Ellen Parson, die komischerweise je mehr sie vom "rechten Weg" abkommt, dem Zuschauer immer sympathischer wird. Schon anfänglich erfährt der Zuschauer, daß mit Ellen etwas Schreckliches passieren wird, nur nicht wie und warum. Das und die versetzte Zeitschiene macht aus der Serie mehr als nur ein einfaches "Bürodrama". Die Frage dabei ist: Wie korrupt ist man, wenn man um in diesem System Erfolg zu haben, selbst nicht nach den Regeln spielt? Wie leicht lässt man sich durch Macht und Einfluß manipulieren, bzw. kann man dabei seine Prinzipien wahren? Ist es moralisch vertretbar als Anwalt, die Regeln zu missachten, wenn man einen offensichtlich Schuldigen mit legalen Mitteln nicht überführen kann ?
Der Rat "Vertrauen Sie niemandem", den Ellen anfänglich von Patty bekommt, ist ernst gemeint, und kann auch als Zuschauer wörtlich genommen werden.
Die zweite Staffel, die derzeit gerade gedreht wird, wird voraussichtlich Januar 2009 in den USA ausgestrahlt werden.
44 Kommentare| 71 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.