find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 13. Mai 2010
Die Handlung springt meiner Meinung nach irgendwie unzusammenhanglos zwischen den einzelnen Personen und Erzählsträngen hin und her.
Verwirrend ist, dass die Handlung des Buches vor dem Zeitpunkt und der Abschlusshandlung des letzten Bandes einsetzt, so dass ich total verwirrt war Brianna plötzlich wieder in der Vergangenheit vorzufinden und zuerst noch einmal den Band davor gelesen habe, um mich überhaupt richtig einzufinden.
Der Schreibstil war ein anderer. Ich habe die Spontanität und die liebenswürdige Beschreibung der einzelnen Personen (besonders von Claire und ihren Gedanken und Gefühlen) vermisst, die die anderen Bände so einzigartig machen.
Man hat Stellenweise das Gefühl jemand anderes hätte die Saga weitergeschrieben. Vor allem die Kapitel die mit dem Krieg zu tun haben sind, außer den geschichtlichen Daten, eigentlich mit jedem vorherigen Kriegsgeschehen "austauschbar". Man hat zeitweise das Gefühl man ließt einen Teil der vorherigen Bände noch einmal. Ich empfand den kompletten "Kriegsteil" als grottenlangweilig.
Es wird viel zu wenig über die Probleme, Gefühle, Sorgen und Freuden von Brianna und ihrer Familie berichtet. Ich hätte mir gewünscht mehr über deren Schwierigkeiten beim "einleben ins 20. Jahrhundert" zu erfahren. Auch hier fehlte das Einfühlungsvermögen und die Liebe zum Detail, die die vorherigen Bücher so auszeichnete. Mir fehlten die "kleinen netten Beschreibungen wie z.B. was dachten die Kinder beim Genuss des ersten Hamburgers oder wie empfanden sie Fernsehen etc.
Dafür kam ich mir zeitweise vor, als würde ich ein Geschichtsbuch lesen, da es vor Ausführlichkeit in den Kriegsvorgängen nur so strotzt. Vielleicht wollte man damit mehr die männlichen Leser ansprechen, mag sein dass Männer Kriegsineressierter sind, aber mich hat es gelangweilt.
Am besten beschrieben ist die Person "Ian". Hier kommt die "Alte" Gabaldon wieder durch. Wobei mich aber Claire, Jamie und die nähere Familie viel mehr interessiert hätten. Ich empfand es fast schon wie ein "Ian-Buch" im Buch.
Am meisten Enttäuscht hat mich der Schluss: Zum ersten mal habe ich das Gefühl ein Buch dieser Saga geht aus "wie das Hornberger schießen". Die Handlung ist nicht abgeschlossen. Gerade wenn es nach hunderten von Seiten endlich spannend wird, bricht die Handlung ab, das Buch ist zu Ende -> Fröhliches jahrelanges Warten auf den nächsten Band. Ich hatte gar das Gefühl man soll quasi gezwungen werden den nächsten Band zu kaufen. Ich finde das hätte Diana Gabaldon wirklich nicht nötig!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.