Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17
Kundenrezension

21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von der FZ50 zur FZ150, 4. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Lumix DMC-FZ150EG-K ( 12.8 Megapixel,24 -x opt. Zoom (3 Zoll Display) ) (Camera)
Ich habe die Kamera zwar erst seit gestern in meinen Händen, jedoch habe ich 4 Jahre Erfahrung mit der Vorgängerin LUMIX FZ50, welche lange Zeit das Non-Plus-Ultra in dieser Klasse war. Somit ist es mir auch nach kurzer Zeit möglich einen kleinen Abriss zu geben.

Sicher kann ich noch keine entscheidenden Erfahrungswerte zur Bildqualität geben, da ich bisher nur ein paar Testschnappschüsse gemacht habe. Was ich aber sagen kann ist, dass die FZ150 um Welten besser in der Haptik ist. Sie ist wesentlich leichter, handlicher und besser in der Bedienung. Skeptisch war ich bezüglich des Zoomhebels am Objektiv, da die FZ50 schön "altmodisch" über einen Zoomring bedient wurde, was sehr gut war. Aber die stufenlose Einstellung an der FZ150 über den Hebel ist kein Rückschritt.

Eine weiteres Plus ist die Verschlusszeit der FZ150. Auch hier schlägt sie die FZ50 um Welten, da es bei dieser immer ein großes Problem war gewisse Fotos überhaupt machen zu können, da die Auslösezeit einfach zu langsam war. Nach meinen ersten Tests mit der FZ150 bin ich begeistert von der Geschwindigkeit.

Das Menü der FZ150 überzeugt mich bisher ebenfalls sehr. Da es nicht zu überladen ist, man jedoch sehr viel einstellen kann.
In den nächsten Tagen werde ich mich dann an das austesten gewisser Dinge machen, wie Gesichtserkennung, den iA-Modus, die Veränderung des Bildstils etc.. All das sind Dinge die man bei der FZ50 nicht ändern konnte.

Wesentlich mehr kann ich derzeit nicht mitteilen, jedoch freue ich mich riesig auf das Fotografieren mit der Kamera. Da ich einfach jetzt schon beeindruckt bin, von dem was sie kann. Wie gesagt immer im Bezug auf die FZ50 gesehen, welche mir sehr gute Bilder geliefert hat.

Erstes Update vom 06.11.2011:
Habe heute und gestern zum ersten Mal richtig mit der FZ150 fotografieren können und natürlich ausgiebig getestet :)
Vorallem habe ich die verschiedenen Modi (P, iA, Szenenmodi etc.) ausprobiert. Dies oft in Verbindung mit dem Bracket, welcher nun in Drittelstufen regelbar ist (was ich persönlich positiv finde). Wirklich atemberaubend ist die Ausösegeschwindigkeit, welche besonders bei bewegten Motiven hilft oder auch bei der Fotografie von Makros. Viel Spaß macht dies besonders mit dem Serienbildmodus. Einfach irre was sich da verändert hat im Gegensatz zur FZ50, welche meines Erachtens nach dort ihre größte Schwäche hat. Die Fotos sind jedenfalls sehr knackig und scharf, egal in welchen Lichtverhältnissen man fotografiert. Selbst der integrierte Blitz ist in Ordnung und besser als bei der FZ50.

Ich werde diese Rezension von Zeit zu Zeit erweitern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 5 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 32 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.11.2011, 13:38:39 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 06.11.2011, 13:44:07 GMT+1
Birgit meint:
Hallo Herr Jaehnel,

herzlichen Dank für Ihren Vergleich FZ50/FZ150. Ich fotografiere immer noch und schon seit Jahren mit der FZ50, bin immer zufrieden gewesen und überlege nun, mir die FZ150 zuzulegen, daher schön, dass Sie den direkten Vergleich angestellt haben. Was mich noch interessiert: Die FZ50 ist ja eine recht große, aber doch handliche Kamera. Ich hatte zwischendurch mal (für ganz kurze Zeit) die FZ38, sie war mir zu klein und zu "fipselig". Wie sieht es denn mit der FZ150 aus? Ich habe sie hier vor Ort leider noch nicht in Händen halten können - ist sie sehr viel kleiner als die FZ50?

Viele Grüße,
Elke N.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.11.2011, 17:39:37 GMT+1
Hallo Elke, danke für ihre Antwort. Habe heute die ersten "richtigen" Fotos und Tests machen können. Und somit wirklich den Unterschied zur FZ50 feststellen können. Ich kann jetzt natürlich nicht beurteilen wie die Größe der FZ150 zur FZ38 ist. Keine Ahnung ob dies das gleiche Gehäuse ist. Im Vergleich zur FZ50 kann ich sagen, dass die FZ150 schon um einiges kleiner ist. Und sicherlich muss man sich daran gewöhnen. Ich finde jedoch, dass sie sehr handlich ist und man alles gut erreichen kann, während des Fotografierens. Auch meine Freundin findet die Haptik sehr gut. Vielleicht finden sie ja in einem Geschäft noch die FZ100, diese ist baugleich mit der FZ150. Ich hoffe ich konnte ihnen weiterhelfen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.11.2011, 17:46:00 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 06.11.2011, 17:47:19 GMT+1
M. Schreiber meint:
Hallo,
auch ich besitze die FZ150.
Hatte schon mal die FZ50 und auch mal die FZ38.
Ich würde sagen von der Größe tendiert die FZ150 (für Sie leider) eher zur FZ38.

Aber in Ausstattung und Bildqualität kann die FZ50,trotz des größeren Sensors,der FZ150 nicht das Wasser reichen.
Der FZ38 schon gar nicht.
Ich habe sie ohne in die Hand nehmen bestellt und bin begeistert.
Ich hatte vorher die LUMIX G3!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.11.2011, 18:21:41 GMT+1
Birgit meint:
Hallo Norman,
ebenfalls dankeschön für Ihre Antwort. Wahrscheinlich haben sie recht, es wird eine Sache der Gewöhnung sein. Die FZ38 (möglicherweise hatte ich ein Montagsmodell erwischt) gefiel mir wegen der Größe nicht, aber sie machte auch keine guten Fotos. Beides zusammen war dann eben ihr Aus. Und ja, Sie haben mir ein ganzes Stück weitergeholfen. Sollte ich weder die 100 noch die 150 vor Ort finden, werde ich Letztere bestellen und nicht überrascht sein, dass sie kleiner ist als die 50. :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.11.2011, 18:24:18 GMT+1
Birgit meint:
Hallo,
dankeschön auch Ihnen für Ihre Meinung! Die FZ 150 hört sich einfach fast perfekt an, daher reizt sie mich trotzder Größe bzw. Kleine, Kleinheit, wie auch immer. :-) Ich denke ich werde sie mal bestellen und einen Tag lang nicht mehr aus der Hand geben - damit die Hand sich daran gewöhnt. ;-)
Oh, ein Umstieg von der G3 auf die 150? Und die 150 gefällt besser? Klingt sehr gut!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.11.2011, 18:44:35 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 06.11.2011, 18:45:28 GMT+1
M. Schreiber meint:
Hallo,
damit ich nicht falsch verstanden werde muss ich noch kurz ergänzen,dass ich von der G3 zur FZ150 gewechselt hatte,weil ich das Objektivwechseln leid hatte.
Außerdem wären die diversen Traumobjektive auf Grund des extrem hohen Preises,Träume geblieben!
Mit der FZ150 habe ich alles in einer Kamera,wenn auch mit schlechterer Bildqualität im Vergleich zur G3.
Aber das habe ich in kauf genommen.
Denn sooo schlecht ist die Bildqualität ja nun wirklich nicht.
Die beste Qualität,die ich bisher an einer Superzoomkamera feststellen konnte.

LG Michael

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.11.2011, 19:31:02 GMT+1
Birgit meint:
Hallo Michael,

ach so, das verstehe ich gut, ansonsten hätte ich mich auch gewundert. Die FZ150 wird mir immer sympathischer. :-) Danke für den Hinweis.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.11.2011, 22:42:13 GMT+1
Early_Adopter meint:
Hallo M.Schreiber. Wir sind scheinbar sehr ähnlich veranlagt, denn ich hatte auch lange die FZ50 (und war immer total glücklich damit - bis auf die Bildqualität, leider) und bin dann irgendwann zur Lumix G2 gewechselt. Und das, obwohl ich ebenfalls das Objektivwechseln hasse. Anfangs hatte ich zwei Objektive – und habe sie praktisch NIE gewechselt (ich hätte es wissen müssen). Dann habe ich beide verkauft und in das 14-150er MFT-Objektiv von Olympus investiert (das einzig bezahlbare mit viel Zoom). Das Objektiv ist top, aber nun habe ich keinen Bildstabilsatoren mehr, denn der ist bei Olympus ja im Body eingebaut, nicht wie bei Pana im Objektiv. Bei starken Zoomaufnahmen verwackeln die Bilder schnell. Lange Rede kurzer Sinn: Trotz der objektiv deutlich besseren Bildqualität im Vergleich zur FZ50 bin ich mit der G2/Olympus-Kombi nicht glücklich. Ich habe mit der irgendwie FZ50 viel lieber fotografiert. Und nun ringe ich mit mir, ob ich auch die FZ150 nehme und meinen MFT-Ausflug damit beende. Finaziell würde ich im Plus landen ;-) Richtig glücklich werde ich wahrscheinlich NIE, die Frage ist nur, ob ich mit der FZ150 näher dran bin am Glück. Aber das muss ich wohl definitiv selbst rausfinden.

Veröffentlicht am 08.11.2011, 07:00:44 GMT+1
Anhaltiner62 meint:
So ganz kann ich ihrer Rezension nichts abgewinnen Herr Jaehnel. Sie vergleichen eine FZ50 aus dem Jahre 2006 mit der 150 aus dem Jahre 2011. Mitnichten ist die FZ150 auch deren Nachfolger. Es gab nie einen Nachfolger zur FZ50, was ich sehr bedauere. Selbst hab ich mit der FZ18,38 und 50 fotografiert. Noch heute macht die FZ18 tadellose Fotos in guter Qualität. Das sich die Technik weiterentwickelt hat war zu erwarten und ist die Pflicht eines jeden Herstellers. Wozu aber braucht man nun für Makros eine rasend schnelle Auslöseverzögerung wie Sie schreiben. Natürlich super für Action und in Verbindung mit sehr kurzen Bel.Zeiten. Der größte Störfaktor sind wir Menschen selbst, da unsere Reaktionszeit gemessen an den Fähigkeiten der Kameras geradezu lahm sind.
In all den Jahren hat sich viel getan, eines ist gleich geblieben, die Verwendung von Minisensoren. Was wäre wohl zu erwarten, wenn man z.Bsp die Sensorgröße der FZ50 beibehalten hätte und kombiniert mit der heutigen Technik. So mancher würde wohl seine DSLR zu Hause verstauben lassen. Genau aus diesem Grund werde ich mir die Kamera nicht kaufen, weil sich sensormäßig nicht viel getan hat. Die Physik kann man nun mal nicht überlisten.
Gespannt sein darf man auf Fuji sein neues Modell, die X-S1 mit einem nagelneuen 2/3 Sensor. Das nenne ich mal einen Schritt in die richtige Richtung. Bleibt abzwarten, ob andere Hersteller nachziehen und wenn Panasonic nachzieht, ja dann kann man mal über den Austausch der noch vorhandenen FZ18 reden. So lange bleibt sie die No2 hinter der DSLR Ausrüstung. Denn sie macht genau das, was ein Fotoapparat soll, gute Bilder bei manueller Bedienung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2011, 14:16:32 GMT+1
jazzy meint:
Noch ist die Fuji X-S1 reine "Vaporware". Ich bin allerdings auch gespannt, ob sie den Erwartungen gerecht wird; bisher gibt es nur Bilder der Kamera (ich hoffe übrigens, dass das fertige Modell etwas besser aussieht). Inzwischen habe ich mir jedoch die FZ150 gegönnt und bin angenehm überrascht (hatte vorher die FZ28 und habe noch die G2 und die Olympus E-P2). Wie M. Hobusch hätte ich mir jedoch auch einen noch etwas größeren Sensor gewünscht...
‹ Zurück 1 2 3 4 Weiter ›