Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive

Customer Review

on December 10, 2013
AC/DC – T.N.T. (1974)

AC/DC, die zweite und diesmal gänzlich ohne Kompromisse. Konsequent wird die AC/DC-Formel, die man ein halbes Jahr nach dem Debut verfeinert hat, umgesetzt.

Die Formel ist schnell erklärt: Lausebengel-Gesang und zweideutige Text von Bon Scott, endlose Powerchord-Riffs von Malcolm Young, straightes Offbeat-Schlagzeug von Neuling Phil Rudd, nicht weiter auffallende Unterstützung des Bassisten sowie die Solisten-Bravour eines ewigen Schuljungen namens Angus Young, der unvirtuos, dafür umso dreckiger spielt. Diese Formel ist so schlicht wie genial, jedoch schwierig umzusetzen ohne Eintönigkeiten zu vermeiden und mit denen startet leider dieses Album.

Ernsthaft, was finden nur die Fans am Opener It's a Long Way to the Top. (if you wanna rock 'n' roll)? Fünf Minuten lang der gleiche Akkord und eine wenig differenzierte Gesangsstimme, das kann sich nicht mal eine so dreckig rockende Band wie AC/DC leisten. Der Dudelsack macht es auch nicht gerade besser, da dieses Instrument nicht gerade für seine Harmonie-Differenzen bekannt ist. Rock 'n' Roll Singer ist ebenfalls nicht schlecht, aber auch nicht gut, sondern mäßiger Standard und eben auf Dauer eintönig. Man fragt sich, mit welchem Song, das Album mal richtig startet.

Mit The Jack jedenfalls nicht, doch siehe da: Der gute Jack kann trotzdem sehr überzeugen. Es ist ein langsamer, aber brachialer und gegroovter Blues mit rauen Finessen. Selbst wenn das Standard-12-Takte-Blues-Schema eingesetzt wird, The Jack klingt anders, frisch und richtig versaut, Dafür ist Bon Scott die Schuld zugeben. Wahnsinn, diese Texte.

Ja, Live Wire, okay, das Album will wohl nicht starten. Dann halt eine Runde 'runterkommen und gemütlich mit dem Fuß wippen oder Geschirr abwaschen oder....

Bumm. Da war's. Ein einziger 3-Minuten-Freak-Out nahmens T.N.T. Und hier wirkt die Formel zum ersten Mal. Drei Akkorde, aber oho. Sei es Text, Strophe, rauer Gesang (oder Geschrei), Solo, hier stimmt alles. Das Lied ist einfach nur ein zeitloser Klassiker und Nackenbrecher. Und es geht sogleich grandios weiter. Rocker ist ein Rocker, aber wie! Am ehesten beschreiben lässt er sich als klassischer Rock & Roll, nur mit verzerrten Gitarren und irgendwie auf Speed. Hier erlebt man eine simpel strukturierte, aber brilliante Ausnahmeband in Höchstform.

High Voltage und Can I sit next to you, Girl sind dann wieder nach dem üblichen Schema gestrickt, vermagen aber durch so manche coole Hook und Riff-Idee doch mehr zu überzeugen als der Anfang. Diese Musik macht einfach Spaß und zwar so richtig laut. Can I sit next to you, Girl wirkt auch wesentlich besser, als noch auf der Single mit dem alten Sänger Evans. Die Ungeschliffenheit ist es, was das Album ausmacht. Roher Spaß eben, und dies merkt man auch auf dem letzten Track School Days, im Original von Chuck Berry. Doch obwohl das Lied schön brachial wirkt, hätte es da etwas mehr musikalische Ausfeilung bedarft um nochmal richtig zu überzeugen. Die komplette Beschränkung auf Powerchords bei solch einem coolen Original-Riff hätte hier nicht sein müssen.

Fazit: Wäre der Anfang ausgetauscht und noch ein Übersong hinzugefügt, das Album würde restlos überzeugen, statt „nur“ kurzzeitig Spaß zu machen. T.N.T. alleine ist jedoch den Kauf schon wert und ansonsten bekommt der Hard Rock – Fan wunderbaren, einfachen Hard Rock in reinster Form, muss aber wieder Eintönigkeiten in Kauf nehmen. Leider, nur knappe vier Sterne.

Wertung: ****
0Comment| 2 people found this helpful. Was this review helpful to you? Report abuse| Permalink
What's this?

What are product links?

In the text of your review, you can link directly to any product offered on Amazon.com. To insert a product link, follow these steps:
1. Find the product you want to reference on Amazon.com
2. Copy the web address of the product
3. Click Insert product link
4. Paste the web address in the box
5. Click Select
6. Selecting the item displayed will insert text that looks like this: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. When your review is displayed on Amazon.com, this text will be transformed into a hyperlink, like so:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

You are limited to 10 product links in your review, and your link text may not be longer than 256 characters.


Product Details

4.8 out of 5 stars
20
€23.80+ Free shipping with Amazon Prime