Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 8. Juli 1999
In seinem Buch "Der Weg nach vorn" beschreibt Bill Gates wie er sich die digitale Zukunft unserer Gesellschaft vorstellt.
Er benutzt dabei eine sehr elaborierte Sprache, die aber dennoch leicht verständlich ist. Dadurch gelingt es ihm eine gewisse Seriosität zu vermitteln und Parteilosigkeit vorzutäuschen.
Zur Veranschaulichung seiner Thesen verwendet Gates einige Beispiele, wobei er von der wissenschaftlich-distanzierten Erzählperspektive in die Ich-Perspektive wechselt. Dies soll den Leser dazu bringen seine Thesen unreflektiert zu übernehmen.
Geradezu euphorisch schätzt er die Möglichkeiten der Kontaktpflege zu Freunden und Verwandten über elektronische Kommunikationsmittel ein. Dabei übersieht er, daß das Telefon dieses schon seit Jahrzehnten ermöglicht und die emotionale Nähe eines Telefonats weit größer ist als die einer eMail.
Im Endeffekt bemüht sich Gates stets darum seine Aussagen dadurch zu relativieren, daß er erklärt es handle sich bei allen Entwicklungen keineswegs um etwas Neues, sondern lediglich um eine Beschleunigung bisher umständlicher und langwieriger Prozesse (zum Beispiel Ersetzung von Briefpost durch eMail). Dadurch versucht er Ängste abzubauen und die Akzeptanz der Produkte seiner Firma Microsoft zu erhöhen. Gates schweben gar "virtuelle Rendezvous" vor. Dabei geht ein befreundetes Paar gleichzeitig in zwei verschieden Städten ins Kino und sieht den gleichen Film. Dabei unterhalten sie sich per Handy. Abgesehen davon, daß dies die anderen Kinobesucher als ziemlich störend empfinden dürften, ist es auch ein recht kostspieliges und trotzdem einsames "Vergnügen".
Während sich Gates in seinem Buch als Vordenker der vernetzten Welt sieht, ist seine Firma Microsoft in Wirklichkeit erst ziemlich spät auf den Zug "Internet" aufgesprungen.
Trotzdem ist es natürlich interessant zu erfahren was der oft als "mächtigster Mann der Welt" titulierte Wirtschaftsboß denkt, denn es ist nicht auszuschließen daß diese Visionen in absehbarer Zukunft unser Leben prägen werden. Das Buch wurde gegenüber der Originalausgabe inzwischen überarbeitet um der Entwicklung Rechnung zu tragen. Auch wenn es sich nicht mehr um eine Neuerscheinung handelt, lohnt sich die Lektüre meiner Meinung nach trotzdem, da sich die grundlegenden Fragen der digitalen Welt bei weitem nicht so schnell ändern die Versionsnummern der Software. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.