find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

"The Brain that changes itself" lautet der Titel des Originals. Aber das genügte einer Marketingnase im Campus Verlag offenbar nicht. Also ging die deutschsprachige Übersetzung mit dem Versprechen "Neustart im Kopf" und der Bedienungsanleitung "Wie sich das Gehirn selbst repariert" in den Druck. Ärgerlich. Denn selbstverständlich weiß Norman Doidge als forschender Psychiater und mehrfach ausgezeichneter Wissenschaftsautor sehr wohl, dass sich neurologische Verletzungen nur selten ganz heilen lassen. Und auch wenn das Gehirn plastischer ist, als man vor einigen Jahren noch annahm, wachsen neuronale Nervenzellen nicht einfach so nach, wie allzu hoffnungsvolle Schreiber verkünden. Aber, und das ist die eigentliche Botschaft des Autors, intakte Hirnareale können unter gewissen Umständen Funktionen von geschädigten Hirnarealen übernehmen.

Der Hipe um all die technischen Wundergeräte, die uns sogar den Blick auf den Kaufknopf im Gehirn ermöglichen sollen, ließ vergessen, was Neurologen zu ihrem Beruf treibt. Bestimmt nicht der Wunsch, Brandmanagern den Job zu erleichtern. Nein, im Vordergrund stehen nach wie vor medizinische Gründe. Sei das nun in der Grundlagenforschung oder bei praktischen Anwendungen. Und die meisten sowie aussagekräftigsten Erkenntnisse gewinnen Neurologen noch immer durch die Beschäftigung mit hirnverletzten Patienten. Also ist es wohltuend wieder einmal ein Buch zu lesen, in dem wenig spekuliert, aber viel beobachtet wird. Genau dieser Ansatz unterscheidet diese Publikation von vielen anderen.

Norman Doidge gehört zu den Ärzten, die ihre Tätigkeit nicht mit der Verwendung einer für Laien unverständliche Fachsprache aufwerten müssen. Seine Formulierungen sind klar und verständlich, auch wenn Vorkenntnisse die Lektüre vereinfachen und ein Glossar hilfreich sein könnten. Aber da Doidge mit Fallbeispielen arbeitet und immer wieder aus dem Leben der Patienten erzählt, wird vieles anschaulich, was in anderen Büchern graue Theorie bleibt. Man hat auch nie das Gefühl, hier schreibe ein kalter Wissenschaftler, der Patienten nur als interessante Objekte betrachtet. Das Gegenteil ist der Fall. Norman Doidge versucht, sich in außergewöhnliche Situationen einzufühlen, ohne der Hybris zu erliegen, das sei wirklich möglich.

Mein Fazit: Ein Buch, das ich gerne all denen empfehle, die sich für den gegenwärtigen Stand der Neurologie interessieren und nur geringe Vorkenntnisse mitbringen. Zwar wachsen die Nervenzellen des Gehirns nicht einfach so nach wie Hautzellen. Aber neuronale Netzwerke sind dynamischer und lebendiger als wir lange Zeit meinten. Ein spannendes Buch, das uns auch viel über das Menschsein an sich erzählt.
22 Kommentare| 107 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.