Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

39 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur Klasse, 22. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Incantations (Audio CD)
Fange ich mit den Nachteilen an, denn dann sieht es am Schluss besser aus. Die CD ist lang, sehr lang (früher eine Doppel LP) und die Themen bauen sich viel langsamer auf, als es bei seinen Vorgängern der Fall war. Und jetzt zum Positiven: Es macht gar nix! Dieses Album lebt geradezu davon, dass sie einen manchmal fünf oder sogar mehr Minuten an ein Thema fesselt, welches sich bei jeder Wiederholung nur minimal ändert. Die Spannungskurve steigt im Vergleich zum Vorgänger sehr viel langsamer, aber stetig und alles wird nachher aufgelöst in einem wunderschönen Finale. Bei seinen vorherigen Alben hatte er immer das Problem, dass der Aufbau des Gesamtwerkes im zweiten Teil stark nachließ. So war es in "Tubular Bells", "Hergest Ridge" und leider auch "Ommadawn". Hier ist es zum ersten Mal anders. MO hat seine Höhepunkte gleichmäßiger verteilt. Ich finde das erste Thema dieser CD bis heute mit dem Thema von "Hergest Ridge" am genialsten. Wie ein Irrer fast schon versucht er sich jedem Rhythmus zu entziehen und zwar auf der ganzen CD und so schön wie hier habe ich es noch nie erlebt. "Incantations" ist für mich eines seiner besten Alben und muss sich eigentlich nur noch von seinem Vorgänger "Ommadawn" geschlagen geben.
Nun komme ich noch schnell zu den schönsten Stellen der CD (auch wenn es sich mehr lohnt, alles nacheinander zu hören). Für mich zählt der gesamte erste Track dazu, vom zweiten Lied die letzten acht Minuten, in denen von einer Frauenstimme vor einem Trommelrhythmus ein altes Gedicht (Hiawatha's Departure) gesungen wird und natürlich die letzten vier Minuten des letzten Liedes, der geniale Schluss, wo noch einmal ein Gedicht (Ode to Cynthia) jedoch vor einem noch passenderen Hintergrund mit der gleichen Melodie gesungen wird.
Schade, dass er sich heute nicht mehr so viel Zeit lässt für seine Alben (für diese Aufnahme brauchte er knapp 10 Monate), denn ich denke, dass er auch noch heute das Zeug zu solch einem bombastischen Kunstwerk hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.07.2011, 21:12:40 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 26.07.2011, 21:18:05 GMT+2
Web 5.0 meint:
Wie kann man eine "seriöse" Rezension erstellen, wenn das Album noch gar nicht erschienen ist? Gerade bei einem Remaster ist ja das entscheidende, wie das Album im Vergleich zur Erstausgabe klingt und wie das Bonusmaterial auf der DVD zu bewerten ist. Ich erwarte bei einer Rezension, daß man darauf eingeht und nicht so tut, wie wenn man die neue Ausgabe schon gehört bzw. gesehen hat, obwohl sie erst in einigen Tagen auf den Markt kommt.
Außerdem sollte Amazon es technisch verhindern, daß man überhaupt eine Rezension erstellen kann, wenn das Album noch gar nicht erschienen ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.07.2011, 09:14:20 GMT+2
no-one meint:
Die Rezension wurde offensichtlich schon 2002 für eine ältere Ausgabe dieses Albums geschrieben. Der Fehler liegt also nicht beim Autor, sondern bei Amazon, die wohl Rezensionen mit verschiedenen Ausgaben von Alben verknüpfen. Im Übrigen ist es seit Kurzem in der Tat nicht mehr möglich für unveröffentlichte Werke Rezensionen zu schreiben. Das gilt wohl aber nicht für Wiederveröffentlichungen.
‹ Zurück 1 Weiter ›