Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

43 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufklärung gegen Romantik, 26. Mai 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schnelles Denken, langsames Denken (Gebundene Ausgabe)
Der protestantische Liberalismus lokalisiert die Quelle der Rationalität im einzelnen Menschen, welcher, solange nicht 'von oben' behindert, aus sich heraus optimale Entscheidungen trifft und ad libitum anders treffen könnte. Auch dem Junkie steht aus dieser Warte prinzipiell frei, einen von seiner Sucht verschiedenen Weg einzuschlagen, und ein Geschäftsführer, der den ihm anvertrauten Betrieb mit spektakulären Derivaten zugrunderichtet, tut dies aus nachvollziehbaren, jedenfalls nicht durch bessere ersetzbaren Gründen und darf billigerweise nicht daran gehindert werden usf.

Was aber, wenn der einzelne gerade dadurch, dass er seinen Verstand zu gebrauchen anfängt, außer Lage geriete, die Wirklichkeit zu sehen, wie sie im wesentlichen ist? Wenn ihm wie im Fall optischer Täuschung Verzerrungen nur mit Mühe zu Bewusstsein kämen und trotz allem nie abzuschütteln wären?

Daniel Kahneman lässt seine Leser zahllose psychologische Experimente nachvollziehen, welche die Anlage unseres Geistes beweisen, die Wirklichkeit zu verzerren. Es wird einem klar, dass es nicht - wie bisher angenommen - dazwischenkommende Gefühle sind, welche das Wahrnehmen entstellen, sondern wesentliche Regelkreise des Verstandesapparates selbst, die oft Überlebenswichtiges leisten, in Einzelfällen aber brandgefährlich sind. So erfährt der Leser beispielsweise am eigenen Gemüt, wie er als Normaldenkender eine verwickeltere Frage, auf die er keine Reaktion im Vorrat hat, "bolschewistisch" durch einen Einfall, der nichts mit der Sache zu tun hat, beantwortet, ohne die unsinnige Ersetzung zu bemerken.

Kahneman entwickelt eine Reihe von Begriffen, um Denkfallen zu identifizieren. Sein Buch ist nicht in erster Linie Ratgeber, sondern durchdokumentierter Abriss des Lebenswerks eines originellen (vielleicht sogar genialen) Psychologieprofessors. Am erhellendsten fand ich die Herausarbeitung des Statistik-Begriffes zur Kritik des intuitiv-mechanischen Denkstils in den Kategorien 'Ursache-Wirkung', der einen verführt, echte Chancen verstreichen zu lassen und selbstmörderischen Wagemut gerade in Lagen zu entwickeln, die das Gegenteil erfordern würden.

Fruchtbar könnte sich Kahnemans Begriffswelt zur Beschreibung der Natur von Kunst, etwa ihrer dramatischen Formen (z.B. des Wesen von Wendepunkten in erzählten Verläufen) erweisen.

In Kahnemans Befunden liegt auch eine Neubestimmung der Geisteswissenschaften, z.B. eine emanzipatorische Kritik und frische Deutung des - imgrunde bis heute stilbildenden - ROMANTIK-Dogmas (= dass, was persönlich zählt, niemals entdeckt, sondern nur wie Kunst, ohne sich irgendetwas Äußerem zu verdankten, erfunden werden darf - dass die Qualität einer Sicht über die Richtigkeit ihrer Antwort entscheidet - dass höheres, leidenschaftlich begeisterndes Wesen 'ästhetische' Selbstunterwerfung auch unter willkürliche Macht und Grausamkeit rechtfertigen mag usf.).

Ludwig Wittgenstein scheint mir als Philosoph viel von Kahneman nun Erhärtetes vorwegzuahnen und durch Kahnemann verständlicher zu werden.

Kahnemans Rehabilitation der Kontingenz fördert eine nie ausgesprochene, vom Autor wahrscheinlich so auch nicht gemeinte, aber unabweisbare religiöse Haltung im Sinne des Buches Hiob - was eine erschreckende, zugleich befreiende Wirkung auf den informierten Leser haben kann, welcher, vom 'Aberglauben' des Ursache-Wirkungs-Mechanismus entlastet, frei wird für hoffentlich manchmal glückliche Zufälle.

Kahneman schließt sein Buch mit einigen Rezepten für ein gelungeneres Menschsein. Sie zielen auf die Kontrolle des 'Bauchdenkens' durch aus endlich vielen Schritten bestehende eindeutige Handlungsvorschriften wie sie z.B. in Luftfahrt, Bauwesen und anderen Bereichen mit niedrigsten Unfallraten Brauch sind.

Das Buch lässt sich nicht eben mal lesen, sondern verlangt sorgfältiges Durcharbeiten, dafür ist der Ertrag gewaltig, vergleichbar (für mich) nur der Lektüre rep. dem Studium von Freud, Kant oder Wittgenstein.

P.S. Kahneman schöpft, wie gesagt, zahlreiche Begriffe, deren Anwendung einem helfen soll, Denkfallen zu entschärfen. Der Übersetzer behält hier, nach einer kurzen Erklärung in Deutsch, oft die englischen Namen bei, was unanschaulich, 'konterintuitiv' wirkt. Nun liegt Kahneman andererseits daran, Intuitionen zu kritisieren - wofür er im englischen Original allerdings gebräuchliche, keine Kunstworte benutzt. 'Halo-Effekt' im Deutschen mit 'Halo-Effekt' wiederzugeben sagt mir anderes oder weniger, als wenn z.B. 'Nimbus-Effekt' verwandt worden wäre. So auch in vielen anderen Fällen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.05.2012, 11:18:52 GMT+2
Madeleine meint:
Der Halo-Effekt ist ein feststehender Terminus (Thorndike), zu dem es etliche wissenschaftliche Untersuchungen gibt. Mit "Nimbus" hat das nicht viel zu tun. Insofern ist das Beibehalten der fachlich eingeführten Begriffe vonseiten des Übersetzers nur zu begrüßen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.08.2012, 04:46:58 GMT+2
Nacht meint:
Entschuldigung-ich möchte wissen was beide Effekte sind. Was ist Halo-Effekt und was ist Nimbus-Effekt?

Veröffentlicht am 24.08.2012, 04:48:27 GMT+2
Nacht meint:
lange Rede, kurzer Sinn!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.08.2012, 08:11:07 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 27.08.2012, 08:11:55 GMT+2
hauman meint:
Es ist damit gemeint, dass der erste Eindruck verfängt = man überträgt (z.B.) bei einem Gebrauchtwagen die Sauberkeit der Karosserie auf den Zustand des Motors; dieser Effekt heißt englisch "Halo-Effekt". Ich hatte vorgeschlagen, ihn deutsch zu taufen (etwa "Nimbus-" oder "Heiligenschein-Effekt"...), und das ist es, was Madeleine abwehrt. Sie hält dafür, dass der englische Begriff im Deutschen verwandt wird. Es sollte von mir mit "Nimbus-Effekt" nichts anderes gemeint sein als mit "Halo-Effekt" (so wie es sich bei "Leber" und "liver" nicht um verschiedene Organe handelt, sondern um andere Namen für dasselbe).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.04.2013, 01:05:49 GMT+2
kann mich Ihrer ERKLÄRUNG des "Halo-Effekt" : Karosserie /Motor NICHT wirklich ANSCHLIESSEN somit ist der NIMBUS-EFFEKT kein wirklich guter Vorschlag und trifft absolut nicht Ihren Vergleich mit LEBER /LIVER (nur meine Meinung)
‹ Zurück 1 Weiter ›