Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezension

am 23. November 2008
Es wurde auch langsam mal Zeit das Tesla, eine der großartigsten Hardrockbands der 80er Genereration mit einer Live DVD ums Eck biegen. So prachtvoll ihre Studioalben sind (über 16 Millionen fach haben sie ihre Longplayer schon abgesetzt), am mächtigsten sind Jeff Keith, Frank Hannon und Co noch immer auf der Bühne.
Meine größte Befürchtung war das man live den Ausnahmegitarrist Tommy Skeoch vermissen wird, war er doch auch für das Bild das man von der Band Tesla hat sehr ausschlaggebend. Aber wer die Band mit dem neuen und jungen Gitarristen Dave Rude erleben durfte, der weiß das diese Befürchtungen sich zerstreuen und das Frankieboy einen perfekten Mann zum Zusammenspiel und für Gitarrenduelle gefunden hat, welche den Hauptanreiz einer Teslashow bilden.
Was gibt es also über CominŽ Atcha Live! 2009" zu berichten?
Das Konzert wurde im Februar vor vollem Haus in Minnesota mitgeschnitten und zwar in HD Widescreen Format, was ja noch nicht wirklich Standard ist und was ich als sehr lobenswert empfinde. Die Bühnenoptik ist nicht überladen und die Lightshow ist so dermaßen Eighties, das ich mir die eine oder andere Träne hätte nicht verdrücken können, wenn ich nicht so permanent mit Luftgitarrespielen, Staunen und Huldigen beschäftigt gewesene wäre. Die Kameraführung ist, man kann das gar nicht genug lobpreisen, endlich ruhig und nur mit den nötigen Schnitten versehen.
Die Songauswahl ist ausgewogen und reicht von den Anfangstagen bis hin zu Forever More", welches zu dem Zeitpunkt noch nicht erschienen war und hier mit dem Knaller Dear Privat Ledbetter" vertreten ist.
Mir wurde gesteckt das es Leute gibt die sich an dem opulenten und vordergründigen Einsatz der Gitarren stören. Wer mit einem Gitarrensolodoppel in seinen Liveset einsteigt beweißt schon Mut und Selbstbewusstsein und setzt die Messlatte für sich selbst sehr hoch. Aber egal ob bei den Balladen, bei den wilden Rockern oder den sehr heavy und düster ausgefallenen Midtemposongs, die Dominanz der Saitenfraktion bleibt unangefochten.
Und das obwohl sich ein Jeff Keith als lockerer und doch prägender Frontman sehr wohl in Szene setzen kann und die Rhythmusabteilung, also die Herren Brian Wheat und Troy Luccketta, einen Teppich legen der Seinesgleichen sucht.
Der Klang ist an und für sich sehr gut, nur weiß ich nicht ob die Klangschwankungen beabsichtigt sind oder ob es sich hier um einen Fehler im Presswerk handelt. Wirklich störend ist dies aber nicht. Etwas genervt bin ich jedoch davon das man ab und an zwischen den Songs kurze Interviewfetzen postitioniert hat. Muss sowas wirklich sein? Dies hat mich schon besonders bei den Live DVDs von Aerosmith und Twisted Sister aufgeregt.
Aber der Spaß den die Band ausstrahlt und scheinbar selbst auf der Bühne hat (die Gaudi im Bonusmaterial spricht ebenfalls Bände) springt auf den Zuseher über und man fühlt sich dazu berufen ein Bierchen zu köpfen und einfach so zu tun als wäre man leibhaftig auf dem Gig dabei.
Das eine Band die mittlerweile so viel Bühnenerfahrung hat trotzdem nicht überroutiniert und gelangweilt wirkt, ist von Seltenheitswert und unterstreicht den Stellenwert dieser Gruppe. Oder fällt jemanden spontan eine Combo ein die zwischen tiefergelegter Vollgas- und Angriffsmusik, filigranen Acousticparts und lässigen Mitsingstückchen hin- und herspringen kann ohne den Flow zu verlieren?
Das Bonusmaterial ist wie immer Füllmaterial das beim einmaligen Gucken Laune macht und den einen oder anderen Schenkelklopfer serviert aber dennoch nur Brimborium für den Hauptpart, das Livekonzert, darstellt.
Well done" sagt man in Amiland und Sauguad" in Bayern!
So und nicht anders musste eine Tesla Live DVD im Jahre 2008 nach Christi rüberkommen und wer sich als Teslafan bezeichnet, der wird sich den Silbertaler eh in Regal, bzw. in den Player stellen. Wer einen feinen Einstieg in das Lebenswerk dieser Truppe sucht, der darf mit dieser DVD gerne einen tollen Einstand wagen.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.