flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 4. November 2008
Lange lange schlummerte diese bereits Ende der 80'er gekaufte CD in den hinteren Reihen meiner CD-Sammlung, was weiß ich warum, hatte mich halt viel um neuere und aktuellere Musik gekümmert. Gestern wieder herausgekramt sehe ich mich heute gezwungen eine Rezension zu schreiben...

Ein Traum, diese CD. Diese CD ist nicht wie sonst in der Fish-Zeit der Band ein Konzeptalbum sondern sozusagen eine Sammlung der Stücke, die Marillion in Ihrer Frühzeit quasi nebenher eingespielt haben. So manche Band würde einiges dafür geben so etwas in der Schublade zu haben und als Gutzerl (wie man hier in Bayern sagt) seinen Fans irgendwann zu präsentieren.

Fangen wir mal mit dem Opener an. Grendel, ein wahrhaft prachtvolles Epos, immer nach dem Punkt suchend, nie langweilig werdend und am Ende den Punkt findend. Fish's Charisma und Hingabe zu seinen Texten hört man hier besonders gut. Ähnlich wie ein Matthew Bellamy oder ein Jim Morrison vor Ihm hatte man bei seinen Bühnen-Performances immer den Eindruck, er würde auch leidenschaftlich gerne für seine Musik/seine Worte sterben; authentisch, von ganz tief innen herauskommend....

Charting the single, das zweite Stück, naja, es beginnt garagig und recht einfach gestrickt, fast gewinnt man den Eindruck, die Band möchte den angestrengten Ohren vom Grendel-Feuerwerk zunächst mal etwas Ruhe gönnen, wäre da nicht der bohrende Schlagzeug-Gleichklang, der einem, laut gehört, den Verstand raubt, fast beginnt man im Gleichschritt mitzumarschieren. Insgesamt eines der schwächeren Stücke des Albums, um genau zu sein das einzige auf dem Album, dem man anhört, dass es wg. durchwachsener Qualität auf kein Album passte.

Market Square Heroes, das war gestern die größte Überraschung nach den vielen Jahren in denen ich die CD nicht hörte. Immerhin hatte ich ja noch im Hinterkopf, dass mit Market Square Heroes die große Karriere der Marillionen Ihren Anfang genommen hat. "...I got a golden handshake, that nearly broke my arm..." Wie konnte ich das so lange vergessen! Gänsehaut, Fish's Gesang gewohnt bissig und gerade aus! Revoluzzer ! I am your antichrist, show me allegiance... Großer fetter Track mit Kultcharakter...

"Three boats down from the Candy", der vierte Song, progressiv, voller Gegensätze und musikalischer Schmankerl ist einer meiner Favoriten auf der Scheibe. Man hört ganz deutlich, dass "Misplaced childhood" als ganzes Album die konsequente Weiterentwicklung des Konzepts hinter diesem Track ist. Eines der Stilmittel, nämlich das große Finale mit mächtigen Gitarrensolos, aufgesetzt auf sphärischen Keyboardteppichen findet hier zur Freude der Häärchen auf meinen Armen Anwendung!

Cinderella Search, das ist Kontrast zum Biss in "Three boats down form the candy", wie ich meine einmal mehr absichtlich so gesetzt. Fish kehrt die Liebheit in seiner Stimme nach außen, trotzdem etwas belanglos, det Janze bis das Piano eine neue Runde einleutet in bester progressiver Manier entwickelt sich der Song von Nebenher-Radio-Gedudel zu einer Bissigkeit und endet, ohne zu Ende gebracht zu werden, eben Material, noch ausgegoren, nicht zu Ende gedacht, leider !

"Lady Nina" trägt, so meine ich, nicht unbedingt Fish's Handschrift, ist eine einfach gestrickte 4/4-Takt-Nummer und probiert sich am Easy Listening. Naja, eben auch ein Versuch! Schliesslich will man als junger Musiker auch Geld mit seinem Können verdienen.

In "Freaks", auch einem meiner Favoriten gefällt mir das Zusammenspiel, die Harmonie aller Instrumente, die hier so wundervoll ineinandergreifen und gegenseitig die Führung übernehmen. "Freaks" marschiert nach vorne und verliert sich in Details gleichermaßen, ganz so wie verkopfte Musik sein sollte.

Tuxon ist wohl das Stück, dass mir in all den Jahren am besten im Gedächtnis geblieben ist, ein traumhaftes Stück, einmal mehr sich aus dem Nichts entwickelnd hin zu der authentischen Hingabe in Fishs Gesang und der Verspieltheit des Rests der Band. Tuxon, dürfte ein Kunstwort von Fish sein (wie auch Fugazi vom gleichnamigen Longplayer). Ich habe leider nie herausbekommen, was uns Fish damit sagen will...

Und dann wäre da noch "Margaret", liebe Leute, das alleine ist die Anschaffung ganz bestimmt wert. Ich könnte mir heute noch in den Alerwertesten beißen, dass ich Marillion damals nie live gesehen haben, obwohl Sie ungezählte Male in Deutschland waren. Marillion gilt als eine der besten Live-Bands aller Zeiten und das nicht zu Unrecht, wie Margaret beweist. Marillion versetzt das Publikum mit einem einfachen schottischen Volkslied hörbar in Ekstase. Wie damals üblich, wurden im letzten Song des Konzerts die einzelnen Bandmitglieder vorgestellt und durften Ihr Solo zum Besten geben. Es macht einfach Spaß zuzuhören und den Künstlern als einzelne Person Respekt zu zollen !

Nun, viel geschrieben, aber das Wichtigste zum Schluß: B-Sides themselves ist fast schon als fragmentarisch zu begreifen, es finden sich auf diese Scheibe fast durchgehend Arbeitsmaterialien, bisweilen hörbar unausgearbeitet, nicht zu Ende gedacht, nicht perfektioniert, erst recht nicht zu Ende gespielt. Das macht für mich den besonderen Charme dieses Albums aus, denn es ist voll von unfertigen Stücken. Wer sonst hat sich so etwas überhaupt jemals getraut, wer kann von sich behaupten so qualitativ hochwertiges Material in der zweiten Reihe stehen zu haben! Times, they are changing, heutzutage würden Bands wahrscheinlich in der Presse zerrissen, wenn Sie unausgegorenes auf den Markt spucken würden. Die Market square Heroes von heute vermeiden das dementsprechend tunlichst. SCHADE!
13 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|33 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,3 von 5 Sternen
15
6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime