find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

am 13. November 2013
Ich kann mich den anderen Rezensenten nur anschließen: Die Modelle selbst sind sehr gut durchdacht und man kommt bei manchen Lösungen schon ins Staunen. Das Buch ist auf Englisch, aber die Anleitungen selbst dürften auch bei geringen Englischkenntnissen verständlich sein. Allerdings gibt der Autor bei manchen Teilstücken zusätzliche Information, z.B. auf welche Weise ein Gummi verbaut wird, oder wie stark der Druck worauf sein soll - da empfiehlt es sich, wenn man mit der englischen Sprache etwas vertrauter ist.
Ich habe bisher die Enfield ("Jungle Carbine" im Buch) gebaut und baue nun die AK.

Viele der neueren Teile musste ich zuerst zusammenkaufen, da kommt schon eine stattliche Summe zusammen. Andererseits kann man die meisten Teile für mehrere der enthaltenen Anleitungen gebrauchen und viele Teile kann man auch durch andere ersetzen, vor allem die vielen in der Anleitung geforderten 1xY-Blöcke, von denen ich die langen (1x12 und länger) nicht in der Zahl vorrätig hatte. Mehrere kurze Blöcke tun es meist auch, man muss dann manchmal etwas auf die Stabilität achten.
Die von einem Vorredner genannten 100€ sind ein ganz gutes Maß für die Steine, je nachdem, wie gut man bereits ausgerüstet ist, andererseits bekommt man für den Preis 3 sehr interessante Modelle. Die Pistole fand ich persönlich nicht so interessant, da sie nicht wirklich schießt. Mich hat besonders das Innenleben der Waffen interessiert und wie das gelöst wurde.

Allerdings gab es auch Grund zu Frust oder Verwunderung:
Man braucht schon eine Weile, um sich an die Darstellungen zu gewöhnen, da sie eben nicht farbig sind. Gerade beim abschließenden Zusammenbau der Enfield musste ich schon mehrfach sehr genau hinschauen, wo welche Teile nun zusammenpassen sollen. Ein höherer Kontrast der Abbildungen wäre da vielleicht hilfreich gewesen. Aber das hat den Spaß nicht getrübt.
Ein oder zwei Mal dachte ich mir, dass die Bauanleitung unnötig kompliziert die Teile von einem komischen Winkel zeigt oder etwas bereits zusammensetzt, obwohl man einige Steine wieder lösen muss, um die nächsten einzubauen. Aber auch das war kein Problem.
Die als Munition verwendeten Steine (1x4-Blöcke) funktionierten bei mir in der Enfield nicht perfekt: Wenn die glatte Seite nach oben zeigte, wurden sie vom Hammer gut aus dem Magazin genommen, die andere Seite oben erzeugte öfter Rohrkrepierer. Ich habe das dann so gelöst, dass ich aus flachen 1x4-Latten einen Block gebaut habe, als oberen Stein eine glatte 1x4-Latte, sodass nun beide Seiten glatt waren. Das hat gut funktioniert. Tipp: Verschiedenfarbige latten benutzen, dann findet man sie schneller wieder ;-)
Das Magazin der Enfield funktionierte bei mir in der Standard-Version nicht immer so zuverlässig. Ich habe dann ein paar Teile ausgetauscht (eine für mich funktionierende Alternative wird auch im Buch beschrieben), das hat geholfen.
Mir ist bei der Enflied außerdem aufgefallen, dass der Hammer beim Fertigladen besser am Abzug einrastet, wenn ich das Modell leicht nach links gedreht halte. Keine Ahnung, ob das an der Bauweise allgemein liegt oder ob bei mir einige Teile vielleicht ungenau verbaut sind. Ich habe das Modell bestimmt 20mal wieder geöffnet, um nachzusehen und auszubessern, konnte aber nicht wirklich einen Fehler finden.
Insgesamt war ich mit dem Bau des "Jungle Carbine" rund 10 Stunden beschäftigt, schätze ich, Optimierungen und Tests mit eingeschlossen. Gut ist, dass man zumindest bei diesem Modell die Seitenwand leicht abnehmen kann, um innen nachzusehen oder zu modifizieren, falls z.B. die Spannung von einem Gummi nicht passt oder mal einer reißen sollte, oder auch mal ein "Geschoss" im Rohr hängen bleibt.

Fazit:
Ein paar Schönheitsfehler hat das Buch, aber für geübte Lego-Bastler dürfte das kein Problem sein. Die Modelle sind sehr interessant und die Enfield war erstaunlich treffsicher, bin gespannt auf die anderen Modelle.
Wer Inspiration für eigene Waffenmodelle sucht, wird hier sicher fündig. Das "Innenleben" der Waffen kann man auf jeden Fall auch in anderen Modellen verwenden, wenn man evtl. ein paar Modifikationen vornimmt, aber das generelle Prinzip der Technik ist bei Enfield, AK und SPAS gleich und dürfte bei Eigenkreationen ebenso funktionieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,6 von 5 Sternen
10
4,6 von 5 Sternen
20,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime