Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezension

am 9. Juni 2013
Es ist nicht das erste Buch, das ich von Barbara und Richard Mearns gelesen habe. Ob "The Bird Collectors" (ISBN 978-0124874404) oder "Biographies for Birdwatchers: The Lives of Those Commemorated in Western Palearctic Bird Names" (ISBN 978-0124874220) alle sind fundiert recherchiert. So gilt dies auch für dieses Werk. Da mich das Thema auch selbst interessiert, sind mir zwar kleinere Ungenauigkeiten bzw. Unvollständigkeiten aufgefallen, die aber nicht so gravierend sind. So ist mir nicht klar, wer der Naturalienhändler J. G. W. Brandt (gestorben 1856) aus Hamburg ist. Sicher ist nur, dass er kein Bruder von Johann Friedrich von Brandt ist, wie das im Buch behauptet wird. Florent Prévost wurde am 17. August 1794 geboren und am 1. Februar 1870 in Paris gestorben, so zumindest seht das in einem Artikel mit Titel "Les Oiseaux et les Insectes" von Jean Pierre Omer Anne Édouard Perris aus dem Jahre 1874. Das sind jetzt nur zwei Beispiele, die ich hier erwähnen will, aber es würden sich sicher mehr finden. Ich will den Autoren aber keinen Vorwurf machen, denn es ist mir sehr wohl klar, dass diese Dinge aus verschiedenen Gründen so da stehen. Deshalb kann ich das Buch nur loben, denn es ist wahrlich eine Herkulesaugabe, so ein Buch zu schreiben, da die Informationen aus längst vergangenen Zeiten nur rudimentär zugänglich sind (z.B. Briefe, Korrespondenzen) oder man einfach wie im Fall Prévost die Quelle nicht kennt. Deshalb Hut ab, denn es wird hier nicht spekuliert, wie es mir beispielsweise in "Whose Bird? Common Bird Names and the People They Commemorate" von Bo Beolens und Michael Watkins (ISBN 978-0300103595) immer wieder auffällt. Die Geschichten in diesem Buch sind rund und man erkennt, dass die Autoren wirklich auch die Erstbeschreibungen der Vögel herangezogen haben, um die Person zu identifizieren, der das Epitheton gewidmet ist. Dazu wurden oft auch Synonyme und ihre Geschichte analysiert. Da steckt viel Arbeit drin und das verdient meine volle Anerkennung. Die Zeichnungen der Vögel von Dana Gardner sind OK, aber da sie nur schwarz-weiß gezeichnet sind, leider nicht immer hilfreich. Ob das jetzt alle potentiellen Namen sind, die in der amerikanischen Avifauna vorkommen/vorkamen, das will ich bezweifeln (weiß es aber auch nicht besser). Deshalb gibt es von mir für dieses Buch volle Sterne. Ich würde mich freuen, wenn nach den Bibliographien über Menschen die mit der Ornithologie der westlichen Paläarktis und Nordamerika zu tun hatten, noch weitere Bücher mit anderen Erdteile (z.B. Neotropis, Palaeotropis, Australis) in Form von Büchern dieser Autoren folgen würden. Ich weiß, dass es noch "John Kirk Townsend: Collector of Audubon's Western Birds and Mammals" (ISBN 978-0955673900) der Autoren gibt, doch wären mir pesönlich Bücher mit meheren Bibliographien lieber.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
30,22 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime