Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Die Zahl der Illusionen, auf denen unser modernes Leben basiert, ist erschreckend groß.", 23. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Wirtschaft wirklich verstehen: Einführung in die Österreichische Schule der Ökonomie (Gebundene Ausgabe)
Eine solche Illusion besteht in der besonders bei Politikern beliebten Annahme, man könne ökonomische Gesetze einfach willkürlich umschreiben. Weil aber jede Art von Wirtschaft auf dem Handeln von Menschen beruht und menschliches Verhalten sich in der Regel kaum ändert, werden sich ökonomische Gesetzmäßigkeiten unter jeder denkbaren Konstellation immer wieder durchsetzen. Nimmt man menschliches Verhalten als Grundlage jeder Ökonomie an, dann kann man solche Gesetzmäßigkeiten auch leicht erklären.

Doch merkwürdigerweise beruhen die meisten gängigen Volkswirtschaftstheorien auf realitätsfremden Modellen. Sie gehen nicht von wirklichem menschlichen Handeln im Sinne einer realistischen Verhaltenseinschätzung aus, sondern zum Beispiel vom so genannten homo oeconomicus, einem Scheinmenschen mit einem Verhalten, das zwar in die Modelle passt, aber nicht in die Wirklichkeit. In der Folge waren all diese Theorien auch unfähig die großen Wirtschaftskrisen vorauszusagen.

Das jedoch konnte die so genannte österreichische Schule der Nationalökonomie bisher immer, denn sie sieht ihre Grundlage in der Analyse realistischen menschlichen Verhaltens, kommt ohne Modelle und folglich auch ohne Mathematik aus. Das ist kein Nachteil, denn fast alle vorhandenen ökonomischen Modelle sind linear und deshalb unrealistisch. Da Wirtschaft auf Wechselwirkungen von Menschen beruht, können vernünftige mathematische Modelle daher zwangsläufig nur nichtlinear, in der Regel also nicht quantifizierbar und deshalb (jedenfalls gegenwärtig) auch nicht hilfreich sein.

In diesem sehr lehrreichen Buch wird die Österreichische Schule der Ökonomie vorgestellt. Glücklicherweise fällt der Autor niemals in den Stil eines Lehrbuches, sondern erklärt Wirtschaft aus der Sicht dieser Schule in der brillanten Einfachheit, die die "Österreicher" schon immer ausgezeichnet hat.

Diese sehr lebensnahe Theorie ist ideologiefrei. Doch sie führt natürlich bei jedem, dessen Weltsicht auf einer Ideologie beruht, zu Ärger und Widerspruch. Davon geht auch der Autor aus. Doch wer die Welt so sehen möchte, wie sie ist und nicht so, wie sie nach dieser oder jener Vorstellung sein sollte, muss das ertragen können.

Zunächst ordnet der Autor die Österreichische Schule in den historischen Wissenschaftskontext ein. Später wird dem Leser klar werden, warum diese Theorie trotz ihrer offensichtlichen Qualität kaum noch gelehrt wird. Dann erklärt er in einem leicht lesbaren und sehr angenehmen Stil die Sichtweise der alten Österreicher auf Grundkonzepte wie Werte und Kosten, Handel und Märkte, Markversagen und Interventionen, Arbeitsplätze, Wohlstand und Armut, Zinsen, Unternehmer, Geld, Banken und Wirtschaftskrisen, Regulierung und Steuern und den Kapitalismus oder besser die Gesellschaftsform, in der wir zurzeit leben. Es würde leider den Rahmen einer Rezension sprengen, wollte man auf den Inhalt des Buches genauer eingehen.

Obwohl das Thema "Geld" nicht im Zentrum der Theorie steht und deshalb relativ weit hinten beleuchtet wird, wird jedem, der die Rolle des Geldes in der Gesellschaft auch aus aktuellen Gründen verstehen möchte, in diesem Buch eine realistische Sichtweise auch auf die gegenwärtige Schuldenkrise vermittelt. Insbesondere verdeutlicht der Autor, dass das Finanzsystem absichtsvoll genau so konstruiert wurde, dass solche Krisen unausweichlich sind.

Fazit.
Dem Autor ist es hervorragend gelungen, die Österreichische Schule der Ökonomie so zu erklären wie sie ist, nämlich einfach und realitätsnah. Dieses Buch kann man wirklich jedem empfehlen, der volkswirtschaftliche Zusammenhänge (auch ohne Vorkenntnisse) verstehen möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.07.2011 13:46:53 GMT+02:00
Cicero meint:
Zitat:

"Insbesondere verdeutlicht der Autor, dass das Finanzsystem absichtsvoll genau so konstruiert wurde, dass solche Krisen unausweichlich sind."

Danke. Das kann gar nicht oft genug betont werden !

Veröffentlicht am 01.01.2012 22:17:24 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 23.06.2012 13:46:45 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.01.2012 09:40:55 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 02.08.2012 17:20:54 GMT+02:00]
‹ Zurück 1 Weiter ›