Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

5.0 von 5 Sternen Greetings to Birmingham, 20. November 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Greetings from Birmingham (Audio CD)
Thanks to the barbel king.

Danke für 20 Jahre Scorn und andere schöne Projekte. Über diese Jahre hinweg entstand eine umfangreiche Anzahl herausragender Bass-Musik, eingebettet in faszinierende ambient sounds, die mal eher nach industrial klingen, mal eher sphärisch oder ätherisch leichtfüßig daher kommen.

Deshalb sollte es eigentlich keinen Grund zu schlechter Laune geben. Dennoch war ich nicht gerade "amused", als ich am Freitag zufällig auf die Homepage von Mick Harris ging und folgende Nachricht las: "I am putting this project finally to bed."
Schade, dachte ich, aber vielleicht ist eine kreative Pause auch eine Möglichkeit zur Weiterentwicklung oder Neuorientierung. Wir sind gespannt.

Ich höre übrigens immer noch gerne "Refuse; start fires" und "Yozza". Gelegentlich greife ich aber auch auf ältere Sachen zurück. In den letzten Wochen habe ich mir zum Beispiel wiederholt die "Greetings from Birmingham" angehört, die ich immer noch für eine sehr gute Platte halte. In der Mitte von "Can but try" ist eine Stimme zu hören. Leider kann ich nicht genau ausmachen, was sie sagt, aber es hört sich für mich fast deutsch an (?). In dem Stück "The Hand" auf Overload Lady befindet sich übrigens auch ein Sample in deutscher Sprache; ein Kind spricht dort so etwas wie einen Schüttelreim.
Overload Lady mit Eraldo Bernocchi - eine sehr schöne Zusammenarbeit aus der Drum and Bass Phase. Immer wieder hörenswert!

"Greetings from Birmingham" enthält eine Vielzahl packender "drum patterns", einige klingen trocken, andere eher metallisch. Des weiteren gibt es hier überraschende Breaks und natürlich sehr viel donnernden Bass, aber andererseits auch schöne, klare Melodien. Neben vielen anderen interessanten Momenten kann man Harfenklänge, klirrendes Glas oder Metall sowie Piano- und Keyboard-Sequenzen heraushören.

Auf dieser CD ist kein Platz für Langeweile, auch wenn das Prinzip der Wiederholung eine Rolle spielt. Es herrscht zwar wie bekannt keine übermäßige Eile vor, die Stücke Nr. 5 und 8, "Flap" und "Closedown" ragen aber dennoch hinsichtlich ihrer Geschwindigkeit aus dem Üblichen heraus.

Elf Jahre nach seiner ersten Veröffentlichung im Jahre 2000 sind die "Greetings from Birmingham" nach wie vor eine sehr interessante Platte, die meiner Meinung nach sogar einen gewissen Humor ausstrahlt, nicht zuletzt im Namen und den einzelnen Titeln.
Eine kleine Einschränkung, die quietschende Tür am Ende von Nummer 4, "Told you can tell" sowie die 11 lärmenden Sekunden von "Can but try (back on itself)" wären für mich verzichtbar. Ansonsten aber gilt: everything's fine.

Deshalb ist diese CD sehr empfehlenswert, insbesondere für alle diejenigen, für die die aktuelle Dubstep-Szene, z.B. in Form des hoch gelobten George Fitzgerald zu sehr in Richtung easy listening oder main stream dancefloor geht.
"Greetings from Birmingham" wird all denen gefallen, denen Kreativität wichtiger als Producer-Handwerk ist. (Life) Styles mögen kommen und gehen, Qualität wird bleiben.

Nicht minder empfehlenswert sind "Plan B" aus dem Jahre 2002 und "List of takers" aus dem Jahre 2004.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 135.172