find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 4. Februar 2011
Nächste Woche ist wieder Berlinale. Wie jedes Jahr steht man vor der Frage, wie man sich als Berliner dieser Tatsache gegenüber verhält. Wird man der Versuchung wiederstehen können, doch wieder eine Karte zu lösen? Wie entkommt man in dieser Zeit dem omnipräsenten Knut Elstermann in all seiner deutschen Kino-Feuilleton-Seeligkeit, die stets droht, ins Dröge-Betulich-Betroffene abzurutschen?

Schocktherapie ist eine gute Möglichkeit. Zu diesem Zweck empfiehlt sich der "Alte Affe Angst" von Oskar Roehler aus dem Jahr 2003. Der Film hatte eine Nominierung für den "Goldenen Bären" und ist eine Quintessenz all dessen, auf was die Berlinale-Jury so mit Blick aufs deutsche Kino abfährt. Gute Darsteller in Selbstentblößungsfilmen, die cinematografisch keinen größeren Schauwert haben, und die man sich daher getrost aus der Arthouse-Videothek seines Vertrauens holen kann, wenn das Berlinale-Qualitätssiegel drauf pappt.

Im "Alten Affen Angst" passiert den beiden Hauptfiguren, die in einer trostlosen Großstadt-Creative Class-Beziehung feststecken, am laufenden Band existenziell Schlimmes. Untreue, Tod, Krebs, Psychose, HIV. Das soll wohl betroffen machen. Als wir den Film gesehen haben, konnten wir irgendwann nur noch lachen. "Der Alte Affe Angst" ist die größte Aneinanderreihung von Drehbuch-Klischees, die mir im deutschen Kino je untergekommen ist. Ein Gefühls-Torture-Porn für Hornbrillenträger um die 40, die ihre Sinnkrise mit ein paar fiktiven Leinwandfiguren teilen möchten.

Zwei Sterne für die beiden Hauptdarsteller. Man kann nur hoffen, dass irgendwann in einer fernen Zukunft solche Filme als das gesehen werden, was sie sind: Trash-Kino der deutschen Art. Aber dafür müsste die Berlinale aufhören, zu existieren. Und Knut Elstermann müsste seinen Ruhestand antreten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.