Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17
Kundenrezension

24 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bitterböse Realität, 9. Juni 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hundstage (DVD)
Ein Endzwanziger, der seine angeblich untreue Freundin tyrannisiert. Ein Gartenbesitzer im Unterhemd, der seinen Rasenmäher nur anwirft, um die streitenden Nachbarn zu übertönen. Ein dutzend Darsteller, die in einer Plastikpalmenkulisse eine Orgie praktizieren. Der Alltagszwist eines trotteligen Ehepaares jenseits der Wechseljahre. Die verblühte Schönheit, die sich mit ihrem ungehobelten Liebhaber und seinen unterbelichteten Freund abgibt("Machma Gruppnspeim?"). Eine schwer verwirrte Anhalterin mit Redezwang, die mit ihrer Aufdringlichkeit die Fahrer aus den gewohnter Bahnen ihrer Kommunikation wirft.

Was haben all die Szenen der sechs Geschichten gemein, die während der heißen "Hunstage" des Sommers irgendwo in der Diaspora südlich von Wien angesiedelt sind? Aggression, Klugscheißertum, Geschaftelhuberei, Langeweile - einfach Energie und verschwendete Zellleistung, die Regisseur Ulrich Seidl (Drehbuch mit Veronika Fanz) zu einem mit unzähligen hinterfotzigen Details gespickten Potpurrie der Einöde zusammenmontiert. Das Ganze versetzt er mit vielen Elementen eines Kunstfilms, was einen originellen Kontrast ergibt. Zum Schluss lässt er den Film in einem denkwürdigen Crescendo eskalieren.

Zivilisation, was hat sie dem Menschen gebracht? - Schwachmatentum, dem Tier nur um ein paar sinnlose Kulturgüter voraus. Ein großes Missverständnis, das Ulrich Seidl hier gnadenlos aufdeckt. Das Lachen erstickt dabei, denn man hat eine abgesicherte Ahnung, das das, was man hier sieht, nur eins ist: wahr. Dass das Ganze im Wiener Dialekt noch mal so gut funktioniert, versteht sich. Wenn der Liebhaber dem Gspusi "Servus, mein Lieblingsarsch!" aufs Band spricht, dann ist das Realität. Bitterböse Realität. Ein Film mit Kultpotential.

Dazu gibt es noch den Kurzfilm "Der Ball", ein verknöchertes Schulfest aus Urzeiten, u.a. vom bräsigen Direktor völlig unpassend kommentiert, und ein kurzes Interview mit Ulrich Seidl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]