Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17
Kundenrezension

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Americana Elder Musicman, 10. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Together Through Life (Audio CD)
Als großer Dylan-Fan habe ich mir die Scheibe am ersten Tag gekauft. Im Gegensatz zu den drei Vorgängern dauerte es diesmal länger, bis der Funken vollends übersprang. ("Time out of mind" schlug mit seinem Blues, seiner Melancholie und dem genialen Lanois-Sound sofort ein, "Love & Theft" klang gleich absolut authentisch und so pur, dass mir nur "Roots" einfiel & "Modern Times" knüpfte von der Qualität an den Vorgänger an, war dabei aber etwas lockerer, tänzelnder, dennoch bluesy.) Allerdings nicht die vollen rund anderthalb Jahre bis zu dieser Rezension!

Das rumpelige "Beyond here lies nothing", "I feel a change comin `on" & "If you ever go to Houston" sind mir gleich im Kopf geblieben. Die anderen sieben Songs benötigten mehr Zeit um ihren Weg in mein Herz zu finden. Aber nach und nach entfaltet sich die wunderbare Musik und lässige Art. Dylan ist schon lange ein alter Hase. Zu Beginn seiner Karriere sprach er noch davon, dass er nicht das Format eines Woody Guthrie oder Leadbelly hätte, aber hoffe, eines Tages so weit zu sein. "Together through life" ist ein gutes und großes Album, welches mit der Zeit an Einfluß gewinnt. Der große Bruch zu den beiden Vorgängern ist es entgegen einigen Pressemitteilungen und der Meinung des ein oder anderen Rezensenten oder Kritikers meiner Meinung nach nicht, soundtechnisch war die Lücke zwischen 1997 & 2001 deutlich größer und auch sonst gab es bei Dylan wesentlich deutlichere Brüche. Insgesamt tritt hier der Blues ( nicht das Bluesfeeling ) gegenüber einem "abseits von Nashville"-Country, Texmex und ganz allgemein Americana zurück. Die Harmonika fehlt hier völlig, dafür ist das Akkordeon sehr präsent. Dies ist der deutlichste Unterschied zu den beiden Vorgängern. Und der Sound hört sich noch deutlicher nach der Prä-Rock & Roll-Phase an als bei den beiden Vorgängern. Das Album klingt spielfreudig und frisch, aktuell gefällt es mir sogar etwas besser als die letzten Vorgängeralben.

Ich finde auf "Together through life" nur gute Songs. Das bereits erwähnte "Beyond here lies nothing" käme auf meine persönliche Dylan-Best-Of. "If you ever go to Houston" mag ich immer noch sehr, ein schöner Song. Ich kann mir gut vorstellen, wie man mit dem Wagen nach Houston (oder Dallas oder oder...) reinfährt und der Song dabei läuft. "Forgetful Heart" habe ich anfangs nicht besonders wahrgenommen, gehört für mich mittlerweile zu den stärksten Momenten auf der Platte. Auch das nachfolgende "Jolene" hat für mich gewonnen, würde auch auf das von mir geschätzte "Love and theft" gut passen. Bei "This dream of you" fühlt man sich auf eine Hochzeitsfeier an der amerikanisch-mexikanischen Grenze versetzt. "I feel a change comin` on" ist so was wie der Big-Song des Albums, strahlt Würde aus. Das Lied hat diese bestimmte Mischung aus Zuversicht und Melancholie, die mir ins Herz geht. Dann verabschiedet sich der Mann aus Minnesota mit "It`s all good", und natürlich macht er das nicht mit einem Strauß Blumen. "Together through life" ist eine richtig gute Platte, mit der Zeit hat sie bei mir sehr gewonnen und gehört nun zu meinen Lieblingsscheiben.

Die Scheibe setzt die mit "Down in the groove" und der "Never Ending Tour" begonnene Reise fort, weiter zurück voran zu den Wurzeln, traditionelle amerikanische Volksmusik, die Verweigerung kurzfristiger Zeitgeist-Konzepte. (Wobei Retro auch wieder Zeitgeist ist, aber das scheint Dylan ziemlich wurscht zu sein). Das Schöne ist, dass viele Dylan auf dieser Reise folgen. Hätten sich all die schlauen Feuilletonjungs Mitte der Achtziger vorstellen können, dass Dylan ab (sagen wir) 1997 ein gutes Album nach dem anderen vorlegt und sich dies sogar in den Charts - "Modern Times" nach 30 Jahren die erste Nummer 1 in den USA, "Together Through Life" die erste Nummer 1 in GB seit "New Morning" von 1970 - spiegelt (Februar 1996 auf einer Fete mit viel Britpop sagte jmd. zu mir:"Dylan hast du live gesehen, ist der nicht schon tot?" Sie dachte vielleicht an den Pere Lachaise, ich musste nur grinsen und damit war die Frage beantwortet)?

Bis auf "This dream of you" verfasste Dylan alle Texte gemeinsam mit Robert Hunter, dem Texter der Grateful Dead. Auf "Down in the groove" hat Dylan zwei Texte von Hunter vertont. Eine so einge Zusammenarbeit bei seinen Texten läßt sich sonst nur noch bei "Desire" (Jacques Levy) finden.
Die beigelegte Theme Time Radio Hour ist eine interessante Zugabe, Dylans Betonungen sind einfach klasse und die Songauswahl ( vieles war mir nicht bekannt ) gelungen. Dazu ein Poster, eine Interview-DVD und ein Aufkleber, man staunt nicht schlecht, dass Columbia so etwas von Dylan veröffentlicht. Bob Dylan ist längst da, wo er als zwanzigjähriger Folkie nicht sein konnte. Er ist längst bei Woody Guthrie, Blind Willie McTell und Hank Williams angekommen. Bob Dylan ist der Elder Statesman der amerikanischen Musik!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]