Hier klicken May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle KatyPerry longss17
Kundenrezension

61 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwieriger Spagat, 4. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Schöpfungslüge: Warum Darwin Recht hat (Gebundene Ausgabe)
Ich habe zuerst "Der Gotteswahn" gelesen und fand es brilliant. Bei diesem Buch tat ich mich schwerer.
Dawkins hat grundsätzlich das Problem, einerseits interessante Lektüre für Interessenten der Evolution schreiben zu wollen, für welche die Evolution eine Tatsache ist (eine Tatsache, an der kein frei denkender Mensch den geringsten Zweifel haben kann) und andererseits immer noch versucht, eben nicht frei denkende Menschen zu überzeugen. Als nicht frei denkende Menschen bezeichne ich Menschen, deren Urteilsvermögen durch die Religion behindert wird.
Das Problem: Die eine Gruppe braucht im Grunde keine Beweise, denn diese sind ja offensichtlich und längst bekannt. Die andere Gruppe wird niemals irgendwelche Beweise zulassen, denn beim Glauben geht es halt ums "Glauben" und nicht ums Wissen. Es ist so, als wolle er beweisen das ein Kreis keine Ecken hat und dafür hochkomplizierte und kleinteiligste Beweisketten anführt. Mich persönlich hat das irgendwann gelangweilt und auch überfordert, z.B. das Kapitel über die Evolution der Krebstiere. Um ein bekanntes Bild zu bemühen: Es ist Perlen vor die Säue geschmissen.
Also irgendwie fehlt mir demnach überhaupt das Zielpublikum für dieses Buch. Vielleicht wollte ich ihn einfach unterstützen, als ich das Buch kaufte. Es ist einfach traurig, das es da draußen Menschen gibt die einen Gott brauchen, um ihrem Leben einen Sinn zu geben. Das ein deutscher Bauer sagen wir mal des 12 Jahrhunderts, der in der Regel weder lesen noch schreiben konnte und dem am Sonntag von der Kanzel in Latein(!) das Wort Gottes gepredigt wurde und der kaum die 40 Jahre erreichte das Leben im Paradies nach dem Tode die einzige Freude darstellte, ist nachvollziehbar. Das ein heute noch irgendwo in der dritten Welt aufwachsender Ziegenhirt solche Heilsverkündungen (natürlich erst nach dem Tode) auch noch schlüssig finden kann, ist vielleicht auch noch verständlich. Aber es ist schlimm, dass ansonsten intelligente, hochgebildete Menschen plötzlich unlogisch werden wenn es um das "Glauben" von etwas geht, was sie nicht beweisen können. Es ist einfach ein totaler Schmarrn damit zu argumentieren "wir wissen nicht wie der Lebensfunke entstanden ist und wer den Urknall gezündet hat, spätestens ganz am Ende der Kette muß es deswegen doch einen Gott geben." Was für eine Logik ist denn das? Vertrauen diese Menschen der Wissenschaft, der Physik und der Chemie am Ende doch nicht? Hey Leute, wir haben doch noch Zeit! Immer langsam, wir kommen der Sache jeden Tag ein Stück näher, ob es uns gefällt oder nicht. Ich spreche nicht davon, das wir in 10 oder 20 Jahren wissen, wie der Urknall entstanden ist (obwohl es natürlich sein könnte). Aber was glaubt ihr wohl was wir wissen, wenn wir noch, sagen wir mal, 800 Jahre Wissenschaft weiterbetreiben? Was wissen wir dann alles mehr als heute, in 800 Jahren? Gott führt ein Rückzugsgefecht. Mit einiger Verzögerung (siehe Galileo Galilei) muß auch die Kirche Boden abtreten. Vor 800 Jahren war er noch für Donner und Blitz verantwortlich. Frühere Generationen haben noch sehr viel Glauben müssen weil es gar kein Gegenmodell gab. Aber schon die sahen lächelnd zurück zu den Völkern die glaubten, nur Götter können Feuer machen.

Sehr schön in diesem Buch ist Dawkins hilfloses Aufzeigen der Situation, wo der Evolutionskritiker nach einem Beweis verlangt einer Übergangsform zwischen 2 Spezies. Und dann wird eine gefunden aber der Evolutionskritiker ist natürlich dennoch nicht überzeugt: Stattdessen verlangt er nach der Übergangsform vor und hinter diesem Fund: Wo vorher eine Lücke war, sind also jetzt 2! Hehehe, genau so ist es. Gib auf Dawkins, möchte man ihm zurufen, es ist hoffnungslos, die "Gläubigen" werden sich nie überzeugen lassen, zu groß ist ihre Angst vor dem Tod.

Okay, ich gebe zu, manchmal bin ich neidisch auf die 40%! der Amerikaner und Briten, die glauben, die Welt würde von einem Gott vor ca. 10.000 Jahren geschaffen und alles wird gut, wir leben hier nur auf einer Art Theaterbühne die uns auf das göttliche Himmelreich vorbereiten soll. Aber das ist doch vollkommen lächerlich!
Man kann doch nicht ernsthaft eine jahrtausende alte Nomadenreligion, die dazu noch durch Generationen von frauenverachtenden und machtgeilen Kirchenfunktionären jeweils an den Hausgeschmack angepasst wurde, für bare Müntze nehmen und dabei hinnehmen, das wissenschaftliche Erkenntnisse, die in den selben Zeiträumen von brillanten Köpfen in nachvollziehbaren Verfahren errungen wurden, einfach ignorieren weil sie z.B. den angeblichen Erlebnissen eines oder mehrerer Hirten in Vorderasien widersprechen. Wer es noch nicht gemerkt hat: damit meine ich alle monotheistischen Religionen, ist eh alles letztlich das gleiche, nur unterschiedlich radikal interpretiert und von späteren Generationen unterschiedlich "verziert".
Es muß letztlich erniedrigend für einen Wissenschaftler sein, gegen "Gläubige" argumentieren zu müssen. Aber solange er damit gutes Geld verdient kann es ihm letztlich dann auch Wurscht sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.03.2016, 17:42:48 GMT+1
Sehen sie sich kurz das Video : "Kreation vs Evolution 05 Ursprung der Arten" von Prof Walter Veith auf Youtube an
Und Ihre EvolutionsThese Ansicht wird KOMPLETT schwanken !!!
Mich hat es sehr Stark verändert und beweißt das Evolution nur eine ganz schwache Theorie ist !!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2016, 19:30:23 GMT+1
suapinga meint:
Der Herr Veith? Ernsthaft? Er bezeichnet den Papst als den Antichristen und leugnet den Holocaust. Ansonsten ist er ein unerträglicher Dampfplauderer. Bei dem ganzen Gelaber weiß man gar nicht worauf er überhaupt hinaus will.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.10.2016, 09:07:27 GMT+2
Kadili meint:
Was heißt hier "kurz das Video" ansehen: Über eine Stunde schwadroniert der Prof., sich häufig wiederholend "Darwin war nicht dumm". Wie man weiß verblasst in der Erinnerung das "nicht" und zurück bleibt die Auffassung, welcher der Prof. tatsächlich anhängt: Das er nämlich klüger als Darwin ist.
Immerhin erspart das Video eigenes nachdenken, und die Berufung auf sog. Autoritäten tut ein Übriges dazu ...
‹ Zurück 1 Weiter ›