Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

am 30. Mai 2011
Das Nokia E7 positioniert sich als Business-Multitalent in einer Handywelt, in dem Symbian seinen Nimbus der Überlegenheit längst verloren hat. iPhone und Android nehmen Symbian in Zange. Das E7 versucht mit bewährten Tugenden statt frischen Ideen als mobiler Allerkönner gegen die Neuankömmlinge zu bestehen.

Die Bedienung. Im Vergleich zu dem was das iPhone und Android bieten ist Symbian trocken und langweilig. Anstatt von netten Animationen und einem frischen Bedienkonzept ist die Bedienung des E7 archaisch funktionell und ohne Schnickschnack. Alle Funktionen (und das sind viele) lassen sich sehr direkt und unspektakulär ansteuern. Leider ist dies ein klares Indiz, dass die Benutzerschnittstelle nach wie vor von Ingenieuren ohne jeglichen Bezug zu Komfort und Benutzbarkeit entwickelt wurde. Bei der Konkurrenz von Apple und Google ist dieser Aspekt sehr viel besser gelöst.

Die Hardware. Wie von Nokia zu erwarten ist, ist die Klangqualität hervorragend. Die Verarbeitung ist erstklassig. Nokia rüstet das E7 zudem mit einer Tastatur aus, die zurzeit konkurrenzlos ist. Das Tippen von Text ist kinderleicht, sicher, und macht die integrierte Textkorrektur so gut wie überflüssig.

Kommunikation. Das Adressbuch ist funktionell und ermöglicht den schnellen Aufbau von Anrufen, Textnachrichten und Emails. Dies ist auch per Sprachwahl möglich. Das Kommunikationsprotokoll ist sehr detailliert und bietet neben getätigten, versäumten und empfangenen Anrufen auch detaillierte Informationen über alle anderen ein- und ausgehenden Verbindungen. SMS Nachrichten werden als Dialoge oder in einer Inbox angezeigt. MMS wird unterstützt. Der Email-Client ist funktionell, unterstützt POP3, IMAP, Exchange und SSL-Kommunikation auf mehreren Konten. VoIP-Support über SIP ist integriert. Fazit: Symbian ist alt, entsprechend sind die Kommunikationsfunktion sehr vielfältig. Insbesondere beim Kommunikationsprotokoll bieten iPhone und Android weniger.

Office und Organizer. Die Kalenderapplikation hat sich kaum weiterentwickelt. Es gibt jetzt zwar mehrere synchronisierbare Kalender, die Präsentation ist jedoch nach wie vor schlecht. Es gibt Zusatzprogramme, die einen besseren Kalender bereitstellen (z.B. Handy Calendar von Epocware). Der Funktionsumfang der Office-Features ist jedoch sehr gut. Aufgabenverwaltung (fehlt im Übrigen bei Android komplett), wiederkehrende Termine, Synchroniserbarkeit mit MS Outlook, Word, Excel, Powerpoint, Unterstützung von PDF und ZIP ' es gibt kaum etwas was fehlt. iPhone und Android bringen nicht mal annähernd so viel Office-Funktionalität mit.

Multimedia. Das Display ist zwar groß und dank AMOLED sehr hell und klar, die Auflösung ist jedoch kleiner als bei vergleichbaren Konkurrenzgeräten. Die Kamera ist leider unter aller Sau. Bilder sind unscharf und gehen trotz 8MP nicht über Schnappschussqualität hinaus. Die sehr umfangreichen Bildbearbeitungsfunktionen wirken vor der Qualität der Kamera wie ein schlechter Witz. Sie machen wohl auf dem Schwestermodell N8, das über eine hervorragende Kamera verfügt, mehr Sinn. Der hingegen Mediaplayer spielt alle erdenklichen Formate in Ton und Bild ab. Ich habe nichts gefunden, das das E7 nicht wiedergeben konnte.

Internet. Der Browser ist schlicht und einfach nicht konkurrenzfähig. Er unterstützt jedoch Flash. Trotzdem werden Webseiten langsam und zum Teil auch falsch geladen. Android und iPhone bieten hier trotz fehlender Flash-Unterstützung ganz klar das bessere Surferlebnis. Zumindest kann die zusätzliche Installation von Opera Mobile (kostenlos) das E7 zu einem brauchbaren Internet-Gerät machen. HSDPA wird unterstützt.

Navigation. Verglichen mit dem iPhone und Android ist die Navigationslösung auf dem E7 der Konkurrenz meilenweit voraus. Karten können offline geladen werden, so dass keine Internetverbindung notwendig ist. Insbesondere im Ausland und in Regionen mit schwacher Netzabdeckung ist dies hilfreich. An Funktionalität und Präsentationsklarheit steht die Nokia-Navigationslösung Google Maps (iPhone und Android) in Nichts nach. POI, Qype, etc., etc. Symbian bietet hier etwas, das einfach unbestritten besser ist als alles andere. Zudem besitzt das E7 einen Kompass. Karten und Sprachnavigation gibt es kostenlos zum Herunterladen.

Social Networks. Sehr rudimentär ausgeprägt und von der Konkurrenz wesentlich besser gelöst. Es gibt einen Client für Facebook und Twitter, der sich jedoch durch nichts Besonderes hervorhebt. Das Teilen von Bildern und Videos ist möglich, jedoch nur ohne Text.

Apps. Der Ovi-Store ist im Vergleich zum Apple-Appstore und dem Android-Market klein, der Client dafür langsam. Nokia hat hier den Trend ganz klar verschlafen. Allerdings lassen sich ohne Umstände Symbian Programme aus dem Internet herunterladen und installieren ' ganz ohne jegliche Stores und Markets. Ein Feature, das es bei Symbian bereits gab als das iPhone und sein Appstore noch eine feuchte Phantasie von Steve Jobs war, und auch ein Feature, das es beim iPhone bis heute nicht gibt. Man darf auch nicht außer Acht lassen, dass der schiere Funktionsumfang von Symbian die Notwendigkeit von Apps reduziert.

Anschlüsse. Sehr vielseitig. Kopfhörer, HDMI, Bluetooth ' alles da. Erwähnenswert ist hier, dass das E7 ohne Probleme als UMTS-Model an einen PC benutzt werden kann. Dies ist bei iPhone und Android nicht von Haus aus möglich. Ein weiterer interessanter Punkt ist das PBAP Bluetooth Profil. Es ermöglicht das Auslesen des Telefonbuchs durch die Bluetooth-Schnittstelle eines Fahrzeugs. Symbian ist hier das einzige moderne System, das dies unterstützt.

Fazit. Das E7 ist ' wie bereits viele Symbian Geräte vor ihm ' ein extrem vielseitiges Smartphone. Es gibt eigentlich nichts, das es nicht kann. Einiges allerdings eher schlecht. Zumindest schaffen zusätzliche Apps wie Opera Mobile Abhilfe in vitalen aber schlecht umgesetzten Bereichen. Was dann Negatives bleibt ist die trockene Bedienoberfläche, die schlechte Kamera und die vergleichsweise niedrige Auflösung des Displays, die allerdings nur beim Surfen merklich auffällt. Es gibt aber auch starke Pluspunkte. Neben der riesigen Funktionsvielfalt, die ohne jegliche installierte Apps bereits beim ersten Anschalten zur Verfügung steht, sticht die konkurrenzlose Navigationslösung von Nokia heraus. Neben den Kommunikationsfähigkeiten des Geräts ist dies der entscheidende Pluspunkt. Weiterhin ist die hervorragende Tastatur ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal. Alles in einem ist das E7 ein potenter Allrounder. Wer ein Arbeitstier und kein Spielzeug sucht, der sollte das E7 definitiv in die engere Wahl nehmen. Spielkinder und soziale Netzwerker greifen bitte zum iPhone oder zu Googles Android.
2222 Kommentare| 152 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.