Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17
Kundenrezension

183 von 225 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Schlacht endet hier und jetzt, 19. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Eragon - Das Erbe der Macht (Eragon - Die Einzelbände, Band 4) (Gebundene Ausgabe)
Prolog:
Einige werden sich fragen, warum ich bereits jetzt eine Rezension zu diesem Buch abgeben kann, da selbiges ja erst am 19.11.2011 erschienen ist und mit einem festen Erscheinungstermin verknüpft war. Jedoch gibt es Berufe, in denen man Freiexemplare bekommen kann, um diese vorweg zu lesen und dem potenziellen Publikum dieses Buch schmackhaft zu machen. So einer bin ich. Ich bin Buchhändeler und hatte die Gelegenheit ein Vorabexemplar zu ergattern, welches ich mit großen Erwartungen gelesen habe. Hier also meine Meinung zum Buch, ohne Spoiler.

Inhalt:
Eragon und Saphira sind zutiefst enttäuscht und verletzt, nachdem dessen Herren und Meister von Murtagh und Thorn (mit Hilfe von Galbatorix) getötet wurden. Es schwebt die Frage in der Luft, ob es überhaupt möglich ist, den Herrscher niederzuringen oder ob dieses Vorhaben zum Scheitern verurteilt ist. Jedoch steht Eragon nicht alleine da. Das Volk der Varden und die Urgals stehen hinter Eragon und Saphira und weitere Verbündete stehen zur Verfügung. Doch wird dies genügen, um dem Herrscher das Wasser zu reichen? Wer wird der nächste Reiter werden und wo ist das Ei? Kann Eragon mit Hilfe von Glaedrs Eldunari Murtagh und Galbatorix die Stirn bieten? Und was passiert zwsichen Arya und Eragon und welchen Tribut fordert der Baum, welcher ihm das Material für Brisingr gegeben hat. Und überhaupt; was wird mit der Prophezeihung, die Eragon auferlegt wurde. Muss er Alagaesia für immer verlassen?

Rezension:
Fragen über Fragen. Und? Gibt es Antworten?
Was haben Millionen von Lesern auf diesen Augenblick gewartet oder warten immer noch?! Ich glaube, dass ich über den Sprachstil von C. Paolini nichts mehr erwähnen muss. Für sein Alter ist es sprachlich, wie auch stilistisch eine grandiose Leistung. Ideenreichtum und fast grenzenlose Fantasie lassen die Herzen der Leser schneller schlagen.
Doch kann er mit dem finalen Teil des Inheritance Cycle die meisten Leser befriedigen, gerade nachdem (meiner Meinung nach) nicht sehr gelungen dritten Teil, der mehr eine Art Überbrückung war?
Ja doch! Er schafft es.
Man findet sich am Anfang von Inheritance oder Das Erbe der Macht direkt Schlachtgetümmel wieder. Eragon peitscht sein Schwert, welches von blauem Feuer umschlingt ist. Saphira zerfleischt die Gegner und zerquetscht sie mit bloßen Prankenhieben. Wuah, Gänsehaut und Adrenalin.
Doch wird es daraufhin wieder ziemlich ruhig und die Geschehnisse werden aus mehreren Perspektiven wiedergegeben. Meiner Meinung nach ein sehr kluger Schachzug, da Krieg ja auch nicht nur an einer Front stattfindet. So werden nicht nur Eragon und Saphira zu Hauptprotagonisten, sondern auch z.B. Roran oder der die Königin von Alagaesia. Das hat mir persönlich sehr gut gefallen. Man bekommt mehr Eindrücke und auch die Ereignisse werden dadurch besser geschildert, als wenn nur Eragon diese erlebt.
Dies ist auch ein klarer Pluspunkt in Bezug auf den dritten Teil der Reihe. Wurde man hier stellenweise 100-150Seiten regelrecht gefoltert (ich denke da an den Besuch von Eragon bei den Zwergen) und nur ein einzelner Erzählstrang geschildert, so geschieht es beim letzten Buch, dass die Ereignisse sich im jeden Kapitel (und das Buch hat so Einige) fast überschlagen, ob sie nun ruhig erzählt werden (vergleichbar mit Politik) oder das Schlachtgetümmel einem regelrecht auffrisst und mitreißt. Wie gesagt, dass hat C. Paolini sehr, sehr gut hinbekommen.
Zudem werden endlich einzelne Probleme und ungelöste Fragen aufgeklärt und/oder weitergesponnen. Dies geschieht aber auch nicht in rascher Reihenfolge, sondern wird auch nach und nach erzählt, so dass man sich als Leser selbst nickend und zustimmend wiederfindet. Das ist toll, das macht spaß und so soll es sein.
Was gab es da nicht für viele Frage nach dem 2ten und 3ten Teil! Es waren so viele, dass man einige schon wieder vergessen hatte. So ist es auch sehr gut gemacht, dass, bevor der vierte Teil überhaupt anfängt, eine kurze Zusammenfassung dem Leser wieder auf die Sprünge hilft, wo die Ereignisse beim dritten Teil stoppten.
Die Karte über die Ländereien ist natürlich auch wieder am Bandanfang zu finden.
Die Qualität des Buches (Papier, Einband, Druck) ist gewohnt gut von Random House. Auch der grüne Drache sieht wieder richtig klasse aus.

Fazit:
Abschließend lässt sich sagen, dass sich das Warten gelohnt hat und den Leser mit dem Abschluss einer berauschenden Reihe befriedigt zurücklässt. Ich hoffe, dass meine Meinung aussagekräftig genug ist, da es unheimlich schwer ist, bei solch einem ereignisreichen Buch nichts vom Geschehen selbst zu verraten.
C. Paolini spinnt den roten Faden deutlich besser und geschickter fort, als im letzten Teil. So warten spannende Passagen, traurige wie auch lustige Momente, jede Menge Action und politische Debatten mit erstem Hintergrund auf den Leser, um sich abschließend zu bündeln und so dem Leser im grandiosen Finale zu fesseln, bis auch die letzte Seite um Eragon, Saphira, Arya und Co. verschlungen ist.
Ja, das Warten hat sich gelohnt und meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht.
Ich wünsche allen Lesern viel Freude.

5 Sterne
Bremen, den 19.11.2011
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.11.2011, 09:50:44 GMT+1
Altschneider meint:
Schöne Rezi.
Aber die Qualität des Buches wie gewohnt? Es fehlt eindeutig das Lesebändchen, ein eklatanter Mangel nach 3 Bänden mit (zumindest ist es bei meinem Exemplar so).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.11.2011, 09:53:48 GMT+1
genau das finde ich auch... ich habe das Böndchen echt vermisst nachdem ich 100 Seiten am stück gelesen habe. Schade eigentlich :(

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.11.2011, 10:45:25 GMT+1
Nicolai Wolf meint:
Danke.
Das mit Leseband ist mir wahrlich entgangen. Mag wohl daran liegen, dass es schon so lange her, dass ich die ersten 3 Teile gelesen habe. Aber jetzt wo Sie es sagen, stimmt es mich auch ein wenig traurig. Ich meine für einen Buchpreis von 24,99Euro kann man wohl auch eine Lesebändchen erwarten =P

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.11.2011, 18:05:29 GMT+1
Marcy meint:
Das Lesebändchen war aber schon bei dem 3. Band nicht vorhanden

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.11.2011, 15:30:25 GMT+1
Stefan meint:
Also meine gebundene Ausgabe vom 3. Band hatte ein Bändchen, der neue ist bestellt aber noch nicht angekommen :)

Veröffentlicht am 08.12.2011, 13:13:34 GMT+1
Linamar meint:
Wenn mal alle Buchkritiken so wären! Herzlichen Dank, das war eine sehr gute Buchrezension!

Veröffentlicht am 09.12.2011, 19:34:16 GMT+1
Robin D meint:
Ich sehe Sie haben die englische Version gelesen ;) (Thorn statt Dorn).
Ich kann Ihnen nur zustimmen, Paolini hat seine Reihe nur all zu gelungen vollendet. Meiner Meinung sogar das beste des "Inheritance Cycles".
‹ Zurück 1 Weiter ›