flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive

Kundenrezension

am 8. Juni 2006
Durch einen Bekannten wurde ich auf diesen Film aufmerksam gemacht, den ich mir selbst wahrscheinlich nie gekauft hätte da man beim betrachten des Covers auf eine andere Art von Film schliessen muss.

Ich dachte durch das Coverfoto sofort an einen dämlichen Surferfilm mit ein paar schön anzusehenden Mädls.

Gut, schön anzusehende Frauen gibt es glücklicherweise trotzdem bei Into the Blue, aber der Film ist alles andere als ein Surferfilm.

Der notorisch abgebrannte Jared (Paul Walker aus JoyRide) und seine Freundin Sam (Sexy Jessica Alba) leben im Glauben daran einmal durch das Finden eines Schatzes den großen Fang zu machen auf den Bahamas. Als Jareds Kumpel Bryce mit seiner neuen Schnecke im Schlepptau auftaucht kommen auch die Probleme.

Beim ersten gemeinsamen Tauchgang entdecken die vier ein abgestürztes Flugzeug im Meer dessen Ladung aus 800 kg Kokain besteht. Gleichzeitig entdecken Sie aber auch das Wrack eines im amerikanischen Bürgerkrieg gesunkenen Schiffes.

Man beschliesst erstmal das Kokain unberührt zu lassen und versucht stattdessen lieber Teile des Schiffes zu bergen. Leider ist man dafür äußert schlecht ausgerüstet und das ganze dauert Ewigkeiten und so kommt man in Gefahr das auch andere Schatzsucher auf das Wrack aufmerksam werden. Einfacher wäre es einen Teil des Kokains zu verhökern und sich dann von dem Geld eine anständige Ausrüstung zu kaufen. Jared lehnt dies allerdings ab, doch da hat er die Rechnung ohne seinen Kumpel Bryce gemacht. Somit hat man bald neben ein paar anderen Schatzsuchern, der Polizei auch noch eine handvoll Drogendealer auf den Fersen.

Das ganze klingt recht spektakulär und das ist es dann auch den Into the Blue ist wirklich gelungenes Popcornkino. Regisseur John Stockwell der in den Achziger Jahren in Filmen wie Stephen Kings Christine oder der TV Serie Fackeln im Sturm als Schauspieler von sich Reden machte hat mit Into the Blue einen kleinen aber feinen Film gedreht.

Die Unterwasseraufnahmen während der Tauchgänge unserer vier Hauptdarsteller sind atemberaubend schön und machen Laune auf einen gepflegten Urlaub.

Während des Films bleibt die Spannung konstant auf hohem Niveau und es gibt so gut wie keine Verschaufpausen. Die DVD selbst hat Vorbildfunktion den Bild- und Tonqualität sind vom Feinsten und dazu wird auch auf einer Single DVD noch anständiges Bonusmaterial geboten. Wie gesagt sollte man sich vom etwas unglücklich gewählten Cover nicht täuschen lassen, den Into the Blue ist ein Popcorn-/Actionfilm vom Feinsten mit tollen Bildern, guten Darstellern und vor allem einer straffen und spannenden Handlung. Ich kann den Film wie auch die DVD nur wärmsten empfehlen.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,1 von 5 Sternen
95
5,00 €+ Versandkostenfrei