Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

29 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kunst oder Kommerz, frei oder unfrei ?, 28. November 2006
Rezension bezieht sich auf: 12 Monkeys (DVD)
Der Film "Twelve Monkeys" ist 1995 entstanden und basiert auf dem Kurzfilm "La Jetée" (deutscher Titel: Am Rande des Rollfelds), den Chris Marker 1962 während des Kalten Krieges gedreht hatte. Markers Film handelt von einem Mann, der nach dem dritten Weltkrieg mit Hilfe einer Zeitmaschine in die Vergangenheit geschickt wird, um Lebensmittel und Gebrauchsgüter aus der Zeit vor dem Krieg zu beschaffen. Dabei verliebt er sich und möchte nicht mehr in die trostlose Zukunft zurückkehren. Der Film ist nur 26 Minuten lang und besteht visuell nur aus einer Folge von Standbildern in schwarz/weiss.

David Peoples, Drehbuchautor von Filmen wie "Blade Runner" und "Erbarmungslos", hat Anfang der Neunziger mit seiner Frau Janet das Script zu "Twelve Monkeys" geschrieben, bei dem ihm "La Jetee" als Inspirationsquelle gedient hat. Dem Regisseur Terry Gilliam ("Brothers Grimm", "Brazil") gefiel das Drehbuch auf Anhieb und realisierte den Film.

Handlung: Im Gegensatz zu dem Kurzfilm spielt "Twelve Monkeys" nach einer biologischen Katastrophe im Jahr 2035. Ein geheimnisvoller Virus hat mehr als fünf Milliarden Menschen in den Jahren 1996/97 dahingerafft. Die Überlebenden haben sich unter die Erdoberfläche zurückgezogen und leben nun seit über 30 Jahren im Untergrund. Die von einer immer wiederkehrenden Kindheitserinnerung albträumende Haupfigur James Cole (Bruce Willis), ein Strafgefangener in einem der unterirdischen Gefängnisse, soll mit Hilfe einer Zeitmaschine in das Jahr 1996 geschickt werden, damit er Informationen über den Virus sammeln kann. Wissenschaftler wollen mit Hilfe dieser Informationen ein mögliches Gegenmittel entwickeln. Als er bei seiner Reise in der Vergangenheit der Psychiaterin Kathryn Railly (Madeleine Stowe) begegnet, verliebt er sich in sie. Er findet heraus, dass die Freisetzung des Virus im Zusammenhang mit Jeffrey Goines (Brad Pitt) steht, welcher der Anführer einer radikalen Umweltgruppe namens "Twelve Monkeys" ist. Cole wird auf seinen Reisen in die Vergangenheit immer süchtiger nach dieser Epoche und möchte nicht mehr in die menschenfeindliche Zukunft zurückkehren.

Gilliam stellt die Umgebung des Jahres 2035 auf sehr bizarre und abstruse Weise dar. Die Gerätschaften, die die Menschen benutzen, scheinen direkt aus einem Albtraum zu stammen. Die Farben, die der Kameramann verwendet, sind überwiegend schmutzig-braun sowie gelb und rostfarben. Die Vergangenheit der Neunziger wird dagegen in einem Blau-Ton gehalten, der im Gegensatz zur Zukunft die saubere Luft assoziieren soll.

Auch in der Vergangenheit wird James Cole von den Behörden gejagt, die ihn für verrückt halten und ihn zunächst erfolgreich in eine Psychiatrie einsperren. So verliert James immer mehr den Boden unter den Füßen. Schließlich ist er soweit, dass er nicht mehr weiss, ob er nicht vielleicht doch gestört ist und es in Wirklichkeit gar keine Virus-Infektionen gegeben hat und er sich das alles nur einbildet. Erst gegen Ende des Films erkennt er, dass er sich nicht gegen seine Bestimmung auflehnen kann und in dem Moment, wo sich sein Schicksal erfüllt, erfaßt er die Bedeutung seiner Kindheitserinnerung, was schließlich zu seiner Erlösung führt.

Die Aussage des Films ist, dass kein Mensch wirklich frei ist. Wahre Freiheit ist unerreichbar. Auch die Zeit zwängt uns in ein starres Korsett, aus dem es kein Entrinnen gibt. Nur in unserer Phantasie können wir uns selbst verwirklichen, ansonsten sind wir, genau wie der bemitleidenswerte Protagonist James Cole, einem totalitären System aus Zeit, Umwelt und menschlicher Politik ausgeliefert.

Bonusmaterial: Auf der DVD befindet sich eine interessante Dokumentation zu den Dreharbeiten, die Gilliam eigens produzieren ließ, um den Reifeprozess des Projektes zu dokumentieren. Der Titel lautet der "Der Hamster-Faktor" und spielt auf Gilliams Perfektionismus beim Filmemachen an. Wohltuend bei diesem MakingOf ist, dass es sehr offen auf den Produktions-Prozess der Filmentstehung eingeht und dabei Hollywood als rein auf Gewinn orientiertes System entlarvt.

Fazit: Kunst oder Kommerz? Dieser Film ist beides! Terry Gilliam ist meines Erachtens sein bester Film gelungen. Durch die gelungene Symbiose von Anspruch und Unterhaltung ist "Twelve Monkeys" ein Meilenstein des fantastischen Films. Vielleicht der beste Film zum Thema Zeitreisen überhaupt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: München

Top-Rezensenten Rang: 71.499