flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive

Kundenrezension

am 28. September 2010
Es fällt mit Sicherheit schwer, einen stilvolleren Film aus den letzten Jahren zu finden als die wundervolle Adaption von Christopher Isherwoods "A Single Man".
Es handelt sich um ein perfekt durchkomponiertes Kunstwerk, das exquisit fotografiert und von einer enorm eindringlichen Filmmusik unterlegt ist. Jedes Bild ist von wundervoller und klarer Komposition geprägt, die Kostüme sind ebenso wie die Sets unerhört stylisch und versetzen den Zuschauer in eine Art Hyper-Realität des Jahres 1967 in Los Angeles. Zudem ist "A Single Man" sehr ruhig erzählt, nur gelegentliche kunstvolle Jump-Cuts sorgen für ein wenig Unruhe. Vom unfassbar künstlerischen und perfektionistischen Stil her könnte man fast meinen, dass es sich um ein Werk der französischen Nouvelle Vague handelt.

Nichtsdestoweniger ist das Schicksal des Protagonisten George Falconer (Colin Firth) enorm faszinierend dargestellt und geht unter die Haut. Falconer ist ein britischer College Professor in Los Angeles, der nach dem Tod seines langjährigen Lebensgefährten Jim (Matthew Goode) desillusioniert ist und nach einem Sinn in seinem Leben sucht. Der Film zeigt einen Tag seines Lebens, der von kleinen und größeren Begegnungen geprägt ist, u.a. mit einem seiner Studenten Kenny (Nicholas Hoult), der offenbar fasziniert von seinem Dozenten ist und mit Charly (Julianne Moore), seiner besten Freundin, mit der er einst auch ein Verhältnis hatte. Zudem versucht er immer wieder seinem Leben ein Ende zu bereiten.

Bemerkenswert ist es, dass der Mann hinter dem Film kein anderer ist als der schon legendäre Mode-Designer Tom Ford ist, der u.a. Gucci wiederbelebt hatte. Für ihn war der Film eine höchst persönliche Angelegenheit, da ihn die literarische Vorlage schon sein halbes Leben begleitet und immer eine große Bedeutung für ihn hatte, was man dem Film überdeutlich anmerkt. "A Single Man" ist höchst bedächtiges und gedankenvolles Kino, bei dem jedes Wort und jeder Satz, der ausgesprochen wird, tiefgründig und bedeutungsvoll ist. Wie die Worte wirkt jedes Detail der Inszenierung perfekt gewählt und durchdacht, wodurch eine fast schon zu perfekte Symbiose aus Bild, Ton und Literatur entsteht. Fords Regie ist präzise, cool und gefühlvoll. Dass der Film nie prätentiös wirkt, sondern stets bewegend und stimulierend ist, ist ein kleines Wunder und man man Tom Ford danken, der nun definitiv ein Mann ist, von dem man in Zukunft auch auf cineastischer Ebene viel erwarten kann.

Doch natürlich wäre der Film trotz mehr als eindrucksvoller Inszenierung nichts wert ohne seinen Hauptdarsteller: Colin Firth gibt hier ohne Frage seine Karriere-Bestleistung, er ist schlichtweg eine Wucht, der mit unwahrscheinlich subtilem, nuanciertem und zurückhaltendem Spiel fasziniert. Er ist praktisch in jeder Szene zu sehen, wodurch er den Film meisterhaft trägt und man seine Augen nicht von ihm nehmen kann. Völlig zurecht bekam er für seine großartige Leistung eine Oscar-Nominierung und viele andere Auszeichnungen. Unterstützt wird er von der fabelhaften Julianne Moore, die wie immer auf ganzer Linie überzeugt.

Natürlich ist "A Single Man" nicht ein Film für jedermann: Er erfordert Aufmerksamkeit und Ruhe, am Besten man setzt sich gemütlich mit einem Glas Wein hin, legt den Film ein und genießt einfach. Es handelt sich ohne Frage um einen Film für Erwachsene, für aufgeschlossene Menschen, die sich gern Gedanken über das Leben machen und einen Sinn für kleine Details haben. Wer große Melodramatik erwartet oder Spannung sucht, ist hier definitiv fehl am Platz, denn "A Single Man" ist ein Film, der von seiner Subtilität lebt und nie dick aufträgt. Wer damit nichts anfangen kann, ist hier wohl schnell gelangweilt.
109 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|77 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,3 von 5 Sternen
136
9,29 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime