Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited SUMMER SS17
Kundenrezension

22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nein, doch fünf Sterne..., 8. September 2002
Rezension bezieht sich auf: October Rust (Audio CD)
Ich habe mir es inzwischen anders überlegt; "October Rust" läuft bei mir im CD-Player inzwischen noch häufiger als "Bloody Kisses". Man muss diese CD öfter gehört haben, um den Zugang dazu zu finden.
Mag sein, dass die Klasse von Songs auf dem Vorgängeralbum wie "Black No.1", "Christian Woman" oder "Bloody Kisses" nicht erreicht wird, dafür aber ist "October Rust" auch ganz anders aufgebaut und die Songs erscheinen wie ein einziges gesamtes Stück, da sie alle ineinander übergehen.
Dass die Band Kompromisse eingegangen wäre, sehe ich anders, da das Album sehr düster ist und einen ziemlich eigenen Sound beinhaltet. Der Gitarrensound ist oftmals sehr "kratzig", z. B. bei "Be My Druidess", der Bass brummt wie eh und je und wenn man der Musik unter Kopfhörern lauscht, tauchen tausend Bilder vor einem auf. Wie sagte der eine Kollege doch so treffend: Wald, Mond, Feen, Herbst... Das ist sicher auch dem Keyboard zu verdanken, das genial eingebaut worden ist und der Musik eine tolle Atmosphäre gibt, auch wenn es vielleicht hin und wieder etwas poppig klingen mag, wie bei "My Girlfriend's Girlfriend", das man gerne auch mal in Discos hört. Hier gilt wohl das gleiche wie schon bei "Bloody Kisses" für "Summer Breeze": Der bekannteste Song dürfte auch der am wenigsten düstere sein...
Peter Steeles Texte sind erneut tiefgründig und sehr depressiv. Er singt über den Tod seines Vaters ("Red Water"), über Liebe und Tod ("Love You To Death" - ein wunderschönes Lied -, "Die With Me", "Burnt Flowers Fallen") und ist wieder sehr zynisch ("My Girlfriend's Girlfriend").
Des weiteren gibt's überraschenderweise ein Neil Young-Cover mit "Cinnamon Girl". Jeder Neil Young-Fan (ich selber mag ihn auch sehr gerne) wird sich wohl nur sehr schwer an diese Umsetzung des Liedes gewöhnen können - wenn überhaupt.
Das Highlight des Albums ist sicher das finale Stück "Haunted", in dem es um einen Succubus geht, einen weiblichen Dämon, der Sex mit einem Mann hat (daher auch "I hate the morning"). Dieses herrliche Fade-out mit der Hammond und den genialen Drums könnte Stunden weitergehen...
Für einen ruhigen Abend - ich finde, diese CD MUSS man am Abend bzw. in der Nacht hören, am besten mit einem Genussmittel - ist "October Rust" genau das Richtige. Man lehne sich zurück, lausche den schönen Melodien und Klangfarben, gebe sich den Bildern hin und lasse sich von der Melancholie treiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.08.2013, 18:26:11 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 25.08.2013, 18:28:18 GMT+2
DOC meint:
Ich hoffe, dass Roadrunner-Records irgendwann noch mal die Promo-Mixes als Special-Bonus Edition raushauen.

Die "anderen Versionen" gefallen mir SEHR gut und vor allem die Pictures of Matchstick Men nur mit Peter's vocals...absolut geil und VIEL besser als die schon recht gute Version mit Ozzy am Mic.

http://www.youtube.com/watch?v=0ZnpretyPw0&list=RD020ZnpretyPw0
http://www.youtube.com/watch?v=54ugzJNjMR0&list=RD020ZnpretyPw0

Ich hoffe Roadrunner kann noch ein paar Kröten gebrauchen, meine Bestellung wäre in diesem Fall 100% sicher.

Doc
‹ Zurück 1 Weiter ›