Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 31. Mai 2011
Nachdem klar ist, daß es keine 5. Staffel mehr geben wird, ist die 4. also das Ende der der Serie. Und das ist trotz aller Bemühungen, die Serie wieder auf Kurs zu bringen, auch gut so!

Man kann nur mutmaßen, ob die Absurdität der Episoden am Autorenstreik lag oder einfach an Einfallslosigkeit.

Aber jede einzelne Episode zeigt eindrucksvoll, was passiert, wenn man unter großem Erfolgsdruck steht, aber keine frische Ideen für die Umsetzung hat.

Beinah alle Protagonisten scheinen an einer psychischen Instabilität zu leiden. Sei es Hiro, der einen Gehirntumor hat und dem Tode ins Auge blickt; Sylar, der plötzlich den Drang nach menschlicher Nähe verspürt und gut werden möchte; Peter, der nach dem Tode Nathans seine Bestimmung sucht oder Matt, der gegen den in seinem Gehirn wohnenden Sylar zu kämpfen versucht.

Die Handlung beschränkt sich größtenteils auf die Beziehung zwischen Claire und ihrem Vater und alles scheint sich in jeder Episode zu wiederholen. Vater und Tochter treffen sich und diskutieren über die Gefahren der Welt. Noah will Claire mit allen nötigen Mitteln beschützen, aber Claire will nicht "bemuttert" werden und ihren eigenen Weg finden.

Sylar wird hier als Oberbösewicht durch den Jahrmarktbesitzer Samuel, der seine Kräfte überproportional durch andere in seiner Nähe befindlichen Mutanten steigern und so ganze Landstriche dem Erdboden gleich machen kann, abgelöst.

Aber so mächtig seine Kräfte auch sein mögen, so simpel ist auch sein Ende...

In der 4. Staffel werden einige neue starke Mutanten eingeführt, von denen einige Samuel treu ergeben sind, aber sich am Ende doch plötzlich von ihm abwenden.

Man wird den Eindruck nicht los, daß hier planlos viele Handlungsstränge in einen Topf geworfen wurden, in der Hoffnung, es würde niemandem auffallen, daß die meisten sich in Wohlgefallen auflösen.

Die wenigen immer noch vorhandenen durchdachten und gewissenhaft inszenierten Szenen werden leider von den wirren und hanebüchenen erschlagen, sodaß am Schluss beim Zuschauer ein Mix aus Wehmut über das Ende der Heroes zurückbleibt und aus Erleichterung, daß der Blödsinn endlich ein Ende hat.

Die Heroes sind fulminant gestartet und haben leider Schiffbruch erlitten.

Wer sich, wie ich, einen würdigen Abschluss der Serie gewünscht hat, wird hier leider über alle Maßen enttäuscht!

Das Bild der BD ist durchweg gut, aber weit entfernt von brilliant.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

3,8 von 5 Sternen
31
3,8 von 5 Sternen
32,96 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime