find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

Zitate:

Schmerz spürte man eben nicht nur körperlich, ich war mir nicht sicher, ob er das wusste. Er hatte mir mit seiner Zurückweisung wehgetan, gerade als meine Wunden heilten - ob es nun zu meinem Wohl sein sollte oder nicht.
(Seite 276)

Mir war klar, dass sie mich damit aus dem Fokus der Aufmerksamkeit retten wollte. Jedes Mal, wenn ich glaubte, ich könnte sie gar nicht noch mehr lieben, überraschte sie mich, in dem sie ein weiteres Stück meines Herzens eroberte.
(Seite 329)

"Außerdem ist das Leben viel zu kurz, um sich was vorzumachen und solche Spielchen zu spielen. Ich möchte meine Zeit gerne mit Leuten verbringen, bei denen ich mich wohl fühle, weil ich bei ihnen ich selbst sein kann. Leute die mich glücklich machen".
(Seite 349)

Mein Leben hatte gerade eine weitere fürchterliche Wende genommen. Ich hatte das schreckliche Gefühl, dass nun alles nur noch schlimmer werden konnte. Und wisst ihr was? Dieses Gefühl hatte ich schon einige Male gehabt ... und ich hatte mich kein einziges Mal geirrt.
(Seite 375)

Inhalt:

Als die 16jährige Alice Bell das erste Mal eine weiße Wolke in Form eines Kaninchens am Himmel sieht, ahnt sie nicht annähernd, wie sehr sich ihr Leben verändern wird. Nach einem schrecklichen Zombieangriff auf ihre Familie, ist sie die einzige Überlebende. Ali zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und geht von nun an auf eine neue Schule. Ein geheimnisvoller Typ, seine Gang und eine faszinierende junge Frau, sind Alice neue Weggefährten. Ali hat nur ein Ziel, sie will sich an den Untoten rächen, und das um jeden Preis.

Meinung:

Der Klappentext klang definitiv sehr vielversprechend und dennoch wusste ich nicht so genau, was mich bei "Alice im Zomieland" erwarten würde. Die Ähnlichkeiten zur Originalgeschichte "Alice im Wunderland" sind zum Glück sehr gering. Ich finde die Geschichte toll, dennoch erhoffte ich mir nun natürlich etwas Neues. Lediglich das weiße Kaninchen, allerdings in sehr abgewandelter Form, sowie Alice Neugierde, erinnern an den Ursprungsroman. Ich bin nicht unbedingt ein "Zombie-Buch-Lese-Fan", was sich allerdings nach Gena Showalters Debütauftakt zu ihrer "The White Rabbit Chronicles" Reihe sicher ändern wird.

Schon nach dem Lesen der ersten Seiten hatte ich einen ziemlich guten Eindruck von Alice Leben gewonnen, ich mochte die junge Frau auf Anhieb. Die tiefe Liebe zu ihrer kleinen Schwester, sowie ihre unkomplizierte Art, machten mir Ali sofort unglaublich sympathisch. Um so mehr graute mir vor dem bevorstehenden Verlust ihrer Familie. Spätestens nach dieser "Szene" ist man als Leser in der Geschichte gefangen, man leidet mit Alice, spürt und fühlt ihre Verzweiflung am eigenen Körper. Dennoch gibt es gerade in dieser schlimmen Zeit Menschen, die in Ali's Leben treten, die wie wärmende Sonnenstrahlen nach einem langen und kalten Winter langsam wieder Wärme und Liebe zurückbringen. Gena Showalter versteht es auf ganz wundervolle Weise, all diese Emotionen miteinander in Einklang zu bringen. Trotz der Traurigkeit und oft düsteren Atmosphäre kommt auch der Humor nicht zu kurz. Dieser ist, wenn die Autorin ihn einsetzt, unglaublich passend und lockert die Geschichte immer genau zum richtigen Zeitpunkt auf.

Durch Zahlreiche Zombiekämpfe bleiben auch die etwas brutaleren Szenen nicht aus. Da "Alice im Zombieland" aber ein Jugendbuch ist, sind diese allerdings auch nicht zu eklig, oder zu sehr im Detail beschrieben. Ich möchte gar nicht so viel mehr vom Inhalt verraten, da ich einfach nichts vorweg nehmen will. Nur noch so viel, ich wurde des Öfteren überrascht,was ich unglaublich gerne mag, denn es gibt nichts schlimmeres als Bücher, bei denen man schon genau sagen kann, was als nächstes passiert, oder wie die Geschichte ausgeht.

Alice spricht uns als Leser (siehe Zitate) oft direkt an, sodass man das Gefühl hat, mit einer Freundin zu reden. Trotz all ihrem Leid, gibt Ali nie auf, sie ist eine wahre Kämpfernatur, sensibel, warmherzig und gefühlvoll. Im Laufe des Buches entwickelt sie sich dennoch ein ganzes Stück weiter, was sich vor allem auch durch ihre interessanten Kräfte widerspiegelt. Absolut begeistert war ich auch von Kat, Alice bester Freundin, so einen Menschen wünscht sich wohl jeder an seiner Seite, sie steht Alice bei und zu ihr, egal was auch passiert. Der männliche Hauptprotagonist Cole, lässt sicher nicht nur mein, sondern jedes Frauenherz höher schlagen. Er ist der typische Bad Boy, mit weichem Kern, und doch noch so viel mehr! Da Alice und Cole etwas verbindet, worauf ich jetzt nicht näher eingehen werde, sind sämtliche Szenen mit den beiden etwas besonderes, die Chemie zwischen ihnen sprüht richtige Funken, großartig!!! Auch die restliche "Zombiegang" bestehend aus mehreren Jungs und zwei weiteren Mädels hat es mir definitiv angetan. Tolle Charaktere, von denen wir in den Folge-Büchern sicher noch so einiges erwarten dürfen. Vertrauen und das Verlassen aufeinander sind sehr wichtige Komponente im Kampf gegen die Untoten und somit auch in "Alice im Zombieland". Natürlich sind auch die "Bösen" und damit meine ich jetzt nicht die Zombies zahlreich vertreten, und sorgen so für einige Aufregung.

Gena Showalter's Schreibstil ist sehr angenehm, frisch, locker und mit tollen Humor gespickt. Ich bin unglaublich gespannt darauf, wie es mit Alice, ihren Kräften, Kat, Cole und Co. weiter gehen wird. Und auch wenn dieser erste Band nicht mit einem fiesen Cliffhänger endet, würde ich am Liebsten jetzt sofort weiter lesen, da einfach noch so vieles ungeklärt ist und ich natürlich wissen will, was es damit auf sich hat.

Absolut erwähnenswert ist auch noch das Cover, denn Darkiss hat sich mit der Gestaltung einmal mehr selbst übertroffen, ist es nicht absolut genial und so was von passend!!! Schon alleine Alice in ihrem hellblauen Kleid sieht richtig hübsch aus. Umgeben ist sie außerdem noch von lauter Kartenelementen, kleinen Totenköpfen und Knochen. Der restliche schwarze Hintergrund sowie die kleinen Äste runden das Gesamtbild einfach perfekt ab. Auf der Rückseite ist außerdem noch ein weißes Kaninchen abgebildet, welches sich im selben Wald aufhält, in dem sich auch Alice befindet. Die Schriftfarben passen sich sowohl der äußeren Gestaltung als auch der inneren, giftgrünen Farbe des Buches an.

Fazit:

Wer düstere Zombiegeschichten, gespickt mit Humor, bei der Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt aber keineswegs zu kurz kommen mag, sollte sich "Alice im Zombieland" von Gena Showalter auf keinen Fall entgehen lassen. Ein toller Roman, der mich absolut begeistern konnte und mir viele tolle Lesestunden beschert hat.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.